22.12.14 09:21 Uhr
 3.007
 

Spanien: Ehemalige Einwanderer verlassen das Land wieder

Auch im diesem Jahr verliert Spanien einen Teil seiner Bevölkerung, zum vierten Mal in Folge.

Zwischen Januar 2014 und Juni 2014 verließen ungefähr 200.00 Menschen Spanien. Größtenteils Rumänen, Marokkaner und Südamerikaner.

Viele gehen zurück in ihre Heimatländer, ein Teil wandert weiter z.B. nach Großbritannien. Grund ist die, wegen der Krise, fehlende Zukunftsperspektive in Spanien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Einwanderer, Auswandern
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2014 10:47 Uhr von GottesBote
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Originell:

Spanien war nie "stark und groß". Das einzige was Spanien hatte war einen wirklich unnormalen Bau-Boom. Es wurde jeder Scheiß gebaut, egal wo. Diese Blase ist geplatzt und nun haben die das Resultat.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:27 Uhr von kingoftf
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Für viele Beschäftigte aus Südamerika gab es immer nur 6-Monatsverträge, mit denen man in der Unsicherheit lebte, das Visum erlaubte auch keinen Daueraufenthalt.

Erfolgreiche rumänische Unternehmen waren hier auch Fehlanzeige,

Wer hier ganz gut Fuß fasst, sind die Russen.

Aber auf Maurer oder sonstige Handwerker (auch auch Deutschland) wartet hier keiner......

Zumal auch die Löhne hier nicht gerade berauschend sind und es auch keine soziale Hängematte gibt wie in D.

Hier gibt es anteilmäßig für die Jahre der Beschäftigung Beihilfe, wenn die Zeit abgelaufen ist, gibt es nichts mehr, Sozialhilfe in dem Sinne wie in Deutschland kennt man hier nicht.
Kommentar ansehen
22.12.2014 11:34 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@_BastB_

"da diese 200.000 Personen garantiert nicht viel zur Wirtschaft beigetragen haben, auch die Verbrechensrate wird dadurch sinken."

Wer baut uns die Häuser? Wer arbeitet bei uns in Schlachthöfen usw.??? Und das soll in Spanien anders sein? In Spanien gibt´s diese soziale "Hängematte" nicht. Da kann man diesen Leuten wohl kaum unterstellen, dass sie deswegen in andere Länder gehen.

Wenigstens zu Weihnachten könnte man diese dusseligen Pauschalisierungen mal sein lassen.
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:47 Uhr von yeah87
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Haha doch tun sie die spaniern kommen her hab schon ein paar getroffen.

Lustige Leute
Kommentar ansehen
22.12.2014 12:54 Uhr von VerSus85
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ist die Kuh gemolken zieht man zur nächsten.
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:08 Uhr von Fabrizio
 
+7 | -16
 
ANZEIGEN
"Ist der Wirt tot, springt der Parasit zum nächsten."

Menschen sind Parasiten?

diese Logik ist ja nichts Neues,
zeigt deutlich wessen Geistes Kind man ist:

https://archive.org/...
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:11 Uhr von Schok
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@versus, haut man dir eine auf die Fresse, geht man gleich zum nächsten xD
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:18 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, wohl ´ne NULL vergessen?
Kommentar ansehen
22.12.2014 17:24 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Ausländer verlassen Spanien, auch Spanier, meine Frau war mit unserer Tochter vor ein paar Monaten in Irland, überall Spanier als Kellner und in anderen Jobs, in England ebenfalls, Krankenschwestern und Ärzte aus Spanien werden mit Kusshand genommen.
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:16 Uhr von Arne 67
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat die Presse anscheinend nicht im geringsten Recherchiert. Die gehen nicht zurück in Ihr Heimatland, die kommen als Flüchtlinge nach Deutschland und lassen sich bis zur Ablehnung Ihres Antrages von Deutschland verhalten,...
Kommentar ansehen
22.12.2014 19:26 Uhr von jupiter12
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ist es nicht seltsam das genau diejeniger die rein gar nichts zum Wohlstand in Deutschland begetragen haben, hier am lautesten Schreien?

Einwanderer als "Parasiten" zu Bezeichnen laesst auch tief blicken, Naja, irgendwie muss sich das weisungsgebundene Prekariat ja artikulieren........
Was auch wieder erklaert warum die geistge Elite und die Leistungstraeger Deutschland verlassen, bzw schon verlassen haben.

Und nicht vergessen, die Fahne hoch und die Reihe stets geschlossen....

in dem Sinne
Kommentar ansehen
22.12.2014 20:22 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ BastB
"Für Spanien ist dies jetzt ein guter Effekt, da diese 200.000 Personen garantiert nicht viel zur Wirtschaft beigetragen haben, auch die Verbrechensrate wird dadurch sinken."
Wer wird Spanien jetzt eher verlassen? Die Leute, die gearbeitet haben und jetzt arbeitslos sind, oder die, die nie legal gearbeitet haben und lieber von Sozialhilfe oder illegalen Aktivitäten gelebt haben?
Diese ´Garantie´ würde ich zu gern sehen.

"Häuser bauen oder in Schlachthöfen arbeiten können auch Inländer."
Können - ja. Aber sind sie auch bereit dazu, das zu tun? Die deutschen Bauern, z.B. Spargelbauern, können da beispielsweise auch ein Lied davon singen.

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]
Kommentar ansehen
22.12.2014 22:13 Uhr von Shalanor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
WAS? Hmmm da es ja keine Wirtschaftsflüchtlinge gibt mus in Spanien wohl krieg herrschen.
Kommentar ansehen
23.12.2014 14:16 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB_

"dass diese dann billig die Drecksarbeit erledigen. "

Das ist aber so. Warum kommen denn alle hier her? Weil´s eben genug Arbeit gibt. Und das funktioniert, weil die Nachbarländer eben nicht mit den Lohnkosten mithalten können.

"dass sich der Einsatz von ungelernten Billiglöhnern aus dem Ausland nicht mehr lohnt. "

Das geht schon mal gar nicht. Wer soll dann für billiges Fleisch sorgen? Wer sorgt dann dafür, dass gebaut werden kann? Wer pflegt dann die Kranken und Alten? Wer putzt die Zimmer? Und wie willst du das umsetzen, ohne die inländischen Arbeiter auch drunter leiden zu lassen? Mindestlohn? Pah.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?