22.12.14 09:55 Uhr
 1.722
 

Frankreich: Mann überfährt elf Menschen mit seinem Auto und schreit dabei ´Allahu Akbar

Am Sonntag in den Abendstunden hat in der französischen Stadt Dijon ein Mann absichtlich elf Menschen mit seinem Auto überfahren. Dabei steuerte er bewusst Menschengruppen an fünf verschiedenen Stellen in Dijons Stadtzentrum an.

Der 30-Jährige skandierte dabei immer wieder lautstark "Allahu Akbar" was so viel bedeutet wie "Allah ist größer". Ermittler sind der Meinung, der Mann sei geistig verwirrt. Er wird inzwischen in einer psychiatrischen Einrichtung behandelt.

Schon Tags zuvor hatte Polizei in Notwehr einen Mann erschossen, der in die Polizeiwache eindrang, die Beamten mit einem Messer attackierte und dabei drei Personen verletzte. Auch dieser Täter skandierte den islamischen Ruf "Allahu Akbar".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Frankreich, Allahu Akbar
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Zwei kriminelle Flüchtlinge schreien "Allahu Akbar" bei ihrer Festnahme
Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 10:00 Uhr von blade31
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
was so viel bedeutet wie "Allah ist größer"

Lies lieber nochmal nach es bedeutet "Gott ist Groß"...
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:25 Uhr von ksros
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Jaja, geistig Verwirrte. Bloß nicht das Kind beim Namen nennen.
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:26 Uhr von architeutes
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Und damit die Behörden nicht in Zugzwang geraten wird der Täter eben als Irrer bezeichnet.
Andere Hintergründe werden nicht genannt , wie in gesamt Europa , Radikale sind nur in unserer Fantasie vorhanden.
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:36 Uhr von Johnny Cache
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ ksros
Natürlich sind es geistig verwirrte. Wer wahnhafte Vorstellungen von imaginären Wesen hat ist nun mal geistig verwirrt. Dabei ist es völlig gleich ob der jetzt Harvey, Allah oder Gott heißt.
Über die Phantasielosigkeit der Christen lasse ich mich an dieser Stelle lieber nicht aus. Nicht mal einen Namen haben sie sich für ihren Gott ausgedacht.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:19 Uhr von Frudd85
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@architeutes:
"Und damit die Behörden nicht in Zugzwang geraten wird der Täter eben als Irrer bezeichnet."

Na ja, der islamistische Hintergrund ist ja recht eindeutig dokumentiert, ich sehe da kein Problem.


@newsleser:
"Kann es sein, dass es jetzt richtig zur Sache geht?? Erst die Polizeiwache, nun das, was kommt als nächstes??"

Ein Phänomen der ultraschnellen Kommunikation im Internet-Zeitalter: Aus entweder zusammenhanglosen, zufälligen oder wenigen zusammenhängenden Ereignissen eine Tendenz konstruieren.
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:37 Uhr von uwele2
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
-warum hat man dir RAF-Terroristen nicht in die Psychatrie gesteckt`?
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:24 Uhr von saltimbocca
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Klar. Ihr wisst natürlich alle viel besser, wie es um den Geisteszustand dieses Mannes bestellt ist. Solche Abklärungen gehören ja zu eurem Beruf.
Kommentar ansehen
22.12.2014 14:07 Uhr von quade34
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für soviele Irre gibt es garnicht genug Anstalten. Man sollte sie einfach den zuständigen Vorbetern der Heimatländer zur weiteren "Heilung" überstellen
Kommentar ansehen
22.12.2014 15:41 Uhr von saltimbocca
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Quatsch. Das was er getan hat ist nie die Pflicht eines Moslems. Und falls er einer extremistischen Organisation angehören sollte, die ihm den Auftrag erteilt hat, so mag diese ihn dahingehend hirngewaschen haben, dass er das für seine Pflicht hält. Es ist dennoch nicht seine Pflicht. Vermutlich ist es aber eine EInzelaktion, wie schon mehrfach in F durch völlig konfuse Einzelgänger. Selbst dann müsste das Objekt dieser Tat i wie von BEdeutung für Islamisten sein. Das ist bei i welchen 17 Passanten nicht einzusehen. Man wird Näheres erfahren. Alles andere ist Vorverurteilung, d
Kommentar ansehen
22.12.2014 18:44 Uhr von Kostello
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Könnte es sein, dass die Täter Moslems waren?
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:06 Uhr von fraro
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alles Quatsch: das war ein französischer Testfahrer, der beweisen wollte, dass französische Autos einen hervorragenden Fussgängerschutz haben. Bei anderen Automarken hätte es wahrscheinlich nicht nur Verletzte gegeben.

PS: wird überhaupt irgendwo das Automodell erwähnt? Ich hoffe, ich habe mich mit meiner Vermutung nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt.
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:46 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Auch dieser Täter skandierte den islamischen Ruf "Allahu Akbar".

War der auch verwirrt?

Leute, Islamisten werden schlagartig zum Staatsfeind Nr. 1, wenn ein hochrangiger Politiker zu den Opfern gehört.

Nicht vorher.
Kommentar ansehen
23.12.2014 00:58 Uhr von Paganini
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vorhin auf dem ZDF gesehen: Die Nachrichtenkommentatorin hat ernsthaft gesagt, dass der Mann "Aloha Akbar" gerufen hätte.

Vielleicht war das ein hawaiianischer Moslem.
Kommentar ansehen
23.12.2014 08:07 Uhr von Nothung
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Blade, lies lieber nochmal nach, es bedeutet "Allah ist der Allergrößte."

Gucksdu: http://islam.de/...
Kommentar ansehen
23.12.2014 19:14 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich werde von Dämonen und rosa Elefanten verfolgt, sie sind überall!" war ihm wahrscheinlich zu lang. Interessant dass es religionsunabhängig zu sein scheint, dass die Spinner bevorzugt zum Jahreswechsel durchdrehen.

Bei Religioten manifestieren sich die Psychosen dann eben oft im direkten Draht zum unsichtbaren Freund, andere fühlen sich nur von der NSA, der Lügenpresse und Ausländern verfolgt.
Kommentar ansehen
29.11.2015 17:49 Uhr von BelaLugosi2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allahu Akbar, arabisch
Allahs Nacktbar, deutsche Übersetzung
Kommentar ansehen
30.11.2015 22:34 Uhr von koltschak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"skandierte dabei immer wieder lautstark "Allahu Akbar" Ermittler sind der Meinung, der Mann sei geistig verwirrt." Heißt das jetzt, dass alle Muslime als geistig verwirrt angesehen werden und der Islam als Geisteskrankheit behandelt wird? Das wäre ein erster Schritt in die Richtige Richtung! Islam = Geisteskrankheit!
Kommentar ansehen
04.01.2016 21:22 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menno,wartet`s doch ab,wenn die 80% Zuwandererjungemänners auch erst auf den vollkrass 3er Trip sind,kannste nur noch an der Autobahn halbwegs sicher über die Straße latschen^^.
That`s integration at it`s best.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Zwei kriminelle Flüchtlinge schreien "Allahu Akbar" bei ihrer Festnahme
Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?