27.12.14 13:48 Uhr
 535
 

Mitgliederzahlen: Altparteien verlieren - nur AfD mit Zugewinn

Die Alternative für Deutschland (AfD) konnte in diesem Jahr ihre Mitgliederzahl um 6.400 vergrößern, während die anderen Parteien Verluste hinnehmen mussten. Der Kölner Stadt-Anzeiger hatte die Mitgliederzahlen der Parteien für dieses Jahr recherchiert und verglichen.

Feststellbar ist, dass sich der Abwärtstrend der Vorjahre bei den Mitgliederzahlen der Regierungsparteien weiter fortführt. So verlor die SPD 12.500 Mitglieder, im Vergleich zur CDU, die im gleichen Zeitraum einen Mitgliederverlust von 7.000 zu verzeichnen hatte.

Auch die Oppositionsparteien verloren Mitglieder, wobei die Linkspartei mit einem Minus von 1,8 Prozent schlechter abschnitt als die Grünen, mit einem Verlust von 0,7 Prozent. Sollte die AfD weiter Zuwächse verzeichnen, dürfte sie die Piraten bald als siebtstärkste bundesdeutsche Partei ablösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlipX
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Mitglied, AfD
Quelle: ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei erbost über Laptop-Verbot für Direktflüge aus Istanbul in die USA
Empörung über Tweet von Donald Trumps Sohn nach Anschlag in London
Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2014 14:04 Uhr von muell222
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
Natürlich werden die Altparteien das nicht als Folge ihrer Politik betrachten.

Daran sind nur die Ballerspiele schuld, die Russen, die Nazis, das Wetter oder die "Raubkopierer".

Sieht man ja nach jeder Wahl wieder an den selbstgefälligen Sprüchen.
Kommentar ansehen
27.12.2014 14:50 Uhr von Arne 67
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
könnte vielleicht daran liegen, das die bis jtzt noch nicht gelogen haben....
Kommentar ansehen
27.12.2014 15:48 Uhr von Knopperz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Schwarz - Grün.... rofl

Du weisst schon das Grün + CSU ungefähr so spinnefeind sind wie NPD + Linke?
Und ohne CSU macht die CDU (leider) überhaupt nichts.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 19:33 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Na klar... wer (noch) kaum Mitglieder hat, kann auch viele hinzugewinnen.
Kommentar ansehen
27.12.2014 22:05 Uhr von mcdar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...CDU und SPD radikalisieren Deutschland durch ihre eigene lebensfremde Konzern-Radikalisierung mit eigenen finanziellen Gewinnaussichten und Statuserhalt durch Duckmäsertum für Lobbyisten...Politik sollte nicht nur solchen dienen, die sie für Gewinnzwecke missbrauchen...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus
Bayern: Großeinsatz der Polizei an Schule wegen Spielzeugwaffe
Ukraine: Größtes Munitionslager des Landes explodiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?