26.12.14 14:47 Uhr
 3.738
 

Russland: Wladimir Putin unterschreibt Militärdoktrin

Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine neuere Version der russischen Militär-Doktrin unterschrieben.

Die neue Version beinhaltet Neuerungen, die auf die auf die globale Bedrohung durch die USA und die militärische Aufrüstung der NATO reagieren.

Der Bericht stammt von Russia Today und besagt aber auch, dass die militärische Option immer die letzte sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Militär, Wladimir Putin, Unterschrift, Doktrin
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin springt Donald Trump bei: Mitschrift von Lawrow-Treffen angeboten
Wladimir Putin fordert, Nordkorea nicht mehr "einzuschüchtern"
Oliver Stone hat über zwei Jahre unzensiert Wladimir Putin interviewt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2014 14:47 Uhr von spamverdacht
 
+17 | -66
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2014 14:53 Uhr von murmet
 
+13 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2014 15:00 Uhr von Atze2
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
"die auf die auf die"


die Checker müssen einen sehr guten Glühwein-Stoff haben.


Und ich gehe mal (wie immer) davon aus das es der News-Einlieferer (was ein Wort) nicht verbrochen hat.
Kommentar ansehen
26.12.2014 15:12 Uhr von architeutes
 
+16 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2014 15:47 Uhr von hasennase
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2014 16:29 Uhr von mort76
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
hasennase,
beispielsweise interessiert sich China mit seinen 3 Milliarden Einwohnern für den Handel mit Rußland, außerdem wäre da noch die Türkei.
Also, "niemand" definiere ich anders...und Deutschland kann sich einen Boykott mittelfristig auch nicht leisten.
Kommentar ansehen
26.12.2014 16:32 Uhr von Imogmi
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@ hasennase
sei mal ein bisschen näher am Zeitgeschehen dran.
Warum hat die Türkei verkündet das sich das Handelsvolumen mit Russland verfünffacht hat und auch über andere Länder wird Russland weiter einkaufen ; die Regale werden nie leer sein.

Ich bin weder für Putin oder auch Obama , die beide nur Handlanger irgendwelcher paranoiden Leute sind, und die spielen nur mit denen. Ums Leben kommt dabei nur das einfache Volk, ein von beiden Seiten in Kauf genommener
Kollateralschaden.
Wie irrsinnig die Welt doch ist und dabei wollen alle angeblich nur das eine - Frieden.
Kommentar ansehen
26.12.2014 16:37 Uhr von CrowsClaw
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort76

Auf welchem Planeten hat China 3 Milliarden Einwohner?
Kommentar ansehen
26.12.2014 16:37 Uhr von architeutes
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2014 17:01 Uhr von architeutes
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@Zeitsprung
Um es mal genauer zu sagen , Putin hat angekündigt das Militär mit 600 Kampfflugzeugen zu verstärken , sowie dutzende U-Boote und tausende Schützenpanzer.Auch die Luftverteidigung wird modernisiert.
"In dieser Frage könnte es nicht "zu viel" Patriotismus geben."
Das könnte von Adolf sein sind aber die Worte von Putin in der "Rossijskaja Gaseta".

Der Mann wird zur Bedrohung er stimmt Russland auf einen Krieg ein.
Kommentar ansehen
26.12.2014 17:28 Uhr von STN
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Hier kapieren es einige wohl nicht. Damit zielt der nette Herr Putin auch auf euch und eure Familien.
Kommentar ansehen
26.12.2014 18:08 Uhr von hasennase
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@mort76
zu den fakten die chinesen sind 1,35 mrd un nicht 3 3 mrd. hast nur um 100% übertrieben.
die chinesen wollten russland nuar als absatz markt weil russland nichts interessantes mehr herstellt was die chinesen nicht besser und billiger machen. russland ist dann in der gleichen situation wie bei der eu. er werden nur noch rohstoffe gehandelt. die türkei ist als handelspartner von der größe unbedeutend.
da der gesamte handel mit russland nur noch 2% unseres Aussenhandels ausmacht ist russland bedeutungslos. deswegen können wir es uns leisten ganz auf russland zu verzichten und würden es nicht merken weil sie weniger als die wetter bedingt schwankungsbreite ausmachen.

