26.12.14 16:31 Uhr
 691
 

Europas Sportler des Jahres: Manuel Neuer hatte eine Stimme weniger als Lewis Hamilton

Bei der Wahl zu Europas Sportler des Jahres gewann der Formel-1-Rennfahrer und diesjährige Weltmeister Lewis Hamilton den ersten Platz.

Manuel Neuer, er wurde dieses Jahr Fußball-Weltmeister, belegte mit einer Stimme weniger den zweiten Platz.

Platz drei ging an Novak Djokovic (Serbien/Tennis), vor Cristiano Ronaldo (Portugal). Ronaldo ist der amtierende Weltfußballer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Neuer, Stimme, Sportler, Manuel Neuer, Lewis Hamilton
Quelle: handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Manuel Neuer neuer Kapitän der Nationalmannschaft
Fußball: Neuer Kapitän der Nationalmannschaft ist Torhüter Manuel Neuer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2014 17:41 Uhr von Romendacil
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Scho gewagt, Autofahrer mit richtigen Sportlern zu vergleichen :D
Kommentar ansehen
26.12.2014 20:43 Uhr von McBunny2000
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@slimer72 wow was haste gefuttert um so ein Kommentar abzugeben? anscheinend haste den "durchblick" verloren was der bei der WM geleistet hat wird der Gokart Fahrer nie erreichen,also nimm dein Döddel inne Hand und sag wie Blöde und Dumm du bist.

[ nachträglich editiert von McBunny2000 ]
Kommentar ansehen
26.12.2014 20:45 Uhr von Schnulli007
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hamilton ist genau so ein ranziger Penner, wie sein kleinwüchsiger Kollege Fernando Alonso.
Kommentar ansehen
27.12.2014 08:41 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@slimer72
Was hat denn Hamilton so viel getan? Er hat in einem absolut überlegenen Auto mehr Rennen gewonnen als Rosberg. Das einzige das wir also wissen ist dass Hamilton besser als Rosberg ist. Wenn alle 22 Fahrer das gleiche Auto fahren würden, könnte er also der beste sein oder einer der besten 21.

Gerade die letzten Jahre mit der Dominanz von Red Bull und jetzt eben Mercedes zeigt doch, wie wenig die Weltmeisterschaft von den Fahrern abhängig. 2013 hatte Vettel 208 Punkte Vorsprung auf Hamilton, diesmal Hamilton 217 Punkte. Hier sieht man, wie unwichtig die Fahrer sind. Einzig der Vergleich mit dem Teamkollegen ist hier noch aussagekräftig.

Sich mit diesem Wissen als Weltmeister zu bezeichnen muss ihn voll mit Stolz erfüllen.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 10:24 Uhr von Enny
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wer hat bloß für diesen merkwürdigen Torwart der Bauern gestimmt ?
Kommentar ansehen
28.12.2014 20:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Romendacil:
"Scho gewagt, Autofahrer mit richtigen Sportlern zu vergleichen"

Wie heißt es so schön:
That´s the diffenrence between racing and other sports. For Football, Tennis, Golf .... you only need one ball....

:-D
Kommentar ansehen
28.12.2014 20:21 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neuer hat für Deutschland mehr erreicht als Hamilton. Der ist doch ziemlich eingebildet und alles andere als ein Teamplayer. Den als Sportler zu bezeichnen finde ich schon gewagt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Manuel Neuer neuer Kapitän der Nationalmannschaft
Fußball: Neuer Kapitän der Nationalmannschaft ist Torhüter Manuel Neuer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?