24.12.14 10:38 Uhr
 8.735
 

Brisantes Geheimpapier: Angeblich ist die Abschaffung der GEZ-Gebühr geplant

Eine Expertenkommission um Finanzminister Wolfgang Schäuble ist zu einem Schluss gekommen, welcher viele Millionen Menschen freuen dürfte.

Sie schlagen eine drastische Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vor. Im Klartext bedeutet dies, dass die GEZ-Gebühr in Zukunft entfallen könnte.

Die wegfallenden Einnahmen sollen zum Beispiel durch eine Verschlankung des Programms von ARD und ZDF kompensiert werden. Die Sender sollen zum Beispiel wirklich nur noch das zeigen, was auf den privaten Sendern nicht zu sehen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gebühr, GEZ, Abschaffung, Geheimpapier
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommentar: Europa kann sich an der Flüchtlingspolitik von Uganda ein Beispiel nehmen
Trotz Zerwürfnis: Helmut Kohls Söhne zu allen Trauerfeierlichkeiten eingeladen
Donald Trump will Mauer zu Mexiko mit Solar-Paneelen ausstatten und so bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:48 Uhr von quade34
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
Geheimpapier für alle zugänglich. Der 1.April kommt erst noch.
Es ginge dann auch um tausende Arbeitsplätze.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:52 Uhr von Arne 67
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja, Sie schlagen vor......
Und was kommt dabei raus?

Millionen an Steuergelder verschwendet und ändern tut sich nur die Höhe ! Die geht dank der Steuergeldverschwendung und Diätenerhöhung nicht nach unten , sondern nach Oben !
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:53 Uhr von hostmaster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die "Verschlankung" beginnt, aber anders, als gewünscht:

http://www.radiowoche.de/...

http://www.radioszene.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:27 Uhr von kbot
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
es gibt doch gar keine GEZ mehr, wie wollen sie diese dann abschaffen? o,0
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:07 Uhr von willi_wurst
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Eher friert die Hölle zu, bevor die Betonköpfe in Berlin die "GEZ" abschaffen und auf die ganze Kohle verzichten. Außerdem: Nur weil die Experten der Meinung sind, es müsste dringend eine Reform her, heißt es noch lange nicht das die Politiker das auch so sehen müssen.

Es wird eher so laufen: Vor der nächsten Wahl wird eine Reform versprochen, die dann aber (wenn überhaupt) nur halbherzig durchgezogen wird. Vielleicht werden ein paar Programme, vielleicht auch ein paar Sender gestrichen, aber im Großen und Ganzen wird man Bemüht sein keine Entlassungen vorzunehmen. Die ganze Reform wird teurer als Erwartet und nach der Wahl steigt die Gebühr ... usw...

Ich könnte kotzen ... !!!
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:11 Uhr von -bomb-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre doch nich unser lieber Schäuble wenn er nicht scho dafür ersatz finden würde. Anscheinend will er meh dran verdienen, schafft sie ab und sie wird wiederkommen, diesmal aber mit zwei standbeinen. Einmal selbst tragend und zusätzlich noch gebühren die jeder blechen muss. Und schon sprudelt der Minister äh Kasse
Kommentar ansehen
24.12.2014 16:00 Uhr von VerSus85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn das mal stimmt. Vermutlich bekommen die einen anderen Namen wie ZEG und die abzocke geht weiter. Das merk der Pöbel sowieso nicht ^^
Kommentar ansehen
24.12.2014 17:08 Uhr von advicer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Klar holt man sich das Geld dann woanders! Wahrscheinlich will man den SN-Hartzern die eh nichts bezahlen, sich aber aufregen, eins auswischen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 19:29 Uhr von Rollenspieler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sollte doch erst am 1. April veröffentlicht werden >.<
Kommentar ansehen
24.12.2014 19:31 Uhr von NewsBuzzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist daran so geheim?
Kommentar ansehen
24.12.2014 21:03 Uhr von eisenkiller
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen

"Gewinnoptimierung für Betreiber, weniger bis garnix für den Kunden!"

welchen gewinn oder aber vorteil hast du denn als "kunde" mit der Rundfunkbeitragsgebühr?

überhaupt keinen! den gewinn hast du nur, wenn du nicht bezahlst. aus der Quelle in meinem anderen posting geht hervor, dass dieser schmarotzerbeitrag nebst firma..

ich zitiere: "
- vorsätzlicher Betrug
– vorsätzliche Täuschung
– vorsätzliche Amtsanmaßung
– vorsätzliche Urkundenfälschung § 267 StGB
– vorsätzliche Anleitung Straftaten § 130a i.V. §126 Abs.4 Satz 1 StGB
– Anleitung zur vorsätzlichen Begünstigung § 257 Abs.1 StGB
– vorsätzliche Untergrabung der freiheitlich demokratischen Grundordnung § 81 und § 82 StGB.

Schlussfolgernd ist insgesamt eine vorsätzliche Rechtsbeugung nach § 339 StGB festzustellen." ..ist!


macht die augen auf. :)

[ nachträglich editiert von eisenkiller ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 22:47 Uhr von superhuber
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die GEZler haben eine viel zu mächtige Lobby, und die Politiker haben schon alleine deshalb keinen Grund die Gebühr abzuschaffen, weil sie mit hochdotierten Posten versorgt werden.

Das ist jetzt nur dummes Gelaber in dem man sagen wird, dass man darüber nachdenkt und in vielleicht 3-4 Jahren die Gebühr abschafft und in 3-4 Jahren erinnert sich keiner mehr dran, bzw. waren schon lang die nächsten Wahlen.

Wer Politikern wie Merkel (Mit mir wird es die Maut nicht geben) nur ein Wort glaubt, der muss schon sehr naiv sein.
Kommentar ansehen
24.12.2014 23:05 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die GEZ-Gebühr wurde ja schon längst abgeschafft ... jetzt gibt es aber etwas neues, es nennt sich Rundfunkbeitrag.
Kommentar ansehen
25.12.2014 01:33 Uhr von zappel0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nach der pkw-steuer muss man ja für positive schlagzeilen sorgen... - für mich volksverarsche - vorher wie nachher!
Kommentar ansehen
25.12.2014 03:15 Uhr von advicer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...................

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
25.12.2014 12:26 Uhr von Denia100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage in die Runde.- weiss jemand, in welchem Bundesland demnaechst sogenannte Wahlen anstehen??
Kommentar ansehen
25.12.2014 20:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Brisant höchstens für die Sender. Für den Bürger wäre die Abschaffung ein Segen. Aber da werden wieder Erdnüsse hingeworfen.....mal sehen, was im Gegenzug dazu wieder auf den Bürger zukommt....
Kommentar ansehen
26.12.2014 10:35 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wers glaubt wird seelig oder so ähnlich. Da sagt doch bestimmt wieder ein Politik-Heini, dass das Geld in einen anderen Topf fließen soll.
Kommentar ansehen
27.12.2014 03:39 Uhr von eisenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere

Ich geb dir einen ernstgemeinten Tipp: Lass die harten Drogen und den Alk weg, dann klappts auch mit den ´intelligente Kommentare verfassen´.
Kommentar ansehen
30.12.2014 10:53 Uhr von Thekenathlet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Existenz des Staatsfunks ist das beste Beispiel dafür, das der Wille des Bürgers einen Politiker wenig bis gar nicht interessiert, sonst hätte man den Schwachsinn schon lange abgeschafft

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?