25.12.14 17:33 Uhr
 3.055
 

Troll des Jahres 2014: Endspurt statt Endsieg - Neonazi-Lauf wird zur Lachnummer

Die Aktion "Rechts gegen Rechts" bekam die Auszeichnung "Troll des Jahres 2014". In Wunsiedel wurde ein unfreiwilliger Spendenlauf der Neonazis zu einer Lachnummer.

Für jeden Meter, den die Rechtsextremisten zurücklegten, gingen 17 Euro an das Aussteigerprojekt für Neonazis "Exit". Bei der Aktion kamen 17.000 Euro zusammen.

Die Gegendemonstranten feuerten die Neonazis bei ihrem Lauf mit Plakaten wie "Endspurt statt Endsieg" an. Auf YouTube wurde die Aktion 2,3 Millionen Mal angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Axelzucker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Neonazi, Lauf, Troll, Endspurt
Quelle: www.br.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2014 18:01 Uhr von Borgir
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Warum wird die News überhaupt freigeschaltet????? Quelle ansehen und gar nicht erst freigeben.
Kommentar ansehen
25.12.2014 18:16 Uhr von Pavlov
 
+25 | -20
 
ANZEIGEN
@Mona

Scheiß Nazi-Sympathisant!
Kommentar ansehen
25.12.2014 19:13 Uhr von lucstrike
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Kaum "Rechts" gelesen spielen die Synapsen einiger User dem Hirn einen Streich, Puls jagt in die Höhe, Schnappatmung setzt ein. Der Beginn einer Rechts-Phobie. Also tief durchatmen und News nochmal in Ruhe und mit Bedacht gelesen. Wünsche gute Besserung...
Kommentar ansehen
25.12.2014 19:15 Uhr von Thoor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Who cares.
Kommentar ansehen
25.12.2014 20:27 Uhr von Holzmichel
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Was will man von BRAUNEN Dumpfbacken anderes erwarten???
Kommentar ansehen
25.12.2014 21:03 Uhr von muell222
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ja, interessanterweise schürt er den Hass gegen Ausländer durch so einen Quatsch noch mehr. Und das rafft er nicht.

Entweder ist er ein hartgesottener Nazi oder grenzdebil.
Und irgendwie ist das schon fast wieder lustig.
Kommentar ansehen
25.12.2014 21:06 Uhr von muell222
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Und wir können hier spammen wie wir wollen.

Diese News wird sowieso gelöscht.
Kommentar ansehen
25.12.2014 21:06 Uhr von muell222
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Oh, DOPPELT
Kommentar ansehen
25.12.2014 21:11 Uhr von muell222
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Wo hingegen der Zusammenhang zwischen News(inhalt) und Verhalten des Multiple Choice Users besteht, hast du noch immer nicht wirklich erklärt."

Wenn man dir DAS erklären muss bist du selber ein Multiple Choice User.
Kommentar ansehen
25.12.2014 21:27 Uhr von muell222
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mit "HaSSberal - Troll des Jahres 2014" hätte ich ja noch was anfangen können.

Aber die News in dieser Form ist so absolut sinnlos und unverständlich, das überfordert ein simples Gemüt wie mich.
Kommentar ansehen
25.12.2014 22:14 Uhr von muell222
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Oh, ich bin seit 15 Jahren hier. Und HaSSberal erkenne ich schon an der Überschrift. Olli_K ist definitiv NICHT HaSSberal.
Dafür ist er auch zu gebildet.

Wieso ist die News eigentlich noch online?
Kommentar ansehen
25.12.2014 23:08 Uhr von muell222
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
So etwas gäb´s bei mir nicht. Dann sollte er zumindest eine lesbare Quelle angeben, und die News so schreiben dass man den Hintergrund auch versteht ohne googeln zu müssen.

Eine typische HabSSberal News. In einer so mickrigen Zusammenfassung die Wörter "rechts" und "Neonazi" siebenmal unter zu bringen, anstatt Hintergrundinfos zu geben, zeigt immer wieder schön seine niedere Motivation.

Lies, verstehe und LERNE, HaSSberal.

[ nachträglich editiert von muell222 ]
Kommentar ansehen
25.12.2014 23:23 Uhr von muell222
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ja auch nicht so einfach mit einer witzlosen Versammlung von 30 Idioten eine deutschlandweite Nazischwemme zu suggerieren.

Etwas Verständnis kann ich schon noch aufbringen, ist ja Weihnachten.
Kommentar ansehen
26.12.2014 12:21 Uhr von muell222
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Freut mich, dass ich Dich nach 15 Jahren dazu bringen konnte, hier "aktiver" zu werden oder kennen wir Dich noch unter einem anderen Namen? "

Ich weiß, das ist in Deinen Kreisen so üblich. Regeln interessieren Dich nicht. Wirst du gesperrt, meldest du dich einfach neu an und machst weiter. Das heißt aber nicht dass jeder das so macht.

Stell dir vor Haberal, als ich hier anfing gab es noch kein Bewertungssystem. Und auch heute halte ich es für absolut idiotisch, da es NICHTS über die Qualität oder den Wahrheitsgehalt des Kommentars aussagt. Es ist nur ein Spielzeug für kleine Kinder. Das sieht man daran, dass sogar Entschuldigungen negative Bewertungen bekommen.

Und um bei SN zu lesen muss man NICHT eingeloggt sein. Nur zum kommentieren oder bewerten. Und du hast es geschafft mich dazu durch zu ringen. Gute Arbeit.
Kommentar ansehen
26.12.2014 12:47 Uhr von dandee7676
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Mal richtig lesen und nicht schon wieder gegen rechts hetzen:Der Lauf wurde von dem Aussteigerprojekt veranstaltet,sicher nicht von Neonazis!Diese hätten dann wohl kaum für ein Aussteigerprojekt sammeln.Aber der Schreiberling ist sicher auch so ein Antideutscher Antifant!Organisiert lieber Eure Anti-Pegida-Demos-aber weiss ja niemand mehr von Euch,wo Ihr demonstrieren sollt mit Euren vermummten schwarzen Weihnachtswichteln.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?