23.12.14 16:08 Uhr
 694
 

Dumm gelaufen: Frau erscheint trotz Fahrverbot mit dem Wagen bei der Polizei

Ganz dumm lief es jetzt für eine 41 Jahre alte Frau in Rottenburg in Niederbayern.

Sie war an einem Vormittag auf einer Polizeiwache erschienen, um ihren Führerschein abzugeben. Dieser wurde ihr wegen Raserei für vier Wochen entzogen.

Doch am Abend tauchte sie wieder bei der Polizei auf, da sie beim gleichen Beamten wie vormittags vorstellig wurde, fiel diesem auf, dass sie nun bei ihrem zweiten Besuch wieder mit dem Wagen kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Polizei, Wagen, Fahrverbot
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2014 16:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht die erste.
In Stuttgart war einem Mann der Führerschein entzogen worden. Trotzdem wurde er laufend erwischt wie er ohne Führerschein fuhr, was die Strafe des Entzugs verlängerte.
Zum Schluss gab es eine Verhandlung, wo verhandelt werden sollte, ob der uneinsichtige Mann jemals in seinem Leben seinen Pappendeckel wiederbekommt.
Auch in diese Verhandlung fuhr er mit dem Auto. Es fiel auf weil er im Halteverbot vor dem Gericht parkte und behinderte. Man hat nach ihm im gesamten Gerichtsgebäude gesucht und ihn mitten in der Verhandlung gefunden.
Kommentar ansehen
23.12.2014 16:30 Uhr von Berlin0r
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Solch Leuten gehört für absolute Dummdreistigkeit der Führerschein auf ewig entzogen.
Kommentar ansehen
23.12.2014 16:43 Uhr von a.maier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nicht den Schein, sondern das Fahrzeug.
Kommentar ansehen
23.12.2014 16:52 Uhr von Golan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dumm gelaufen?

Ich würde eher sagen "Dumm geboren - und nichts dazu gelernt"
Kommentar ansehen
24.12.2014 01:12 Uhr von auru
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fahrverbot wird wirksam, wenn der Führerschein nach Rechtskraft der Bußgeldentscheidung in amtliche Verwahrung gelangt. § 25 Abs. 2a Satz 1 StVG
Kommentar ansehen
24.12.2014 09:38 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Seth68

1. Siehe auru
2. Es zählt auch als Fahren ohne Fahrerlaubnis, wenn man selbige nicht mitführt. Da sie den Führerschein schon abgegeben hatte, hätte sie ihn wohl kaum mitführen können.

Dumm gelaufen? Nee. Wenn sie gelaufen wäre, wär doch alles gut gewesen. Dumm gefahren!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?