28.12.14 10:53 Uhr
 116
 

Griechenland: Feuer auf Adria-Fähre

Auf einer Autofähre die 411 Passagiere und 56 Besatzungsmitglieder an Bord hatte, ist am heutigen Sonntagmorgen vor der Küste Griechenlands ein Feuer ausgebrochen. Rund 200 Passagiere sind bis jetzt gerettet worden,aber starker Wind und Wellen behindern die Rettungsarbeiten.

Von verletzten oder vermissten Personen werde derzeit nicht ausgegangen, obwohl laut Berichten des Senders Skai einige Personen in Panik ins Wasser gesprungen seien.

Das Feuer sei auf einem der Autodecks der Fähre ausgebrochen, die sich auf dem Weg von Igoumenitsa in Griechenland nach Ancona in Italien befand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: osssssis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Fähre, Adria
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 13:54 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben die denn eigentlich kein Schnellangriff im Bereich der Fahrzeuge? Sollte doch eigentlich selbstverständlich sein, dass dort wo Fahrzeuge (erst recht in geschlossenen Räumen) transportiert werden, das entsprechende Brandschutzmittel zur Verfügung stehen und das Personal entsprechend in der Brandbekämpfung geschult ist. In der EU erwarte ich sowas als Passagier zumindest. Aber so wie ich das einschätze, wird da vermutlich nur ein 6Kg Feuerlöscher hängen, der im Notfall schon das Schiff löschen wird.

Hoffentlich geht das für die Menschen an Bord noch einigermaßen gut aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?