24.12.14 14:31 Uhr
 385
 

Terrormiliz Islamischer Staat (IS) schießt jordanischen Kampfjet ab

In Syrien hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) erstmals einen Kampfjet der internationalen Militär-Koalition abgeschossen. Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine jordanische Maschine.

Der Kampfjet sei bei Luftangriffen auf die IS-Hochburg Rakka in Syrien abgeschossen worden, bestätigte das Militär des Landes. Der Pilot befinde sich in der Gewalt der Islamisten.

Das US-geführte Bündnis fliegt in Syrien und im Irak seit Monaten hunderte Luftangriffe gegen den IS. Durch die Bombardements starben in Syrien bisher 1.171 Menschen, 800 wurden verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, IS, Kampfjet, Islamischer Staat, Terrormiliz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Syrien: Massenhinrichtung durch die Terrormiliz Islamischer Staat
Irak: Islamischer Staat baut erfolgreiche Bomberdrohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 14:44 Uhr von usambara
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Abgeschossen über dem Reich der Finsternis:
Der Pilot wurde gefangen genommen und Teile des Cockpits der F-16 werden auf einem zentralen Platz (wo auch abgehackte Köpfe aufgespießt und gekreuzigt wird)
zur Schau gestellt.
Gestern starben bei Luftschlägen dort 26 Zivilisten darunter 9 Kinder.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 15:31 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Der Pilot hat mein Mitleid , gekämpft für die Sicherheit von Zivilisten und nun ein Opfer der Willkür dieser Tiere.
Vielleicht kann man ihn austauschen oder befreien.
Kommentar ansehen
24.12.2014 15:56 Uhr von hasennase
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Asylbewerber
das es sich um elende terrostisten übelster sorte handelt wünsche ich den usa und ihren vassalen maximalen erfolg bei der ausrottung dieses gesindels. russische und chinesische truppen sind ja wie immer nirgends zu sehen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 16:09 Uhr von architeutes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Asylbewerber
Du verkennst die Lage der IS ist der Angreifer, das Bündnis verteidigt die Menschen dieser Region.
Zudem hat der IS allen "Ungläubigen" den Krieg erklärt.
Kommentar ansehen
24.12.2014 19:28 Uhr von Atze2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tja, da muss die USA halt zum zweiten Mal in den Irak einmarschieren.

Nur mit Bomben kriegst die Affen nicht klein.

Da muß Fußvolk her.

Und wenn (der Westen) mit dem IS fertig ist, tackern die Kurden mit deutschen G36 rum. Es dreht sich im Kreis.

Der Hund beißt sich in den Schwanz.

Worauf aber ich gespannt bin: Assad wird von Rußland geschützt, Erdogan will aber Assad stürzen. Da ist noch nicht das letzte Wort gesprochen.
Kommentar ansehen
25.12.2014 17:59 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen endlich Bodentruppen schicken, um diese Pest auszurotten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Syrien: Massenhinrichtung durch die Terrormiliz Islamischer Staat
Irak: Islamischer Staat baut erfolgreiche Bomberdrohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?