27.12.14 09:00 Uhr
 10.556
 

Raumschiffantrieb: Erfinder will angeblich einen Warp-Antrieb entwickelt haben

Was in der Science-Fiction-Reihe "Star Trek" ganz normal ist, will jetzt der Erfinder David Pares aus Omaha (USA) entwickelt haben.

In seiner Garage will David Pares jetzt den weltweit ersten Low-Power-Warp-Antrieb gebaut haben. Allerdings sind Wissenschaftler dieser Behauptung gegenüber eher skeptisch.

Professor Jack Kasher von der Munich Business School ist der Meinung, dass David Pares für solch eine Entwicklung gar nicht die Mittel hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Erfinder, Raumschiff, Antrieb, Warp
Quelle: unexplained-mysteries.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2014 09:11 Uhr von blade31
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommen die Borg jetzt nicht :)
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:18 Uhr von 54in7
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
viele großartiken erfindungen wurden in geragen entwickelt
also einfach mal abwarten ob man es für irgendwas verwenden kann
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:32 Uhr von -canibal-
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
...ich hab mir aus zwei Wäscheklammern, einem Gummiband, einem Stück Pappe und Alleskleber auch schon einen patentreifen Laserblaster gebastelt....wo liegt das Problem.... ;D

[ nachträglich editiert von -canibal- ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:33 Uhr von cyberax99
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso stört Niemanden das "Star Treck" in der News...
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:35 Uhr von cyberax99
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@54in7

Garagen meinst du?
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:41 Uhr von MBGucky
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig
Wir haben aber noch gar nicht 2063

@54in7
Hört sich toll an, ist aber leider in vielen Fällen ein Mythos.

@News
Ich hab jetzt echt an TrendsderZukunft gedacht, aber es gibt wohl offensichtlich noch schlimmere Quellen.

@cyberax99
Hab ich auch einen Moment drüber nachgedacht. Aber als Fremdgänger wollt ich da nicht drüber meckern.

[ nachträglich editiert von MBGucky ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 09:54 Uhr von MRaupach
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@cyberaxx99

Weil die Idee des Warp-Antriebes tatsächlich aus StarTrek stammt.

Viele technologische Ideen aus StarTrek wurden/werden später diskutiert oder sogar umgesetzt.

Tablet-PCs sind z.B. eine dieser Star-Trek Ideen.

Der Warp-Antrieb wird übrigens seit der 100-Year-Starship Konferrenz von 2012 von den anwesenden Forschern als durchaus machbarer Antrieb angesehen.
Zuvor galt das Konzept noch als "Sience Fiction"!
Kommentar ansehen
27.12.2014 10:03 Uhr von cyberax99
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@MRaupach

In der News stand Star Treck statt Star Trek.
Kommentar ansehen
27.12.2014 10:23 Uhr von stoske
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@ouster: Nur weil du diese Definition nicht kennst, heisst das nicht, dass es keine gäbe. Google, Wikipedia, 2 Sekunden...

"Unter einem Warp-Antrieb (englisch to warp „verzerren“, „krümmen“) versteht man im Allgemeinen einen Antriebsmechanismus, der Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit durch gezieltes Krümmen der Raumzeit ermöglicht."
Kommentar ansehen
27.12.2014 11:19 Uhr von bewu1982
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ZITAT:
viele großartiken erfindungen wurden in geragen entwickelt
also einfach mal abwarten ob man es für irgendwas verwenden kann
ZITAT ENDE

Ja genau, Microsoft zum Beispiel :-)
Kommentar ansehen
27.12.2014 12:01 Uhr von TimeyPizza
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L
Deuterium ist ein stabiles Wasserstoff-Isotop. Das wird nicht instabil.

Was du meinst ist, das du hoffst, das das Eindämmungsfeld um die Dilithiumkristalle hält, welche sicherstellen, das es nur zu einer 1:1 Reaktion zwischen Materie und Antimaterie kommt, sonst gibt es eine katastrophale Kettenreaktion durch die Antimaterie
:D

Nerds for the Win!

