24.12.14 10:21 Uhr
 140
 

Griechenland: Bestechungsversuch bei den Präsidentschaftswahlen

Derzeit sorgt in Griechenland ein Bestechungsversuch eines Abgeordneten der Opposition für Aufsehen. Der Abgeordnete Pavlos Haikalis machte diesen publik.

Ein Politiker der Oppositionspartei "Unabhängige Griechen" erklärte, dass ihm zwischen zwei und drei Millionen Euro angeboten worden seien, um einen Kandidaten der Regierung für die Wahl zum Staatspräsidenten zu unterstützen. Dies geht aus einem Bericht des "Wall Street Journal" hervor.

Haikalis sei von einem "ungenannten Individuum aus der Finanzbranche" in der Sache angesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hat nun Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Griechenland, Wahl, Bestechung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:35 Uhr von Romendacil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Angehörigen der Regierungspartei stimmen doch wohl auch nur für ihn, weil sie wissen, daß sie ansonsten ihren Sitz und damit ihr arbeitsfreies Einkommen verlieren. Wesentlich hehrer wirkt das auf mich nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?