28.12.14 09:38 Uhr
 4.183
 

Ab 2016 wird es in Finnland an Schulen keine Schreibschrift mehr geben

In Finnland wird in den Schulen derzeit noch die Schreibschrift gelehrt. Ab 2016 soll dies wegfallen und den Schülern die Möglichkeit gegeben werden nur in Druckbuchstaben schreiben zu müssen. Dies wäre der Fall, wenn andere Eingabegeräte nicht zur Verfügung stehen.

Minna Harmanen vom finnischen Ausbildungsamt ist der Ansicht, dass Schüler bei der Schreibschrift weniger Wert auf den Inhalt als auf das Aussehen achten würden. "Handschrift zu benutzen und vor allem die Buchstaben miteinander zu verbinden ist für viele Schüler schwer", heißt es weiter.

Einige Lehrer sind für die Wahlmöglichkeit auch weiterhin die Schreibschrift nutzen zu können. Bei den Schülern kommt der Vorstoß gut an. Eine Schülerin gab an, dass es ihr dann leichter fallen würde. Eine andere sagte, dass die Eingabe per Computer viel schneller ginge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Finnland, Abschaffung, Schreibschrift
Quelle: noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 09:55 Uhr von HollieWood
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Wie wärs denn wieder mit Keilschrift?
Kommentar ansehen
28.12.2014 09:57 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:12 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:29 Uhr von nchcom
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:36 Uhr von Kemono
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Oh weh. Soweit ist es schon gekommen. Lesen und schreiben sind absolute Basics, die jeder beherrschen sollte. Da spielt es keine Rolle, ob handschriftlich verfasste Dokumente selten sind oder nicht. Die Menschheit verblödet immer mehr.

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:37 Uhr von peerat
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
die meisten haben eh eine Sauklaue, schade dass die Schrift auf ihr Minimum reduziert wird, ich finde an einer schönen Handschrift kann man viel erkennen.

Zählt das schon unter Werteverfall :)
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:41 Uhr von ar1234
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.12.2014 10:51 Uhr von Marco Werner
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Da kommt bestimmt Freude auf,wenn man später mal eine Unterschrift leisten oder ein Testament verfassen soll. Denn die müssen nunmal handschriftlich verfasst werden.
Kommentar ansehen
28.12.2014 11:01 Uhr von Hanna_1985
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ist eine solche Leistung, Schreibschrift zu können?
Es geht um das Verständnis von Buchstaben, Aussprache, Klang, das Verstehen - und um das Wissen, wie die Worte sich schreiben.

Dann zu lernen, die Buchstaben beim Schreiben zu verbinden kann doch dann nun wirklich nicht so schwer sein.

Und ich finde auch individuelle Handschriften gut (in meinem Alltag schreibe ich noch viel mit der Hand). Allein schon im Firmenumfeld (kleines Büro), jede Notiz anhand des Schriftbildes der Person zuordnen zu können, ist Gold wert.
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:00 Uhr von Repmann
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich nur noch in RUNEN schreiben ?

Punkt-Punkt-Komma-Strich, fertig ist das Arschgesicht...
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:01 Uhr von hostmaster
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In Finnland war das bereits am 17.11. bekannt ;)

http://www.savonsanomat.fi/...
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:28 Uhr von lucstrike
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Warum nicht die Schrift ganz weglassen oder noch besser gar nichts mehr lernen. Wenn die Dummheit der Menschheit bei 0 angekommen ist, erkennt man dann wenigstens wer sich von der Masse abhebt. Welt drücken Sie bitte den Resetknopf ...
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:38 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Man könnte ab sofort auch türkisch als Hauptsprache einführen, damit sich türkische Mitmensch_*innen nicht diskriminiert fühlen.

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:40 Uhr von Arne 67
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Damit man in der Zukunft auch jedliche Unterschrift durch irgend ein elektronisches Gerät ersetzen muss/kann.

Malen oder den Kunstunterricht haben die Finnen anscheinend schon abgeschafft.
Denn mit meinem Zeichenprogramm am PC kann ich viel schönere Unikate erschaffen als wie mit dem Pinsel....
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:54 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Naja hier in Deutschland braucht sich eigentlich keiner darüber aufregen.

In der Schule lernen sie den Kindern Schreibschrift.
Und diejenigen die eine Ausbildung machen, müssen in den Berichtshefen dann Normschrift, also eigentlich Druckschrift schreiben.

So wird die erlernte Schreibschrift wieder verlernt und ist so ziemlich sinnlos.
Kommentar ansehen
28.12.2014 13:39 Uhr von Stray_Cat
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade, dass es Kindern anfänglich nicht leicht fällt, die Schreibschrift zu nutzen, spricht dafür, dass hierzu erst bestimmt Regionen im Gehirn miteinander verknüpft werden müssen. Dass damit dann noch andere Fertigkeiten leichter fallen oder überhaupt erst möglich werden, damit ist zu rechnen.

Genauso wie nachgewiesen wurde, dass Bewegung zwischen Abschnitten von Hausaufgaben Lösungen begünstigen.

Und etwas abzuschaffen, nur weil es nicht ganz leicht ist, halte ich für absurd. Man wird deswegen ja auch nicht die Mathematik an Schulen streichen (oder doch?).