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 13:28 Uhr von Steel_Lynx
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ bewu1982
Wir reden hier von großartigen Erfindungen!!
Du nennst MS großartig?

Schäm dich...du gehst jetzt 5 Minuten in die Ecke und denkst mal über das nach was du hier schreibst :-)

@News
Forscher entwickelt Warp-Antrieb: Super!
In seiner Garage: Never, nie, nicht!!

Wenn es irgendwie möglich wäre aus 110V, 230V oder Starkstrom ein (Eindammungs-) Kraftfeld zu erzeugen, hätten wir schon lange einen funktionierenden Fusionsreaktor.
Jedoch verbraucht das Eindämmungsfeld mehr Energie als der Reaktor liefert.

Welche Stromquelle hat er also Benutzt? Antimaterie? Ich glaube kaum.
Wer sich mit dem Thema befasst, wird wissen wieviel Aufwand betrieben wird um auch nur 0,01 microgramm herzustellen, vom speichern und transportieren ganz zu schweigen.

@ ouster
Eine Definition ist eine genaue Umschreibung, das was du erfragst, ist eine Explination (also eine Erklärung aller Technischen pararmeter). Da es bisher noch niemandem gelungen ist einen Warp-Antrieb funktionierend herzustellen, gibt es diese nicht. Nur die aus Star-Trek und das ist (Si-)Fiction.
Bei ernsthaften Wissenschaftlern wird darüber spekuliert, dass es so funktioniert wie es in dem Wiki-Artikel verfasst ist. Auch wenn es dort vereinfacht dargestellt wird.

(Wenn es dich interessiert, Googel mal danach. Universitäten in SanFrancisco, Bosten, Bochum, so wie die NASA und die ESA und das MIT beschäftigen sich damit.)
Kommentar ansehen
27.12.2014 13:40 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Woher bezieht er denn seine Energie die er für diesen Antrieb benötig (In der Serie ja immerhin durch einen Antimaterie-Kern..).. etwa aus einem Flux-Kompensator ?
Kommentar ansehen
27.12.2014 14:33 Uhr von Serhat1970
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was man nicht alles erfunden haben will nach drei Flaschen Jack Daniel´s und 6 Joints, von der Fortgeschrittenen Syphilis noch gar nicht gesprochen...
Kommentar ansehen
27.12.2014 14:39 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun das Deuterium ist nicht das Problem... das Zeug gibts ja hier und ist stabil.. wo will der Typ den Antiwasserstoff = Antimaterie herkriegen und eindämmen ? Von ein par Dilitihum Kristallen zu Reaktionskontrolle mal abgesehen ?

Oder ist vor kurzem Irgendwo ein Klingonischer Warbird abgestürzt ? Evtl können wir die billigen Klingonischen Kristalle dann ja Rekristalsieren mit Hilfe eines Atomreaktors LOL
Und immer drann denken Mischungsverhältnis 1:1 !
Und bitte das Warpfeld präzise kalibrieren sonst gibts ein Wurmloch :)
Kommentar ansehen
27.12.2014 14:40 Uhr von MRaupach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ JohnDoe_Eleven

Gute Frage!

Eigentlich wurde ja bis zur 100 Year Starship Konvention angenommen, dass die nötige Energie um ein stabiles Warp-Feld zu erzeugen viel zu viel ist, um sie dauerhaft erzeugen zu können.

Aber es wurde da viel gerechnet und der nötige Energiewert wurde nach unten korrigiert und dadurch wurde es "machbar" , was aber nicht bedeutet, dass es plötzlich wenig Energie ist! Die Korrektur machte nur aus: "unmöglich viel" eine "theoretisch erzeugbare Energiemenge" ...

Aber man kann davon ausgehen, dass selbst für ein sehr kleines Warp-Feld mehr Strom benötigt wird, als die Leitungen in der Garage hergeben...

