24.12.14 10:10 Uhr
 99
 

Russland: Nach "Angara"-Test - Dmitri Medwedjew lobt Potenzial Russlands

Nachdem Russland einen erfolgreichen Test mit der schweren "Angara"-Rakete durchgeführt hatte (ShortNews berichtete) äußerte der russische Regierungschef Dmitri Medwedjew, dass die russische Raumfahrt über ein gutes Potenzial verfüge.

"Wir sind in der Lage, extrem komplizierte Hightech-Aufgaben zu lösen", so Medwedjew während eines Treffens mit Igor Komarow von der Vereinigten Raketenbau-Holding.

Die "Angara"-Rakete kann Nutzlasten bis zu 24,5 Tonnen in eine erdnahe Umlaufbahn bringen. Außerdem können bis zu sieben Tonnen Nutzlast in eine elliptische und 3,4 Tonnen in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Test, Potenzial
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2014 10:10 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der Westen sollte das beobachten, wird er doch noch länger von Russland abhängig sein, was die Raumfahrt angeht.
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:12 Uhr von Phyra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Borgir
ich weiß nicht was du meinst, aber derzeit sind die racketenkonzepte des "westens" wie du die erde so schoen unterteilst, um einiges sicherer.
Kommentar ansehen
24.12.2014 10:12 Uhr von Phyra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir
ich weiß nicht was du meinst, aber derzeit sind die racketenkonzepte des "westens" wie du die erde so schoen unterteilst, um einiges sicherer.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?