28.12.14 09:36 Uhr
 378
 

Indien: Mann stirbt im Kino - Er wollte seinen Lieblingsschauspieler nicht verpassen

Nach einem Bericht der "Times of India" ist ein 58-Jähriger während einer Kinovorstellung verstorben. Zu diesem Zeitpunkt lief ein Film seines Lieblingsschauspieler, Rajinikanth. Diesen wollte er auf jeden Fall noch sehen, obwohl er an Krebs erkrankt war und sein Arzt ihm davon abriet.

Der 58-Jährige hatte sich während der Pause von "Lingaa" noch mit Popcorn und eine Limonade eingedeckt. Nach des Ende des Streifens wurden Reinigungskräfte auf ihn aufmerksam und dachten zunächst, dass jener nur eingeschlummert war.

Rajinikanth, mit dem Spitznamen "Thalaivar", ist vor allem im Süden des Landes ein gefeierter Star.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Film, Kino, Indien
Quelle: volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 11:49 Uhr von Dafuq1990
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jemand muss mir erklären, warum es so arg hervorzuheben ist, dass ein Film mit seinem Lieblingsschauspieler lief. Ich mein der Mann gestorben! Weshalb er gestorben ist, ist gar nicht herauszulesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?