24.12.14 10:39 Uhr
 10.666
 

Neues Urteil: Auch in Eigentumswohnungen gilt nun ein Rauchverbot

Ein neues Urteil gegen Raucher fällte jetzt das Amtsgericht in München (Az.: 485 C 28018/13).

Es untersagte einem Wohnungseigentümer, jederzeit in seiner eigenen Wohnung zu rauchen, wenn dadurch die anderen Hausbewohner durch Qualm belästigt werden.

Stattdessen muss er mehrere Stunden am Tag aufs Rauchen verzichten, damit die anderen Hausbewohner wenigstens ohne Geruchsbelästigung lüften können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Wohnung, Rauchverbot, Neues
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:42 Uhr von ar1234
 
+54 | -7
 
ANZEIGEN
Super :-/ ,....dann haben Nachbarn noch mehr Möglichkeiten, ihre Streitigkeiten vor Gericht zu tragen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:51 Uhr von usambara
 
+48 | -7
 
ANZEIGEN
Kochgerüche?
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:00 Uhr von kingoftf
 
+102 | -20
 
ANZEIGEN
Ich darf aber schon im Treppenhaus weiterhin Ziegen schächten und gleich vor Ort grillen?
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:04 Uhr von Suicide-King
 
+54 | -5
 
ANZEIGEN
Schächten schon, Grillen muss 3 Tage vorher angemeldet werden bei den Nachbarn.
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:18 Uhr von yeah87
 
+38 | -14
 
ANZEIGEN
Jetzt wird sogar den Leuten verboten wie Sie sichnin ihrer GEKAUFTEN Wohnung zu verhalten haben.

Lärm nicht übertreiben ja ok aber das
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:19 Uhr von Arne 67
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, das haben wir halt vom Billigbau....
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:24 Uhr von atrocity
 
+31 | -21
 
ANZEIGEN
Nicht aufregen. Eine Wohnung ist kein Haus und man muss aufeinander Rücksicht nehmen. Wenn jedes mal beim Lüften der Zigarettenqualm bei den Nachbarn in der Bude landet dann ist das nicht akzeptabel.
Dem Eigentümer wurde ja nicht das rauchen an sich verboten. Er muss nur den anderen Eigentümern die Chance lassen dass diese lüften können ohne sich die eigene Bude voll stinken zu lassen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:46 Uhr von doil
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Mich würde interessieren, was auf ihn zukommt, wenn er sich nicht daran hält. Gekündigt werden kann er ja schlecht. ;o)
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:48 Uhr von CheesySTP
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
Is mir wurscht!
Ich mach in MEINER Wohnung was ich will!
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:51 Uhr von Wurstachim
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Das geht aber sowas von gegen grundrechte das ist echt lächerlich in diesem land
Wenn ich einen furz lasse stinkt der auch darf man ab jetzt nicht mehr in der öffentlichkeit furzen weil man andere belästigen könnte oder was?

[ nachträglich editiert von Wurstachim ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:52 Uhr von Perisecor
 
+21 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:58 Uhr von Phyra
 
+6 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:59 Uhr von Atze2
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:25 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Wie hier wieder gleich gezetert wird - ohne wahrscheinlich nur einmal in die Quelle zuschauen. Aber so ist es hier nunmal bei SN. Maul aufreißen ohne den Sachverhalt zu kennen.

Lest erstmal die Quelle - vlt. schnallt ihr es dann.
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:30 Uhr von WolfGuest
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wasist daran jetzt neu? http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:44 Uhr von Komikerr
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die sollen das mal vorm Bundesverfassungsgericht durchsetzen.

Denn das ist bei dem Urteil der nächste Schritt.
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:51 Uhr von Grav1ty
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hatte mal als Nachbarn einen Kettenraucher, bei dem am Tag auch schon mal so eine 70g Dose verbraucht wurde. Das Treppenhaus in meiner Etage hatte immer nach Rauch gerochen, das hab ich noch gerade so geduldet. Aber sobald der die Tür aufgemacht oder gelüftet hat, ist der ganze Mock aus seiner Wohnung ins Treppenhaus, in meine Wohnung und in die Wohnungen darunter gezogen. Das hat so dermaßen eckelhaft gestunken, das einem fast schlecht wurde und das sage ich als Gelegenheitsraucher.

Glaubt mir, sowas wollt ihr nicht selber erleben. Das schlimme daran war, das derjenige absolut uneinsichtig war und erst nach dem auch keine Briefe vom Vermieter mehr geholfen haben, ist er rausgeflogen. Auch wenn es in diesem Fall um eine Eigentumswohnung geht, hat der/diejenige kein Recht sowas abzuziehen. Von daher, richtiges Urteil. Sowas ist fast noch schlimmer als Lärmbelästigung.

