28.12.14 09:40 Uhr
 372
 

Tesla: Neuer Roadster mit Reichweite von über 600 Kilometern

Tesla hat jetzt einen neuen Roadster mit einer Reichweite von über 600 Kilometern angekündigt, der dafür nur eine einzige Aufladung benötigt.

Ermöglicht wird das unter anderem durch eine veränderte Aerodynamik, was in folge dessen eine Veränderung des Windwiderstandes zur Folge hat und damit zu einem geringerem Verbrauch führt.

Hinzukommend wurde der Rollwiderstand entscheidend zugunsten der Kilometer-Reichweite verbessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ScienceCrazy
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Neuer, Roadster, Tesla, Reichweite
Quelle: upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 10:41 Uhr von NilsGH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Im Gegensatz zu anderen Herstellern kannst du das bei Tesla auch :-) Naja, zumindest annähernd.

Dass der Luftwiderstand so viel damit zu tun hat, kann ich mir fast nicht vorstellen, darauf hat Tesla doch schon immer geachtet.

Beim Rollwiderstand war bzw. ist da sicherlich mehr Potential.

Aber 600 km mit einer Aufladung ist schon eine Hausmarke. Klar, auch bei Tesla reduziert sich die Reichweite besonders im Winter ebenfalls, die kochen ja auch nur mit Wasser. Aber wenn dann auch noch 400 km übrig bleiben, liegen sie gegenüber der Konkurrenz noch Meilien weit vorne.

Wieso kommt kein deutscher Hersteller mal auf die Idee, die Patente von Tesla zu übernehmen und sich mit Panasonic zusammen zu tun? Die Patente sind doch von Tesla zur Nutzung frei gegeben worden. Nein, lieber murkst man in der eigenen "Forschungsabteilung" (Was treiben die eigentlich die ganze Zeit dort, außer in der Nase popeln?) rum und verschleudert Milliarden.
Kommentar ansehen
08.01.2015 19:58 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also 450 in real....
Genau so wie bei den alten Verbrennern, da werden auch nur Optimalwerte veröffentlicht.
GolfX 4,5 Liter, in Real sind es dann 6,2 usw....
Daran muss man sich gewöhnen.
Wenn die Akkus aber um den Faktor 5 besser werden, dann kann man mit Elektroflitzern 2000 Kilometer weit brettern....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?