Sollte ich mich irren freue ich mich aber ;)

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 15:14 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum soll er es nicht, Einstein war auch am Anfang Dumm.
Kommentar ansehen
27.12.2014 15:20 Uhr von MRaupach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ ouster

und du gehst davon aus, das man jeder Erfindung schon 100% VORHER verstanden hat und DANN erst baut man sie zusammen...

ALLES beginnt erst mit einer IDEE!

Und die Idee des Warp Antriebes ist es ja, das man ein Feld erzeugt, das den Raum krümmt...

WIE genau das erzeugt werden soll ist bisher noch offen...

Was man aber errechnet hat ist, dass solche Formen der Raumkrümmung MÖGLICH sind und in etwa wie viel Energie benötigt wird.

Nun muss man noch von dem "Es geht" zu dem "SO geht es" kommen, dann kann man es auch bauen ;)
Kommentar ansehen
27.12.2014 15:35 Uhr von MRaupach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ouster:

Du hast ja Recht, ich bezweifel ja auch stark, dass die News sich als "echt" rausstellt.

Trotz allem wurden viele Erfindungen erst hinterher richtig verstanden, die Wasserstoffbombe ist z.B. eine dieser Erfindungen, denn sie übertraf die errechnete Sprengkraft sogar noch....

Und ja auch glaue ich, dass wir noch einige Jahre von der Entwicklung eines Warp-Antriebes entfernt sind und evtl gibt es vorher sogar ein anderes Antriebskonzept, das effizienter arbeitet...

Denn auch wenn Über-Licht-Reisen mit einem solchen Antrieb theoretisch möglich ist, so ist die Energiemenge dafür doch enorm...
Kommentar ansehen
27.12.2014 16:21 Uhr von Spiderboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das sich die Newsquelle "unexplained-mysteries" nennt ...
Kommentar ansehen
27.12.2014 17:32 Uhr von silent_warior
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mister-L
Ein Replikator kann keinen lebenden Gagh erzeugen und nur lebender Gagh ist guter Gagh.
Kommentar ansehen
27.12.2014 17:51 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmhh in der garage, so so..

wie sahen denn die testflüge aus?
oder hat der das dingen eingeschaltet und stand in der gekrümmten küche anstatt in der garage?

ich fänds ja echt pralle wenn jemand da was entwickelt hat, aber ein paar mehr infos wären nett.
hat er es theoretisch entwickelt und weis jetzt wie es geht, braucht er also nur alle materialien und nen 200 köpfiges team?
oder ist das dingen fertig und der typ sitzt schon im delta quadranten?
Kommentar ansehen
27.12.2014 18:21 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle ist ein "Low-Wrap-Antrieb"? Also doch kein Wrap Antrieb.....
Wohl eher ein Döner Antrieb, oder ein Pide-Antrieb.....

Na ja, ob man mit den jeweils entstehenden Gasen einen Antrieb erreichen kann , ist mir schleierhaft.

Aber OKAY.
Kommentar ansehen
27.12.2014 18:22 Uhr von bigpapa
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@MRaupac

Nicht zu vergessen mein altes Nokia-Handy. Das hatte mit einen Kommunikator wie ihn Kirk nutze, ne verdammt große Ähnlichkeit.

Mein jetziges Handy ist fast so schlau wie diese Scanner.
Besonders wenn man es mit so Körperfunktionsüberwachungsgeräten verbindet.

Was die News angeht.

Einstein hat seine Relativitätstheorie auch nie wirklich bewiesen.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
27.12.2014 21:55 Uhr von STN
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schule gibt es wirklich, nur hat die Schule keine Physik Sparte.... es ist eine Wirtschaftsschule....

http://de.wikipedia.org/...

Im "Original" Bericht steht auch nichts von der Schule, das hat sich unexplained-mysteries.com selber ausgedacht.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?