27.12.14 15:23 Uhr
 615
 

Taiwan: "Fliegendes" Nilpferd erstaunt verwirrte Anwohner

Als ein Nilpferd während eines Transports aus dem LKW auf ein geparktes Auto sprang, staunten die verwirrten Anwohner nicht schlecht.

Fernsehbilder zeigten das verletzt auf der Straße liegende Tier, dem eine weiße Flüssigkeit aus den Augen sickerte.

Das Nilpferd brach sich bei dem Vorfall unter anderem ein Bein. Der Besitzer des Tieres wurde wegen Verletzung des Tierschutzes mit einer Geldstrafe von umgerechnet 2.400 US-Dollar bestraft.


WebReporter: Axelzucker
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Taiwan, Anwohner, Nilpferd
Quelle: hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2014 15:37 Uhr von langweiler48
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
@Autor .....

Der Titel deiner News könnte auch von einem Blödzeitungs Reporter stammen
Kommentar ansehen
27.12.2014 19:19 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
https://www.youtube.com/...

https://www.youtube.com/...

2 weitere tragische einzelfälle von tiermisshandlung

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?