@Imogmi
du must da schon präzise mit den fakten sein.
in den nächsten 10 jahren will putin versuchen den handel mit der türkei auf 100 mrd zu steigern. Zur Zeit beträgt das Handelsvolumen ca. 29 mrd. http://www.stern.de/...
ob das gelingen wird oder ob einer oder beide bis dahin pleite sind kann niemand sagen. bis auf weiteres hat russland kein geld um irgendwas in der türkei zu kaufen. billiges öl und gas haben die türken selber genug. keine ahnung was die da handeln wollen. da das volumen aber eh belanglos ist ist es auch egal.
Kommentar ansehen
26.12.2014 18:22 Uhr von kostenix
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
was mich wundert ist, dass deutsche medien nichts zu den aufklärungen vom abschuss des malaysischen flugzeugs berichten...

in den russischen und ukrainischen medien läuft das seit vor-vorgestern den ganzen tag....

da gibt es einen ukraininer der an dem abschusstag auf dem flughafen gearbeitet und die 3 ukrainischen kampfjets starten gesehen hat.... und er meinte, er würde alles aufklären, wenn ihm die russen asyl gewähren würden... das taten diese und er hat sogar den namen des piloten genannt, der mit raketen gestartet ist und ohne raketen wieder zurück kam...

wieso gibts dazu keine nachrichten? oder übersehe ich was?

hab mal gegoogelt:
http://www.huffingtonpost.de/...

[ nachträglich editiert von kostenix ]
Kommentar ansehen
26.12.2014 19:02 Uhr von architeutes
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@kostenix
Du übersiehst nichts denn was sollte man denn schreiben die Meldungen sind vollkommen ohne Wert , keine Namen ,keine Hintergründe nur Schall und Rauch.
Kommentar ansehen
26.12.2014 20:17 Uhr von kostenix
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@architeutes: kann man so und so sehen ;) ich persönlich gebe, seit den nicht vorhandenen massenvernichtungswaffen im irak, 0% wahrheitsgehalt den news aus den usa... :)

finde nur seltsam, dass niemand darüber berichtet, aber wenn in china ein sack reis umfällt oder die usa wieder ein sat-foto ohne koordinaten veröffentlichen, dann kommen 3 wochen lang nachrichten darüber :)

jeder darf glauben was er will, ich persönlich glaube den usa nix mehr... egal welche seite man "favorisiert"
Kommentar ansehen
26.12.2014 21:10 Uhr von HeltEnig
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Es hilft nur noch eines:

Raus aus der NATO mit Deutschland, ich sehe nicht mehr ein diese Kriegstreiberei weiter zu unterstützten, das nun die NATO als Feind deklariert wurde sollte uns allen eine

ALLERLETZTE WARNUNG SEIN!!!!

NIMMT SIE ENDLICH ERNST!!!
Kommentar ansehen
26.12.2014 21:58 Uhr von ms1889
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
war doch klar das sowas kommt...innenpolitisch hat er extremen druck...da die inflation ins bodenlose steigt und keiner ihr oel/gas will...weil die preise extrem niedrig sind und überall gekauft werden kann...

russland fängt wieder an sich ab zu schotten.was leider dem gem,einem volk erst zu spät auffallen wird, da es ihnen im moment wegen dem "überlebenskampf" nicht auffällt.
Kommentar ansehen
26.12.2014 22:25 Uhr von Trallala2
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@kostenix

"was mich wundert ist, dass deutsche medien nichts zu den aufklärungen vom abschuss des malaysischen flugzeugs berichten..."

Bist du so naiv oder tust du nur so? Russland lässt seine Propagandamaschine laufen. Irgendeine nicht näher benannte Person soll angeblich etwas berichtet ahben und für dich ist das die Aufklärung des Abschusses?

Es kann doch nicht so einfach sein Leute zu veräppeln? Oder ist es so einfach? Man behauptet es einfach und eine bestimmte Masse Leute wird es auf jeden Fall glauben. Kann es so simpel sein Menschen für blöd zu verkaufen?
Kommentar ansehen
26.12.2014 23:09 Uhr von Mauzen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
DAS ist natürlich ein Skandal. Was fällt dem denn bitte ein?