[ nachträglich editiert von Grav1ty ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 13:05 Uhr von Katerle
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
in meiner wohnung besteht rauchverbot
jedoch darf beim mir trotzdem am fenster geraucht werden
mein nachbar hat so stinkende zigarren
mach ichs fenster halt nochmal so wenns mich stört
dafür muss er halt damit leben wenn meine katze mal wieder in seine wohnung huscht um da ne inspektion zu machen

kurzum das verbot ist lächerlich
Kommentar ansehen
24.12.2014 13:08 Uhr von eiischbinsnur
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso "auch"?

In Miet- und Eigentumswohnungen gibt es nach wie vor kein generelles Rauchverbot.

Etwas anderes gilt nur dann, wenn durch den Rauch nachweislich auch andere Mitbewohner in anderen Wohnungen beeinträchtigt werden. Das dürfte aber in der Mehrzahl der Fälle nach wie vor nicht der Fall sein.
Kommentar ansehen
24.12.2014 13:28 Uhr von uaberlin
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Dann zieh ich mal vor Gericht um Duftkerzen und Kochen in der Wohnung zu verbieten.
Kommentar ansehen
24.12.2014 14:00 Uhr von GulfWars
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ja eine Unverschämtheit! Was geht das gericht an, was ich mit meinem Körper (Bin Nichtraucher) in meiner bezahlten Wohnung mache? Überhaupt nichts! Darum würde ich mir auch niemals eine Eigentumswohnung oder Reihenhaus zum selber wohnen kaufen.Freistehend ist das Zauberwort.
Kommentar ansehen
24.12.2014 14:22 Uhr von silent_warior
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Also das ist in Ordnung, die Leute hatten keine andere Möglichkeit als zu der einen Seite zu lüften.

rauchfreie Zeiten von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr, von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr sowie von 23.00 Uhr bis 07.00 Uhr

Raucher gehen im Schnitt alle 45 Minuten raus um eine zu rauchen, aber da die sich im Haus natürlich nicht absprechen, dort bestimmt mehr als nur ein Raucher dort wohnt und jeder Raucher eine gewisse Zeit braucht bis er aufgeraucht hat ... hat man quasi keine freie Minute in der nicht irgendwo jemand raucht.

So war es mal bei mir als ich mal für ein paar Jahre in einem Wohnblock gewohnt hatte, egal ob man vorn oder hinten gelüftet hat, überall hatte jemand geraucht.

An manchen Tagen konnte man durchatmen und an manch anderen Tagen war es extrem schlimm.

Der eine Raucher geht raus und raucht, der andere riecht das und muss dann auch eine rauchen.

Es gibt diese e-Zigaretten und die befriedigen die Sucht genau so wie eine Zigarette, wenn jemand meint dass das nicht stimmt, dann liegt das einfach nur daran dass man die Gewohnheit ein winziges bisschen abändern müsste.

Es ist ja auch nicht wirklich das Nikotin welches mich stört, sondern nur der Gestank von den verbrannten Rückständen und der viele Teer.
Kommentar ansehen
24.12.2014 16:21 Uhr von eric_mueller87
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf, es geht hier um Eigentums-, nicht um Sozialwohnungen!
Kommentar ansehen
24.12.2014 17:57 Uhr von Borgir
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Lächerlich....mehr kann man dazu nicht sagen. Manchmal könnte man meinen, dass an deutschen Gerichten nur Hirnamputierte sitzen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 21:32 Uhr von eisenkiller
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen Absatz hätte der Newsreporter, laut Quelle ruhig noch dazu schreiben können.:

"Im vorliegenden Fall wohnte die Klägerin ein Stockwerk über dem Raucher. Die Wohnungen waren gleich geschnitten und hatten einen Balkon. Es gab keine Fenster auf der gegenüberliegenden Seite der Wohnung, die ein alternatives Lüften möglich gemacht hätten."


@eiischbinsnur

"Etwas anderes gilt nur dann, wenn durch den Rauch nachweislich auch andere Mitbewohner in anderen Wohnungen beeinträchtigt werden."


..und zwar dann wenn die wände eine struktur wie ein sieb haben, wodurch der rauch durchziehen kann... ;)


@Borgir

"Manchmal könnte man meinen, dass an deutschen Gerichten nur Hirnamputierte sitzen."

-manchmal +immer! =)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?