28.12.14 13:55 Uhr
 139
 

New York: Proteste wegen Schüssen auf Farbige

Im New Yorker Stadtteil Brooklyn haben über 200 Menschen gegen Schüsse von Polizisten auf Farbige protestiert, dabei kam es zu heftigen Ausschreitungen zwischen der Polizei und den Demonstranten.

Dabei traf anscheinend der Unmut zwischen zwei getöten Polizisten und dem Tod eines Farbigen aufeinander.

Ein derartiger Trend bestätigt sich unterdessen, da laut Statistiken fast jeden Tag, ein Mensch durch Polizisten oder andere Aufsichtspersonen der Behörden getötet wird.


WebReporter: ScienceCrazy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, York, Proteste
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
New York: Türkischer Präsident in Prozess von Kronzeugen schwer belastet
Bislang war Tanzen in New York verboten: 91 Jahre altes Dekret nun aufgehoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2014 00:06 Uhr von lucstrike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Qh es handelt sich nur um einen Trend, na dann warten wir mal ab was 2015 uns so an Verbrechen - Trends beschert ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
New York: Türkischer Präsident in Prozess von Kronzeugen schwer belastet
Bislang war Tanzen in New York verboten: 91 Jahre altes Dekret nun aufgehoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?