Vor 3 Wochen: http://www.heise.de/...
USA verabschiedet eine Resolution zur Erklärung der "Alleinschuld" Russlands im Ukraine-Konflikt. Da stehen so krasse Sachen drin wie "Russland ist schuld am Absturz der MH-17" die inzwischen ernsthaft ins schwanken geraten. In den USA ist das aber trotzdem weiterhin "Gesetz". Alle militärischen und politischen Aktionen dürfen sich darauf stützen, und sind dadurch mindestens auf nationaler Ebene legal (und auf die internationales Recht scheissen die USA ja sowieso)
Nebenbei hat Obama sich auch noch das Recht gesichert, Russland auf eigene Faust den Krieg zu erklären, ohne Zustimmung des Parlaments oder sonst irgendwie einer zweiten Instanz.

Und dann meinen da wirklich manche, es sei unverantwortlich von Putin, darauf zu reagieren? Haben die Menschen eigentlich nur noch scheisse im Kopf?
Kommentar ansehen
27.12.2014 01:07 Uhr von GroundHound
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
wie man anhand so einiger Kommentare sehen kann, fallen viele Menschen immer noch auf die Opferrolle von Putin herein. So kann er fröhlich weiter Gebiete annektieren.
Kommentar ansehen
27.12.2014 01:09 Uhr von IEdI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Trallala2
Gerade über solche Beweise berichten unsere Medien, wenn es gegen Russland geht. Erschreckender weise funktioniert es beim gewöhnlichen Bildleser.
Kommentar ansehen
27.12.2014 01:37 Uhr von Mauzen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ GroundHound:
Und wie man anhand deines Kommentars sehen kann, hast du keine Ahnung vom Hintergrund der Geschichte, oder willst keine Ahnung davon haben.

Der Ukraine-Konflikt ist so viel mehr als "Putin annektiert lustig ein paar Gebiete". Zu viel für einen Kommentar, da musst du schon mal selbstständig recherchieren.
Was hier eher los ist, ist dass der Kalte Krieg wohl nie wirklich vorbei war, sondern sich die Kriegsmittel einfach nur geändert haben. Statt mit öffentlicher Politik werden die Länder hier mit "Schattenmitteln" erobert. Da werden Aufstände und Putschs angezettelt, und Tatsachen verdreht.
Dieses Kriegsmittel haben die USA schon seit Jahrzehnten benutzt, und das ist jetzt keine Propaganda, sondern historische Tatsache (siehe Kuba, die Sache mit der United Fruit Company (http://de.wikipedia.org/...), etc etc (http://de.wikipedia.org/...)). Der Unterschied ist heute nur, dass es das Internet gibt und sich die Verbrechen der Länder (hier insb der USA) damit nicht mehr so einfach aus der Geschichte tilgen lassen.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 02:17 Uhr von Trallala2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Mauzen

"Und wie man anhand deines Kommentars sehen kann, hast du keine Ahnung vom Hintergrund"

Es ist immer schön wenn einige Leute den Hintergrund kennen. Solche Leute sind was besonderes ;)

"Der Ukraine-Konflikt ist so viel mehr als "Putin annektiert lustig ein paar Gebiete"."

"Da werden Aufstände und Putschs angezettelt, und Tatsachen verdreht.
Dieses Kriegsmittel haben die USA schon seit Jahrzehnten benutzt,"

Was ist mit den anderen Ländern? Haben die nur unfähige Leute oder ist es genetisch, dass zum Beispiel ein Russe nie was böses macht? Die Frage ist ernst gemeint.

Da gibt es die USA und die ist böse. Die Regierung der USA wechselt zwar alle vier oder acht Jahre, aber alle Regierungen haben immer das gleiche bestreben böse zu sein.

So sonderbar sich das auch anhört, ich könnte das so im Raum stehen lassen und sogar als Hypothese akzeptieren. Denn im Grunde genommen geht mir die USA am Arsch vorbei. Weder habe ich was davon wenn es denen wirtschaftlich gut geht, noch habe ich was davon wenn ihnen die Ölfelder der Welt gehören. Mir ist also die USA schnuppe.

Was ich aber absolut sonderbar finde ist, dass Länder wie Russland nur Opfer sind. Haben die nichts drauf? Es ist das größte Land der Welt, Militärmacht, haben Energie und Rohstoffe zum Abwinken, und eines sind sie nicht - Kuba, Grenada, Afghanistan oder Irak. Russland ist wirtschaftlich ein Zweitweltland, aber militärisch eine Macht. Es schüchtert seit 100 Jahren alle seine Nachbarn ein, überfällt sie, stürzt Regierungen, begeht Kriegsverbrechen, unterdrückt Oppositionen, aber dennoch sind sie für dich ein Opfer.


