22.12.14 14:11 Uhr
 265
 

Gratis W-LAN nun auch in der Innenstadt von Schweinfurt

Am heutigen Montag wurde das WLAN-Netz in der Innenstadt von Schweinfurt in Betrieb genommen. Oberbürgermeister Sebastian Remelé gab hierfür den Startschuss.

Demnach ist es möglich an momentan acht Hotspots - später sollen noch zwei weitere hinzukommen - mit mobilen Endgeräten für täglich zwei Stunden ins Internet zu gehen. Die Nutzung illegaler sowie jugendgefährdender Inhalte soll dank eines Filters ausgeschlossen werden.

Mit der Maßnahme erhofft sich die Stadt mehr Anreize für Touristen und Einheimische zu schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Innenstadt, Schweinfurt, Gratis, LAN
Quelle: br.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 15:51 Uhr von Knutscher
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Einfach unglaublich, diese Politiker. Da werden nun weitere Türen aufgemacht und schon morgen wird Schweinfurt von Billionen ausländischer und illegal eingewanderter Daten überrannt.

Hat Schwugida bereits eine Stellungnahme abgegeben ?!?!?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?