25.12.14 12:27 Uhr
 235
 

Russischer Gaskonzern Gazprom: Produktion so niedrig wie nie

Der russische Gaskonzern Gazprom wird nach eigenen Angaben in diesem Jahr eine geringere Erdgasmenge produzieren als je zuvor zuvor. Man geht 2014 von einer Produktionsmenge von 444,4 Milliarden Kubikmeter aus, 2013 waren es noch 487,4 Milliarden Kubikmeter.

Hauptursache für den Rückgang ist der lange Preisstreit mit der Ukraine und die Ukraine-Krise mitsamt der daraus erwachsenen Sanktionen des Westens gegen Russland.

Der russische Ministerpräsident Medwedew warnt bereits vor einer Rezession in seinem Land. Er hat Staatskonzerne, darunter auch Gazprom angewiesen, einen Teil ihrer Devisenreserven aufzulösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Produktion, Gazprom, niedrig
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2014 13:19 Uhr von Peter Hoven
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Anderen Berichten zur Folge ist der "point of no return" bald erreicht, wenn die russische Führung nicht einlenkt oder alternativ ausgewechselt wird.
Eine Wirtschaft, die fast nur auf Rohstoffexport baut und die Einahmen auch noch rückhaltlos nutzt, bricht früher oder später zusammen.
International hat man kein Vertrauen zu Russland und auch im Land verliert die Führung immer mehr an Rückhalt.
Kommentar ansehen
25.12.2014 14:28 Uhr von Atze2
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Rußland ist am Ende. Die EU-Sanktionen wirken (es dauert halt ein paar Tage, sowas geht nicht von heute auf morgen).

Wir (Deutschland) könnten locker auf Gazprom verzichten (bis auf zwei, Gerhard Schröder und Schalke 04 wollen dann doch ihre Schecks).
Kommentar ansehen
25.12.2014 15:17 Uhr von hasennase
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die situation wird nur ausser kontrolle geraten wenn er der bevölkerung zu spät beichtet, dass sie am arsch sind. wenn die menschen erst mal realisieren das er ihre zukunft für seine minderwertigkeitskomplexe verzockt hat und auf die strasse gehen dann gibt es maidan 2.0

[ nachträglich editiert von hasennase ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?