28.12.14 10:31 Uhr
 1.456
 

Air-Asia-Flugzeug vom Radar verschwunden

Ein mit 162 Passagieren besetztes Flugzeug der Fluggesellschaft Air Asia ist vor Indonesien vom Radar verschwunden. Wegen schlechten Wetters habe der Pilot kurz vor dem Verschwinden der Maschine um eine Änderung der Flugroute gebeten.

Die Behörden in Indonesien gehen davon aus, dass das Flugzeug, welches sich auf dem Flug von Indonesien nach Singapur befand, 145 Kilometer vor der Insel Belitung abgestürzt ist.

An Bord von Flug QZ8501 befanden sich sieben Crewmitglieder und 155 Passagiere, darunter 16 Kinder. Sechs der Fluggäste stammen aus dem Ausland, darunter drei Südkoreaner und jeweils eine Person aus Singapur, Großbritannien und Malaysia.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: osssssis
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Radar, Air
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Berlin: Mann missbrauchte mehrere Mädchen im Internet und vermittelte sie weiter
Dresden: Opfer von zwei Nordafrikanern schwer traumatisiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 11:03 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Man sollte mal einen Blick auf die dortige Flugsicherung werfen, ich bekomme so langsam meine zweifel das die dortigen Kontrollinstanzen ihre Arbeit richtig machen.
Kommentar ansehen
28.12.2014 11:09 Uhr von architeutes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Auch bei MH370 sind wichtige Dinge gar nicht oder nur viel zu spät durchgeführt worden , ich schließe mich @das_leben.... zu 100% an.
Kommentar ansehen
28.12.2014 11:30 Uhr von avengedsevenfold
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lost?
Kommentar ansehen
28.12.2014 13:16 Uhr von Knutscher
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt
Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
AfD-Politiker soll als Bundestagsalterspräsident mit Reform verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?