25.12.14 13:18 Uhr
 3.496
 

Ford Mustang GT bald in Deutschland erhältlich: Das wird er kosten

Den mit einem 418 PS starken 5,0-Liter-V8-Motor bestückte Ford Mustang GT wird man bald beim Ford-Händler um die Ecke bestaunen und auch kaufen können.

Der Preis für den PS-starken Boliden geht dabei mit 39.000 Euro los und wird so im Bereich des VW Golf R liegen. Allerdings wird es den mit 314 PS bestückten "kleineren" Mustang auch schon ab 34.000 Euro geben.

Wer den Mustang GT als Cabrio ordern will, muss dann 43.000 Euro beim Händler auf den Tisch packen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, GT, Ford Mustang
Quelle: evocars-magazin.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2014 13:49 Uhr von fraro
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Benzinpreise so bleiben würden, könnte man über den Kauf nachdenken...
Kommentar ansehen
25.12.2014 15:30 Uhr von Airstream
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@fraro
Der Benzinpreis bleibt leider nicht so, irgendwann geht die Preisschraube wieder nach oben :-/
Kommentar ansehen
25.12.2014 18:53 Uhr von .Silver.
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Auto würd ich sogar auf die Spritpreise pfeifen... Träume schon seit meiner Kindheit von nem Mustang, hab mich allerdings bisher immer wegen Import/Ersatzteile/Etc davor gescheut, einen zu kaufen... Da könnte ein Traum wahr werden!
Kommentar ansehen
26.12.2014 05:14 Uhr von wer klopft da
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Total überteuert! Diese Abzockerpreise!


http://www.ford.com/...
Kommentar ansehen
26.12.2014 14:56 Uhr von GroundHound
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist schon krass, dass ein Langweiler, wie der Golf, mit einem aufgeblasenem Nähmaschinenmotor so teuer ist, wie dieser wunderschöne Sportwagen mit seinem Gänsehaut V8.
Die Frage, welchen man nehmen soll, stellt sich da keine Sekunde.
Kommentar ansehen
26.12.2014 16:04 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wer klopft da... O

Ohhh man hört auf mit den scheiss US Preisen wir sind hier in Deutschland ! Für alle Anfänger in Sachen US Cars zum Mitmeißeln -> Die Preise in den USA sind immer OHNE OHNE OHHHHHHHHHHHHHHHHNNE STEUERN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Da diese je nach Bundesstaat unterschiedlich sind. Dazu kommt teilweise noch eine Spritschlucker Steuer ( GasGuzzler Tax) und dann sind die Preise nach Import ( Zoll + Mehrwertsteuer) und EU Umrüstung und zusätzlich haufen Papierkrieg (Gebühren) +-0 oder gar teurer bei eigen Import nach Deutschland. Dazu keine Garantie evtl schwächere Bremsen + miesers Fahrwerk als ein EU Modell usw usw. Also alle die über die Preise rumjöseln erst Informieren dann Klappe aufreißen.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
27.12.2014 10:17 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tuvok_
Komm jetzt bitte nicht mit solchen Sprüchen, andere Autos müssen auch an den Zielmarkt angepaßt und importiert werden, kosten aber dennoch keine 10.000€ extra.
Letztendlich sind sie aber selber schuld wenn sie das einzige Fahrzeug daß ich von denen kaufen würde nicht zu einem vernünftigen Preis anbieten.
Kommentar ansehen
27.12.2014 14:29 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
blaupunkt123
Dann schau dir die US Modelle aber mal genauer an. Simplere Motoren,simplere Achsen, teilweise nur 2-3 Ausstattungslinien und im großen und ganzen eine schlechtere Verarbeitung. Weniger Assistenzssysteme usw.
Der "Billig" US Passat hat da drüben nicht gerade einen guten Ruf...
Und erzähl mir nix vom R32, den fahre ich selbst... Aber der war auch in maximaler Ausstattung an 38000 Euro ran zu kriegen.
Und so gleich ist der Motor vom GTI und R auch nicht... im VW Baukasten kenne ich mich ziemlich gut aus.
Da ist im Innenleben schon einiges anders wie bei der kleineren Leistungsstufe.
Und das wir hier nur noch mit Magerquark Downsize Motoren abgespeisst werden ist dem EU Ökowahn zuzuschreiben und deren abstrusen CO2 Vorgaben...

Ich gebe dir aber insoweit recht das wir hier mit unseren Preisen andere quer Subventionieren...der Doofe Deutsche zahlts ja...
Ich kann es halt nur nicht ab wenn mal wieder ein par Ahnungslose mit dem großen Finger auf US Preise zeigen aber die Zusätzlichen Steuern / Gebühren die drauf kommen, die der US Käufer noch Zahlen muss, vollkommen Ignorieren.. da wird der Abstand dann schon kleiner.
Und wenn dann noch Zoll / Fracht / etc etc dazu kommt lohnt sich das nicht in sachen Import.

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
28.12.2014 14:10 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein schlechter Preis für so ein Schätzchen. Und mit dem 5 l könnte man sogar zwischendurch mal was ziehen, leider haut der mit dem Verbrauch voll durch.

Und bisher noch keine Angabe zu 0-100, schade.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?