24.12.14 10:28 Uhr
 1.467
 

"Star Trek 3": Justin Lin wird den Regieposten übernehmen

Paramount beendet kurz vor Weihnachten das Rätselraten um den Regieposten zu "Star Trek 3". Mit Justin Lin hat man sich nun einigen können. Dieser machte durch die Teile drei bis sechs der "The Fast and the Furious"-Reihe auf sich aufmerksam.

J.J. Abrams stand wegen dem neuen "Star Wars"-Film nicht mehr zur Verfügung. Sein Nachfolger sollte der Drehbuchautor Roberto Orci werden. Wegen kreativer Differenzen wurde daraus wohl nichts.

Der neue "Star Trek"-Film soll in die Richtung von "Guardians of the Galaxy" gehen. Dies stößt nicht bei allen Fans auf gefallen. Ein Kinostart ist für 2016 vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regie, Star Trek, Justin Lin
Quelle: cinefacts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:52 Uhr von STN
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Canon Technisch" kann man ja dank J.J. nichts mehr versauen. Die beiden J.J. Filme haben mehr Fehler als alle anderen Filme und Serien zusammen :(

Wird sicherlich wieder ein guter (und Finanziell erfolgreicher) SciFi Film, aber ob es ein guter Star Trek Film wird..... ich habe so meine Zweifel.
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:08 Uhr von Suicide-King
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die hätten Star Trek in Ruhe lassen sollen, oder die bekannte Zeitlinie aus den Serien und Filmen fortführen sollen. Wer weiß, vielleicht hätte sich ja aus den Filmen eine neue Serie entwickeln können. Aber nicht noch den J.J. Murks weiter machen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:42 Uhr von hellboy13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da Star Wars 7 eine Bittere Entäuschung werden wird, ist
angemessen einen neuen Re .zu nehmen.
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:56 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt! :)

Bei ST 1+2 war ich vorher auch skeptisch und war widererwarten vom Kinobesuch doch nicht enttäuscht. Es war zwar nicht das Star Trek wie man es mal kannte (wobei ich TOG nie geschaut habe), aber auch kein schlechtes Star Trek. Bissl viel geblitze und Lichteffekte ... aber naja..
Kommentar ansehen
24.12.2014 13:18 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie man Star Trek und Guardians of the Galaxy mischen kann entzieht sich jeglicher Vorstellung für mich..
Kirk als Starlord ?.. Spock als Rocket ? .. Pille als Groot ? ..

Da kommt mir schon beim Gedanken an diesen Film das Frühstück hoch.
Kommentar ansehen
24.12.2014 15:10 Uhr von Katü
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Drehbuch Author wäre noch besser gewesen. Und der Vergleich mit GotG hinkt auch....Star Trek hat genug Story ohne das es bei anderen Fandoms klauen muss....das müssen nur Leute mit wenig Ideen
Kommentar ansehen
24.12.2014 16:12 Uhr von Renshy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie geht es da story technisch überhaupt weiter?? erleben die in ihrer veränderten zeitlinie alle alten filme nochmahl ? das ding wo wale besuchen will zb.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?