22.12.14 17:28 Uhr
 1.888
 

Tesla Model S: Tanken war gestern, heute wird getauscht

Der Autobauer "Tesla" will neue Wege gehen und startet einen Testlauf zum blitzschnellen Tauschen der Akkus beim "Model S".

Das Tauschverfahren heißt schlicht "Battery Swap" und soll das Elektromobil konkurrenzfähiger machen.

Der Batterietausch ist im Gegensatz zum Laden der Batterie nicht kostenfrei, geht dafür aber deutlich schneller.


WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Model, Tesla, Tanken, Tesla Model S
Quelle: autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hackerin knackt Tesla Model S
Singapur straft Besitzer von Tesla Model S für zu hohe Emissionswerte ab
Tesla Model S/Video: Rüsselförmiger Roboterarm lädt selbstständig Batterie auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 17:28 Uhr von spamverdacht
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Tesla wird im Moment zunehmend durch die deutschen Autobauer wie Audi/BMW unter Druck gesetzt. Wollen wir hoffen dass das kleine und innovative Unternehmen erhalten bleibt.
Kommentar ansehen
22.12.2014 17:46 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wow, die AutoBLÖD ist ja wieder verdammt aktuell...

Das neue System wurde bereits weit vor über einem Jahr demonstriert.
Kommentar ansehen
22.12.2014 18:40 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das System ist doch schon seit dem Tesla S quasi schon vorbereitet^^ aber für Langstrecken eine gute Idee. So würde ja schon die Reichweite meistens bei dem Ding schon reichen, wenn man eine Steckdose dafür hätte^^ ich wüsste nicht wie ich den laden soll
Kommentar ansehen
22.12.2014 18:40 Uhr von a.maier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Früher hat man die Pferde getauscht - Heute Batterien. Ist das Fortschritt?
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:11 Uhr von Arne 67
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso soll das laden der Batterie kostenfrei sein? Sorry wo gibtes diese Kostenlosen Ladestationen?

Also geht es effektiv nur darum das der Käufer noch mehr für sein überteuertes Auto bezahlt.....
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:19 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Arne

bei Teslaladestationen soll es kostenlos noch sein, bzw solls auch andere geben wo es noch kostenfrei ist. Ich wüsste hier bei mir nicht wo es eine öffentliche gäbe^^

Jedenfalls wirds laden billiger sein als das Auto durch eine "Waschstraße" zu schieben wo da der Akku gewechselt wird.
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:20 Uhr von d_m75
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Arne 67...
Hier..
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:24 Uhr von Arne 67
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Danke für diese Rückantworten....

Doch zwischen Wollen und Ist, ist für mich auch ein Großer Unterschied.

Was nützt mir ein Auto, das ich nur in der USA kostenlos nachtanken bzw. aufladen kann oder der Wunsch besteht das kostenfrei nachladen zu können.

Da ist das Wasserauto ( ein Auto das mit Wasser fährt) schon viel realistischer.

[ nachträglich editiert von Arne 67 ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:36 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
also wenn du dir ein Tesla kaufst bekommst für zu Hause schonmal eine Ladestation dazu^^ und Tesla will ja in DE die Stationen auch ausbauen.

Momentan wäre Tesla das einzige E Auto was ich kaufen würde, weil es schon eine Reichweite hat, die zu gebrauchen ist, die meistens ausreichen sollte, außer auf einem Urlaubstrip, da wären Steckdosen für Unterwegs nicht schlecht^^
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:40 Uhr von Petabyte-SSD
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Arne 67 :
http://www.supercharge.info/

Mitte dieses Jahres gab es gerade mal 4 Stationen in Deutschland.
Jetzt so viele dass man überall kostenlos durch Europa kurven kann.
Selbst mit den 4 konnte man von Kempten bis zum äussersten Zipfel von Norwegen fahren...
TESLA baut die Supercharger massiv aus, und wer mal mit so einem Elektroflitzer gefahren ist, der merkt keinen Unterschied mehr zwischen einer Dampflok und einem Verbrenner-Ferrari :)
Ich hoffe dass die Luftverpester alle sterben und ich es noch erleben werde, mitten in der Stadt die Fenster zu öffnen, frische Luft zu atmen und die Vögel höre...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:57 Uhr von ewin12000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Arne 67

“Wieso soll das laden der Batterie kostenfrei sein?“
Weil es eben ganz einfach momentan kostenlos angeboten wird.

“Sorry wo gibtes diese Kostenlosen Ladestationen?“

In Kassel zb. gibt es die, sowohl für Tesla, auch als Universal. Im Umkreis von 5 km um meine Wohnung gibt es momentan mehr gratis Ladestationen (nicht alle sind jederzeit frei zugänglich- aber die meisten) als Tankstellen. Jedes zweite Autohaus hat eine gratis Ladestation für ihre Kunden und einige Kneipen und in der Stadt kann man auch noch gratis parken, wenn man kostenlos sein Auto läd....

edit:
hier kannst du nachschauen, sind leider nur einige gelistet:

http://de.chargemap.com

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 23:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Idee ist etwa 20 Jahre alt.
Wurde in den letzten Jahren deshalb nie erwähnt, weil der Käufer eines neuen Autos einen "neuen" Akku kauft - und nach dem ersten Batterie-Tausch einen "alten" hat. Laut Marktforschung hätte dies jeden potentiellen Käufer gestört. Die Zeiten können sich ändern.
Kommentar ansehen
23.12.2014 05:08 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ internetdestroyer

E-Autos kosten nur einen Bruchteil eines Verbrenners, da ist einfach nix mehr drin verbaut!
JETZT sind sie noch teuer, aber nur weil der Akku noch viel kostet und die ganze Infrastruktur neu gebaut wurde.
Den 400 KW Motor kannste in Deinem Aktenkoffer verstecken.
Kommentar ansehen
23.12.2014 11:30 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee hatte Renault doch auch schon mal, sogar mit automatischem Tausch der Akkus.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hackerin knackt Tesla Model S
Singapur straft Besitzer von Tesla Model S für zu hohe Emissionswerte ab
Tesla Model S/Video: Rüsselförmiger Roboterarm lädt selbstständig Batterie auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?