22.12.14 09:39 Uhr
 5.595
 

Versöhnungsgeste: Muslimische Lieder in Weihnachtsgottesdiensten

Diverse Politiker und der Zentralrat der Muslime in Deutschland machten den Vorschlag, Christen sollten in den Weihnachtsgottesdiensten auch muslimische Lieder singen. Als Geste des Friedens und des Verständnisses.

Zu BILD sagte der Grünen-Menschenrechtsexperte Omid Nouripour (39): "Es wäre ein tolles Zeichen des friedlichen Zusammenlebens der Religionen, wenn in der Kirche ein islamisches Lied gesungen würde und in der Moschee ein Weihnachtslied".

Vom Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek (45), kam der Vorschlag, das Lied Tala‘a al-badru alayna ("Heller Mondschein leuchtet") des Sängers Yussuf Islam zu singen. Yussuf Islam hieß früher Cat Stevens. Katholische und Evangelische Kirche äußerten sich offiziell nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Weihnachten, Christ, Muslim, Lied
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

123 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 09:44 Uhr von quade34
 
+155 | -17
 
ANZEIGEN
Was soll das? Sind die jetzt völlig durch den Wind?
Die könnten ja mal voran gehen und in den Moscheen das Vaterunser beten.
Heuchlerisch bis zum geht nicht mehr.
Der Grüne könnte da mal den Vorbeter machen.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 09:48 Uhr von auru
 
+118 | -11
 
ANZEIGEN
Als Zeichen des Integrationswillens singen Muslime christliche Weihnachtslieder in der Moschee.

Ironie aus.

Wer hat den diesen Leuten ins Gehirn geschissen?

Vielleicht sollte man schon mal Arabisch lernen?

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 09:54 Uhr von RainerLenz
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
schwachsinn
Kommentar ansehen
22.12.2014 09:55 Uhr von BurnedSkin
 
+18 | -108
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 09:55 Uhr von jschling
 
+101 | -15
 
ANZEIGEN
um unsere Toleranz und den Respekt gegenüber dem Islam zu beteuern wäre es ja nett, wenn sich der ein oder andere während des Singens noch in die Luft sprengen könnte.

Irgendwie scheint es in der Politik absolut nicht anzukommen, dass die Leute die schlicht und ergreifend Schnauze voll haben von dem was hier abgeht. Damit meine ich nicht generell Multi-Kulti, sondern das was unsere Politiker daraus machen - Kriminelle raus, ohne wenn und aber und keiner hätte ein Problem mit Ausländern (dann hätten wir auch noch maximal 20% davon hier *g*)
Kommentar ansehen
22.12.2014 09:56 Uhr von ar1234
 
+82 | -6
 
ANZEIGEN
Die Christen sollen immer mehr auf den Islam zugehen und die Deutschen sollen immer mehr ihre Kultur (Weihnachtsmarkt, Weihnachtsdeko und sogar Pappschweine in Fleischereien wurden schon bemängelt!) aus der Öffentlichkeit entfernen. Im Gegenzug kommt der Islam kaum auf uns zu.

Dabei sind wir die Gastgeber und die Mehrheit in diesem Land. Man stelle sich mal vor, Christen und Atheisten würden versuchen solch einen Bullshit in Muslimischen Ländern zu vollziehen. Der Aufschrei währe groß und kurze Zeit später gäbe es (je nach Land) Gefängnisstrafen oder Steinigungen.

Wenn die Muslime möchten, dass man sie akzeptiert, sollten sie anfangen, gegen die "Aufschreie" aus ihren Reihen zu protestieren. Sie sollten lernen und verstehen, dass Deutschland primär Christlich und Atheistisch ist und dass dort dementsprechend eine Kultur herrscht, die anders ist. Sie müssen sich ja nicht unbedingt der Kultur anschließen, doch ein wenig Toleranz und Akzeptanz unserer Kultur währe schon mal ein toller Anfang. Muslime in Deutschland sollten lernen, dass es hier eben Weihnachtsmärkte und Weihnachtsschmuck und hier und da das ein oder andere Kreuz zu sehen gibt. Im Gegenzug hab ich dann auch nichts dagegen, wenn sie ihre Kopftücher tragen und auch Moscheen bauen.

