27.12.14 11:09 Uhr
 74
 

Museum Kurhaus Kleve widmet sich 2015 seinem Namensgeber

Im kommenden Jahr wird sich das Museum Kurhaus Kleve um seinen Namensgeber Ewald Mataré widmen und von seinen Werken eine Ausstellung einrichten.

Bereits im März wird die Ausstellung auf die Berliner Jahre des Künstlers eingehen. Vor allem sollen Werke von Mataré gezeigt werden, die in den 20er Jahren entstanden und noch weitestgehend unbekannt sind.

Neben weiteren Aktivitäten im Sommer soll es zum Jahresausklang noch eine Ausstellung über Govaert Flinck geben. Flinck ist 1615 in Kleve zur Welt gekommen und war später ein Schüler Rembrandts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kleve, Kurhaus
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2014 15:39 Uhr von Sir.Locke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ich die überschrift laß, dachte ich so "armes kind namens kurhaus"...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein
CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?