24.12.14 10:23 Uhr
 155
 

Russland wird Luftwaffenstützpunkt in Weißrussland verstärken

Der russische Luftwaffenstützpunkt in Weißrussland soll nach der Abkühlung der Beziehungen zwischen Russland und der NATO verstärkt werden. Auf dem Stützpunkt in Bobrujsk sollen weitere Kampfjets und Hubschrauber stationiert werden.

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu äußerte, dass die Verstärkung der Luftstreitkräfte in Weißrussland nötig sei, um die Sicherheit des gemeinsamen Luftraums Russlands und Weißrusslands zu gewährleisten.

In Bobrujsk wurden schon Su-27-Kampfjets stationiert. Nun sollen vier S-300-Systeme bis zum Jahresende an Weißrussland übergeben werden. Die S-300-Anlagen könnten dann laut dem weißrussischen Verteidigungsminister Andrej Rawkow im Oktober 2015 einsatzbereit sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Weißrussland, Luftwaffenstützpunkt
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:23 Uhr von Borgir
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Eskalation des Konflikts kann jederzeit passieren. Die NATO kann sich das dann zusammen mit den USA auf die Fahne schreiben.
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:26 Uhr von ar1234
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Also soll auf Weißrussland einfach noch ein klein wenig Extradruck ausgeübt werden, damit es die richtige Meinung hat?

PS:
http://www.huffingtonpost.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:58 Uhr von architeutes
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Soll wieder was annektiert werden ?? Dieses mal in Weißrussland , eine Stationierung von zusätzlichen Militär deutet darauf hin.
Oder Weißrussland wird unter Druck gesetzt (das wäre die harmlosere Variante)

edit , sorry ar1234 das hast du schon gebracht.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:03 Uhr von usambara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2014 11:46 Uhr von Perisecor
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Seltsam, @Stray_Cat, @Hibbelig, @syndikatM und andere haben erst vor wenigen Tagen behauptet, Russland hätte gar keinen Stützpunkt in Weißrussland!
Kommentar ansehen
24.12.2014 12:16 Uhr von ar1234
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Periscor: Die Sache mit der Wahrheit ist in Russland ein wenig anders. Spricht etwas für Russland ist es wahr, spricht etwas gegen Russland, ist es falsch.
Kommentar ansehen
24.12.2014 13:19 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Peri

...du weisst doch. Erst werden die Dinge geleugnet, bis ins Absurdeste des Absurden, und wenn es dann nicht mehr zu leugnen ist, wird es als berechtigt angesehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?