Da gibt es zwei Pitbulls die gerade ein Kleinkind auf dem Spielplatz zerfleischen, der eine eist ein russischer Kampfhund, der andere ein US-Amerikanischer. Du guckst zu und behauptest, der US Kampfhund ist böse, der russische konnte nicht anderes. Das ukrainische Kind ist sowieso scheißegal. Hauptsache du glaubst die Hintergründe zu kennen.

Also eines muss ich die sagen: jeden Tag kommt hier ein Haiopai, der ein YouTube Video gesehen oder Blog gelesen hat und nun glaubt die Hintergründe zu kennen. Dass diese YouTube Videos oder Blogs von einer Pfeife geschrieben wurden, mit der du im realen Leben vermutlich keinen Kontakt pflegen würdest, weil sie dir zu doof wäre, das ignorierst du. Aber nur weil so eine Pfeife in der Lage ist ein YT Video zu schneiden, erhebst du es zu Wahrheit.

Sei glücklich mit deinem Hintergrundwissen. Andere Lachen darüber.
Kommentar ansehen
27.12.2014 02:21 Uhr von Trallala2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@IEdI

"Gerade über solche Beweise berichten unsere Medien, wenn es gegen Russland geht. Erschreckender weise funktioniert es beim gewöhnlichen Bildleser."

Lies du weiter deine Stimme Russlands, es ist das einzige Qualitäsmedium das nie lügt. Werde glücklich damit, nur gehe damit den Erwachsenen nicht auf die Eier.
Kommentar ansehen
27.12.2014 02:58 Uhr von Mauzen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Trallala2:
"Was ist mit den anderen Ländern? Haben die nur unfähige Leute oder ist es genetisch, dass zum Beispiel ein Russe nie was böses macht? Die Frage ist ernst gemeint."

Dass der Russe nie was böses macht habe ich ja nicht gesagt. Das sind eben auch historische Tatsachen. Da ist Russland in einigen Punkten nicht besser/schlimmer als jeder andere.
Speziell in diesem Fall sind sie aber wohl die Opfer. Der Ursprung des ganzen Konfliktes liegt immernoch in den Aufständen und dem Regierungssturz in der Ukraine (die wie ich hier ganz einfach mal behaupte durch den "Westen" (USA, Europa) angezettelt wurden. Indizien gibt es dafür jedenfalls genug dass ich mir in der Sache sicher genug sein kann). Was Russland danach getan hat kann man als Reaktion auf die durch den Regierungssturz geänderte politische Lage sehen: Russland verliert die politische Beziehung zur Ukraine, und verliert damit praktisch auch den strategisch essentiellen Militärstützpunkt auf der Krim.
Sollen sie das etwa einfach so hinnehmen, dass Europa ihnen den Stützpunkt abnimmt? Das ist gerade unter Berücksichtigung des Kalten Krieges eine enorme Bedrohung. Und dazu noch die Hinweise auf eine essentielle Beteiligung des Westens?
Man wirft Russland ja immer wieder ein Expansionstreben vor. Schaut man sich aber mal die Größe des russischen Einflussbereichs an, sieht man das Gegenteil - in den letzten Jahrzehnten hat sich der Einflussbereich deutlich verkleinert. Immer mehr ehemals russische Länder haben sich dem "Westen"/Europe angeschlossen. Von "russischer Expansion" kann da wirklich keine Rede sein.

"Da gibt es die USA und die ist böse. Die Regierung der USA wechselt zwar alle vier oder acht Jahre, aber alle Regierungen haben immer das gleiche bestreben böse zu sein."

Wie die Veröffentlichungen in den letzten Jahren gezeigt haben, ist die Regierung nicht unbedingt immer der Drahtzieher der Aktionen. Da sind meistens auch andere Institutionen neben/hinter/über/unter der Regierung beteiligt, die ihre Aktionen ganz unabhängig von der aktuellen Regierung machen (Bespitzelung/Überwachung des eigenen Parlaments, Folter über viele Regierungesperioden hinweg, Überwachung der weltweiten Kommunikation, etc)

[ nachträglich editiert von Mauzen ]

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin springt Donald Trump bei: Mitschrift von Lawrow-Treffen angeboten
Wladimir Putin fordert, Nordkorea nicht mehr "einzuschüchtern"
Oliver Stone hat über zwei Jahre unzensiert Wladimir Putin interviewt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?