Aber warten wir ab, was Finnland für Erfahrungen mit dieser Entscheidung macht. Ich hoffe nur, dass damit nicht eine Welle von "Erleichterungen" in Europa eingeläutet wird, die nach und nach zu immer dümmeren - und damit gewiss auch unkritischeren - Menschen führen wird.
Kommentar ansehen
28.12.2014 13:47 Uhr von Falkfisch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
musste ja kommen, dass hier wieder welche zur Islamkeule greifen...
es heisst ja nicht, das man die Schreibschrift nicht mehr benutzen darf...
ganz ehrlich, ich wünsche mir auch manchmal ein Gesetz, das Briefe an Ämter oder generell Dienstleister in Druckschrift zu verfassen sind...
Was sagt das wohl über die Bittsteller aus, wenn es in den Behörden oder in meinem Fall KDG ein Standartschreiben gibt, mach dem Motto: "Wir konnten Ihren Brief nicht entziffern, wiedeholen sie Ihre Bitte in Druckschrift..."
Kommentar ansehen
28.12.2014 13:53 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wenn ich mir einige kommentare hier durchlese, dann haben offenbar einige hier nicht ganz kapiert, worum es in dem artikel geht. es geht hier nicht darum, dass in finnland das schreibenlernen abgeschafft werden soll, sondern es soll die schreibschrift abgeschafft werden. das ist ein wichtiger unterschied.

@ar1234

volle zustimmung.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.12.2014 14:00 Uhr von Nebelfrost
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
die finnen haben im übrigen das beste schulsystem in der EU, u.a. auch weil so manche überflüssige sachen, die die 99% der kinder später nicht brauchen, über bord geworfen wurden. das finnische schulsystem basiert zudem in seinem aufbau auf dem ehemaligen schulsystem der DDR. die finnen hatten das damals nach der wende von der DDR übernommen bzw. dieses nach dem vorbild der DDR strukturiert, weil das ein wirklich gutes schulsystem war.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
28.12.2014 14:38 Uhr von Djerun
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
dann gibt es halt ein paar grobmotoriker mehr
wenn ich dran denke wie kleine kinder einen stift halten .....
bei vielen wird das mit dem schreiben lernen zügig besser, weil muskulatur und hand-auge-koordination gefragt sind
druckschrift geht einem gut von der hand, weil man eben schreibschrift gelernt hat und damit die feinmotorik
Kommentar ansehen
28.12.2014 14:55 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mag ja sein, dass Schreibschrift dazu führt, dass man sich manchmal doch ein wenig mehr mit dem Aussehen der Schrift beschäftigt als mit dem eigentlichen Sinn. Aber wenigstens bekommt man so auch ein Gefühl für das was man dann schreibt. Aber was interessiert die Wirtschaft schön Gefühl.

Irgendwann wird man dann einmal neidisch in andere Länder blicken und sich fragen: "Wo ist eigentlich unsere Kultur geblieben?"
Kommentar ansehen
28.12.2014 15:08 Uhr von a.maier
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Handschrift zu benutzen und vor allem die Buchstaben miteinander zu verbinden ist für viele Schüler schwer"--- Rechnen und Zahlenverständnis auch. Es gibt Taschenrechner- also wofür das einmaleins lernen?
Kommentar ansehen
28.12.2014 16:54 Uhr von muell222
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Irgendwie musste ich da sofort an den Film Idiocracy denken.
Alles wird immer mehr vereinfacht, um ja niemanden zu überfordern. Keiner muss mehr irgendetwas richtig können.

Und dann regen sich die Leute darüber auf dass im Internet keiner mehr Groß- und Kleinschreibung benutzt, oder dass Toleranz mit zwei L geschrieben wird.

Willkommen auf dem Weg in die Steinzeit.
Kommentar ansehen
28.12.2014 16:59 Uhr von ar1234
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Schreibschrift ist überflüssig. Es gab damals noch ganz andere Arten von Schreibschrift, die mit ähnlicher Argumentation verteidigt wurden. Es gab in Deutschland zeitweilig mehr als eine Handschrift zu lernen.

Hier ein paar Beispiele alter deutscher Handschriften:
http://de.wikipedia.org/...
http://commons.wikimedia.org/...
http://commons.wikimedia.org/...
http://commons.wikimedia.org/...

Die meisten von uns dürften froh darüber sein, dass es diese Schriften nicht mehr gibt. Beim Vergleich fällt vor allem eins auf. Sie alle lassen sich, wenn überhaupt, nur sehr beschissen lesen. Und das obwohl sie äußerst sauber geschrieben wurden. Wenn jemand damals eine Sauklaue hatte, ist die Schrift heutzutage nur noch von Experten entzifferbar. Die einzigen für alle lesbaren alten Schriften sind die Druckschriften. Auch sie müssen mit Sorgfalt geschrieben werden, verzeihen aber mehr Fehler und sind auch dann noch brauchbar, wenn man eine "Sauklaue" hat.

Druckschrift macht Lesen und Schreiben für alle einfacher.
Kommentar ansehen
28.12.2014 17:09 Uhr von mcdar
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
...dann sollten die doch gleich Stempeln...
...Schrift ist auch eine individuelle Ausdrucksart und Kunstform. Jeder der Schreibschrift beherrscht, kann auch Blockschrift. Aber vielleicht sind die Kinder heutzutage tatsächlich so unterentwickelt...
...jaja, der Lehrplan darf nicht aufgehalten werden, die Kinder müssen für den Arbeitsmarkt geeicht und zügig fertig gebacken werden...
ar1234 - hallo? Wir haben keinen Mittelalter mehr und in der Zwischenzeit gab es auch noch Menschen, die sich sogar auch was gedacht haben...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?