28.12.14 09:12 Uhr
 5.420
 

J.K. Rowling: Tod eines Nebendarstellers in den Büchern tut ihr besonders Leid

Für die Adventszeit dieses Jahres hatte sich "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling für ihre Fans etwas besonders ausgedacht. Sie schrieb kleine Geschichten über den Zauberlehrling.

Nun hat die Autorin geäußert, dass sie den Tod eines der Charaktere in den "Harry Potter"-Geschichten sehr bedauern würde. Es tue ihr um den Charakter Florean Fortescue leid. Diese winzige Nebenrolle schaffte es nicht einmal in die Verfilmungen der Bücher.

"Ich ließ ihn ohne guten Grund kidnappen und töten. Er ist nicht der erste Zauberer, den Voldemort umbrachte, weil er zu viel - oder zu wenig - wusste. Aber er ist der Einzige, um den es mir wirklich leidtut", so Rowling. Es täte ihr so leid, weil Dieser Tod ihre Schuld gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Harry Potter, Leid
Quelle: promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2014 10:19 Uhr von Nerdisch_by_nature
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
IHRE Schuld? Braucht die Dame ein bisschen Publicity? Alles was HP betrifft ist IHRE Schuld, schließlich ist alles ihrer Fantasie entsprungen (Gott sei Dank). Mir persönlich tat der Tod von Snape am meisten leid, der war von Anfang an meine Lieblingsfigur.
Kommentar ansehen
28.12.2014 12:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aua. Der Aufmerksamkeitskuchen wurde gerade aber gewaltig versalzen!
Kommentar ansehen
28.12.2014 13:33 Uhr von T¡ppfehler
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt sie dafür lebenslänglich.
Kommentar ansehen
28.12.2014 14:23 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Harry trifft den Typ am Anfang des 3. Buchs, also kurz vor dem 3. Schuljahr, falls das hier irgendwen interessiert. Der Typ verkauft ganz leckeres Eis. Oder hat verkauft, je nachdem.

Die Behauptung der Autorin ist allerdings lächerlich. Auch wenn sie sich im Nachhinein wünscht, einige Dinge anders geregelt zu haben, ist dennoch jedes einzelne Detail ihre Schuld und damit auch jeder verdammte einzelne Tod. Sie braucht nicht so tun, als ob das der einzige unnötige gewesen wäre.

Ich hoffe nur, dass sie insgesamt nicht so viel bereut, um einen kompletten Reboot zu starten und mit Band 1 neu und "besser" zu beginnen...
Kommentar ansehen
28.12.2014 15:23 Uhr von Knutscher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der Auftakt für eine Anschlussserie.

"The Potters - The Next Generation"

Aliens, Predatoren und Terminatoren haben eine Allianz geschlossen. Nur noch Hogwarts steht zwischen uns und deren Weltherrschaft XD
Kommentar ansehen
28.12.2014 17:17 Uhr von mcdar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...das sind aber nie und niemals Kinderbücher und dazu noch nicht mal gut, ab mind. 12 Jahren...und bitte keine Verfilmungen mehr, oder es kommt jemand, der es kann...
Kommentar ansehen
30.12.2014 00:10 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mir tut das Papier leid, auf dem dieser Schund gedruckt wird...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wird bei den "Harry Potter"-Fortsetzungen dabei sein
J.K. Rowling plant fünf "Fantastic Beasts"-Filme und wird Drehbuchautorin
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe würde gerne James-Bond-Bösewicht spielen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?