27.12.14 11:09 Uhr
 74
 

Museum Kurhaus Kleve widmet sich 2015 seinem Namensgeber

Im kommenden Jahr wird sich das Museum Kurhaus Kleve um seinen Namensgeber Ewald Mataré widmen und von seinen Werken eine Ausstellung einrichten.

Bereits im März wird die Ausstellung auf die Berliner Jahre des Künstlers eingehen. Vor allem sollen Werke von Mataré gezeigt werden, die in den 20er Jahren entstanden und noch weitestgehend unbekannt sind.

Neben weiteren Aktivitäten im Sommer soll es zum Jahresausklang noch eine Ausstellung über Govaert Flinck geben. Flinck ist 1615 in Kleve zur Welt gekommen und war später ein Schüler Rembrandts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kleve, Kurhaus
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2014 15:39 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ich die überschrift laß, dachte ich so "armes kind namens kurhaus"...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?