22.12.14 11:12 Uhr
 344
 

"Disconnection" - Scientologys Richtlinie zum Kontaktabbruch als Theaterstück

Allen Bartons neues Stück "Disconnection", das von der Skylight Theatre Company präsentiert wird, feiert am 24. Januar 2015 Premiere. Inspiriert wurde Barton dabei von seiner Zeit in Scientology und der gleichnamigen berüchtigten Richtlinie innerhalb der Sekte.

Gegen Ende seiner Verstrickung in Scientology spürte Barton diese "Trennungs-Richlinie" am eigenen Leib, bei der sich Anhänger von jenen trennen müssen, die sich öffentlich kritisch gegenüber Scientology äußern.

2013, als Barton von der Sekte exkommuniziert wurde, schritt Scientology ein und befahl seinem Musikmentor Mario Feninger, jeden Kontakt zu ihm abzubrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Theaterstück, Richtlinie, Disconnection, Allen Barton
Quelle: mikerindersblog.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 11:21 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ein indoktrinierter Anhänger fügt sich dieser Anordnung von Scientology, auch wenn es bedeutet, jeden Kontakt zur eigenen Familie bzw. Freunde abzubrechen.

Er wurde zum glauben gebracht, dass nur Scientology seine Ewigkeit retten kann.

Dass es keinen anderen Weg als Scientology für ihn zum wachsen gibt – spirituell, intellektuell oder emotionell. Sie sind von dieser Bewusstseinskontrolltechnik praktisch versklavt.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:23 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich könnte mir den Stoff aber auch super als Musical mit tollen Tanzeinlagen vorstellen!
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:50 Uhr von superhuber
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:58 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und mal wieder zeigt der huber, dass er nichts anderes kennt als Extreme. Entweder man gehorcht der Sekte oder man ist ein hasserfüllter Grundböser.

Es ist wirklich traurig, wenn jemand so denkt. Wirklich!
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:00 Uhr von LRH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@superhuber

Welches "massive" Fehlverhalten hat er den begangen? Anscheinend weißt du viel mehr als wir alle!
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:30 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
pendragon! Alles Lüge, weil.. ähh... Hassverbrecher!!
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:34 Uhr von JonnyBlue
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:36 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Ein normales Procedere was in jeder Gruppe vorkommt "

Geeenau. Rede du dir das nur mal weiter ein...
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:42 Uhr von Davide
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ superhuber

......"habe ich gehört".....SEHR OBJEKTIV....
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:44 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Failure to handle or disavow and disconnect from a person demonstrably guilty of Suppressive Acts"

http://www.xenu.net/...

Wir erklärt uns JonnyOSABlue diesen Grund, aus einem SP-Declare ?
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:58 Uhr von LRH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für das SP Declare. Nun wurde dem kleinen Jonny ordentlich die Hosen runtergelassen. Lügen haben eben kurze Beine!
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:14 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pah, die Grafik ist doch gefälscht! Das sieht man ganz genau in der oberen rechten Ecke. Ausserdem sind Schreibfehler im Text.
Ausserdem was soll ein "suppressive person declare" überhaupt sein? Das gibts doch so gar nicht *schnauf*

Hassverbrecher!! Überall!!
Kommentar ansehen
22.12.2014 14:00 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"...die sich öffentlich kritisch gegenüber Scientology äußern. ..."

dann dürften in diesem Forum keine Scientologen sein...;-)

bei der Zahl an Aussteigern und Kritikern die es inzwischen gibt, steht man als Sektenmitglied aber ganz alleine dar, oder?

egal,

@all:

es ist Weihnachten, fast zumindest und was mich betrifft, die nächsten zwei, drei Tage hab ich von dem Sektensch*** die Faxen dick...

Frohe Weihnachten an alle hier,

auch die netten "Sekten sind toll-Poster", ohne Euch hätte man hier ja gar nichts zu lachen...;-)

an die anderen: irgendeine Art von Gerechtigkeit gibt es immer auch wenn es vermutlich nicht die ist, die man gerne hätte...

seht das mal so: man geht auf Shortnews oder Undergroundbunker und sieht sich deren Untergang an...hat doch was...;-)

wenn die Sekte nächstes Jahr in Europa oder einem europäischen Staat doch Steuern zahlen muss, wird das Finanzamt lauter interessante Fragen stellen, z.B. wo das Geld her kommt, wem die Immobilien eigentlich gehören... das wird wie ein Domino Effekt...

und all das Geld, was die mit Betrug, Datingbörsen und was auch immer gemacht haben, wird diese Sekte an Finanzämter, Gerichtsgebühren, Schmerzensgelder etc. zahlen...;-)...

in Frankreich gab es mal 35 Millionen, die die Sekte in ein Altersheim ? investieren wollte, der Deal platzte, weil man mit denen keine Geschäfte mehr machen wollte...35 Millionen nur für ein einziges Grundstück bzw. Projekt....wie hoch sind denn die Steuern in Frankreich?!
Kommentar ansehen
22.12.2014 14:22 Uhr von Kostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientologen sagten zu mir, dass sie jeden Menschen zu einem "Clear" machen wollen und dies auch können. Wieso dann Rauswurf? Wenn es um Geld für die geht, dann halten die außerhalb von Scientology schon noch Kontakt.

Kann mal jemand eine Liste präsentieren, wo drauf steht, was Scientology behauptet, weshalb man Scientology machen soll und dann was Scientology tatsächlich macht?

[ nachträglich editiert von Kostello ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 15:17 Uhr von hede74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@JohnnyBlue

Mal wieder alles falsch. Jeder der des Lesens kundig ist, weiß dass es diese Trennungsbefehle gibt. Hier kannst du, falls du es lesen kannst bzw. darfst Trennungsbefehle nachlesen lesen.

http://www.ingo-heinemann.de/...

Auch was du sonst schreibst ist natürlich der übliche Propgandaschwachsinn. Aus einer richtigen Religion kann man nicht so einfach rausfliegen. In der katholischen Kirche kann man exkommuniziert und von den Sakramenten ausgeschlossen werden. Wirklich rausschmeißen aus der Gemeinschaft der Gläubigen geht dagegen nicht. Ebenso hat noch niemand, der die katholische Kirche verlassen hat berichtet, man hätte seiner Familie und seinen Freunden befohlen, ihn zu meiden. Dagegen gibt es keinen einzigen Aussteiger aus deiner Sekte der NICHT von diesen Trennungsbefehlen berichtet.
Kommentar ansehen
22.12.2014 20:22 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Gehirnwäsche ist halt nicht so nachhaltig, wenn das Gehirn immer wieder durch kritische Stimmen "verschmutzt" wird.
Kommentar ansehen
23.12.2014 15:57 Uhr von mammamia
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und wer ist Barton? Und wieso nimmt man News aus einem Blog für bare Münze...? Scientology scheint tatsächlich ein Marketing Gag zu sein, nun auch noch für Theaterstücke, die sonst niemanden interessieren und dann nur auf einem Blog angekündigt werden.
Kommentar ansehen
27.12.2014 12:39 Uhr von Freedom668
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was sich die Leute so alles ausdenken, um mit Hilfe des Themas Scientology Aufmerksamkeit auf sich zu lenken.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?