Aber leider wird nach wie vor von einigen Extremen der Islam über alles gestellt und anstatt sich dagegen zu wehren und für eine Vielfalt der Kulturen einzustehen stärken immer noch zahlreiche Muslime diejenigen, die versuchen den Islam als alleinige wahre Religion darzustellen. Würden Deutsche sowas tun, währen sie Nazis und die Nachrichten voll davon... ich sach als Beispiel nur mal eben Pegida!!!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:01 Uhr von hede74
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Ach ja, singen die in den Moscheen denn auch christliche Lieder, wenn in den islamischen Ländern mal wieder eine Kirche niedergebrannt wurde oder Christen abgeschlachtet wurden?? Hat Herr Mayzek dazu je aufgerufen?? Wobei die dann wohl nur noch christliche Lieder singen müssten.
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:02 Uhr von Maverick Zero
 
+39 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde vom Klang her fremdartige Lieder immer wieder sehr interessant - sei es aus dem Arabischen, Indischen, Armenischen oder anderen Sprachen. Auch der Muezzin auf dem Turm kann interessant anzuhören sein.

Aber:

Warum muss man jetzt wieder krampfhaft versuchen so etwas in die christliche Kirche hineinzutragen? Es ist ja ok, wenn man in der Kirche nicht immer nur die gleichen verstaubten Lieder von vor tausend Jahren singt. So wurden schon in verschiedenen Kirchen mal aktueller Pop- und sogar Rockstücke gespielt. Da ist es dann genau so erlaubt in ungezwungener Atmosphäre Stücke fremder Kulturen zu spielen.

Aber in dem aktuellen Fall ist das nur wieder ein Aktionismus in Form einer übersteigerten Gegenreaktion auf die vermeintlich ach so fremdenfeindlichen Pegida-Nazis. Weil die Welt plötzlich wieder voll ist mit Nazis müssen wir wieder den Kniefall proben.

Bäh.

[ nachträglich editiert von Maverick Zero ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:06 Uhr von Maverick Zero
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
@ar1234
Nach aktuell vorherrschender Meinung zeigst du mit deinem Beitrag, dass du ein ausländerfeindlicher Nazi bist.

Prost und willkommen im Club!
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:08 Uhr von VerSus85
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:20 Uhr von auru
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
"Heller Mondschein leuchtet"

Die Mondgesichter leben hinter dem Mond.

Der Mond ist die Sonne der Finsternis

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:32 Uhr von mece
 
+7 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:37 Uhr von Slimsim
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Merkt ihr nicht das die Medien beides zu sehr aufputschen und sich Muslime und Christen anfangen gegenseitig zu beschimpfen obwohl es bis vor kurzem egal war woran du Glaubst und wofür du stehst. Ich vermisse diese Zeit :)

[ nachträglich editiert von Slimsim ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:39 Uhr von pest13
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins:
"When in Rome, do as the Romans do"
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:42 Uhr von Peter Hoven
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich halte das für eine Satire, die nur versehendlich in die Nachrichten gekommen ist. Oder muss ich Schlimmeres denken?
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:43 Uhr von Maverick Zero
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
mece:
Das ist ehrlich gesagt völlig egal.
Hier gilt das selbe wie oben geschrieben nur anders herum.
Wenn in der Moschee christliche Lieder gesungen werden sollen: Gerne, nur zu!
Aber nicht als Verlegenheitsreaktion auf eine Bedrohung durch die angeblich omnipräsenten Nazis.

Vielmehr sollten sich Christne und Moslems zusammentun und verkünden "Wir stellen uns gemeinsam gegen Extremismus und die Instrumentalisierung unserer Religion"

Aber nein... das tun weder die Christen noch die Moslems. Die interessieren sich gar nicht dafür. Die sehen nur "Waah, Ausländerhass" und "Waah, Nazis!!11!".

