25.12.14 12:34 Uhr
 192
 

Nach "Angara"-Start: Westliche Sanktionen helfen Russlands Raketen-Produktion

Am vergangenen Dienstag hat Russland auf dem Weltraumbahnhof Plessezk die Trägerrakete "Angara" getestet, ShortNews berichtete mehrfach. Dabei wurde von einem wichtigen Schritt zur Unabhängigkeit der russischen Raumfahrt gesprochen.

Der Vizechef des Herstellers Chrunitschew, Alexander Medwedjew, meinte, dass Russland schon seit langer Zeit keine solche Rakete gebaut habe.

Das klingt seltsam, aber die Sanktionen helfen uns sehr: Wir hängen noch nicht am ausländischen "Tropf". Wir müssen wieder zur russischen Produktion zurückkehren. Und wir werden das schnell tun", so Medwedjew.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Start, Produktion, Sanktionen
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2014 12:49 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Alles andere als der Endsieg Russlands wäre eine Überraschung , Erfolg reiht sich an Erfolg.Das ist besser als Sex.
Kommentar ansehen
25.12.2014 15:23 Uhr von silent_warior
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ architeutes
Die haben momentan gar keine andere Wahl und es würde denen kein bisschen helfen wenn sie alles negativ sehen und in Depressionen verfallen.

Die machen einfach weiter und alles was positiv ist, auch wenn es noch so klein sein sollte, wird in solch einer Situation gefeiert.

Die Rakete sieht sehr modern aus und der Start war spektakulär!

Die Amerikanischen Raketen sehen aus als ob sie auf einen gelben Feuerball reiten.

Die "Angara" sah so aus als ob sie auf einer weißen Gasbrennerflamme in den Himmel steigt.

Quasi: "Glühbirne" vs. "weiße LED"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?