Aber gut, wenn die breite Masse das so will, dann nur zu. Dann ignorieren wir diese Punkte einfach und schauen mal, was die nächsten 20 Jahre passiert. Wenn am Ende Pegida aber auch nur mit einem einzigen Punkt recht hatte und dieser sich zu einem tatsächlichen Problem manifestiert hat, dann möchte ich von keinem auch nur ein einziges Wort hören von wegen "oh, wenn wir das nur früher gewusst hätten. Hätten wir doch nur frühzeitig etwas getan...."

Es sind nicht abertausende gewaltbereite Moslems notwendig um Schaden anzurichten. Ein Böser genügt, wenn der Rest wegschaut.
Es sind nicht abertausende Nazis notwendig um Schaden anzurichten. Ein Böser genügt wenn der Rest wegschaut.
Es sind nicht...
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:45 Uhr von GottesBote
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
Gerne. Darf ich aber auch im Gegenzug in Istanbul in der Fußgängerzone Bibeln verteilen?
Kommentar ansehen
22.12.2014 10:46 Uhr von auru
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Da merkt man, welchen Einfluss die Zentralräte schon gewonnen haben. Er wird noch zunehmen.

Das Feuer ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:01 Uhr von silent_warior
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Los Leute, fangt mal an zu üben, denn in zwei Tagen ist Weihnachten.

https://www.youtube.com/...

Eigentlich wollte ich fragen ob man den Leuten ins Gehirn geschissen hat, aber inzwischen habe ich ein außergewöhnliches Verständnis für diese Kultur entwickelt.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:16 Uhr von RainerLenz
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Screwdrivers

ja, auch deutsche Muslime ;)
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:20 Uhr von dragon08
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
„Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr den Nationalcharakter, die Eigenheit ihres Geistes und ihrer Sprache beraubt.“
.
.
Johann Gottfried Herder
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:20 Uhr von mece
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Maverick Zero: Ich empfehle lettertobaghdadi.com. Natürlich verurteilen Muslime aus aller Welt die Taten der Extremisten. Sonst würden nicht 1,6 Milliarden Muslime auf aller Welt friedlich leben. Aber so eine Hetze wie die Formulierung der News entfaltet bei gewissen Lesern, denen die Schlagzeile reicht, gewisse Gefühle, anstatt diesen entgegenzuwirken. Wenn ich jetzt eine entsprechend formulierte News schreiben würde, in deren Schlagzeile nur steht, dass in Moscheen christliche Lieder gesungen werden sollen, was meinst Du was passieren würde? Ich würde sagen die Kommentarsektion wäre ziemlich leer.

@GottesBote: Dazu sagt die türkische Bibelgesellschaft mit Sitz in Istanbul: "Jedes Jahr werden in der Türkei rund 20.000 vollständige Bibelausgaben und 40.000 Neue Testamente in türkischer Übersetzung verkauft." Kostenlose Bibeln werden dort sowieso verteilt.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:23 Uhr von Frudd85
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:30 Uhr von Maverick Zero
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
mece
Da hast du (leider) recht. Hier muss man auch ganz klar die Rolle der Medien betrachten. Deren einseitige Berichtersattung und Verdrehung von Tatsachen leistet einen nicht unerheblichen Beitrag zu diesem "Kampf der Kulturen".
Es scheint, als ob der Presse mehr daran gelegen ist, Unfrieden und Hass zu säen als zu Beschwichtigen, Ängste auszuräumen und stabilisierend zu wirken.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:35 Uhr von mece
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Maverick Zero: Genau, und solche Newsschreiber hier machen es halt auch nicht besser. Im Bild-Artikel ist noch nicht mal von Versöhnung die Rede, sondern einfach von Gesten des Friedens. Aber der Autor hier schreibt Versöhnung. Welche Versöhnung? Dafür müssten Christen und Muslime doch erstmal zerstritten sein. Ansonsten ist so eine Aktion ja gar nicht mal verkehrt. Aber der Ton macht eben die Musik, und solche Formulierungen sind brandgefährlich.

Refresh |<-- <-   1-25/123   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen attraktivsten
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?