20.12.14 12:46 Uhr
 103
 

Fußball/1. Bundesliga: Last-Minute-Sieg für Bayern München in Mainz

Das Freitagabendspiel der ersten Fußball-Bundesliga verlor der FSV Mainz 05 gegen Bayern München knapp mit 1:2 (1:1).

Soto brachte die Gastgeber in der 21. Minute in Führung. Bastian Schweinsteiger traf drei Minuten später zum Ausgleich. Der Siegtreffer für die Bayern fiel erst in der 90. Minute. Torschütze war Arjen Robben.

"Es tut mir leid für die Mainzer, sie haben ein vorzügliches Spiel gemacht und hätten ein Unentschieden verdient gehabt", so Arjen Robben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bundesliga, München, Sieg, Minute, Mainz, Last
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 13:02 Uhr von Enny
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr gutes Spiel von den Mainzern. Klasse wie Neuer getunnelt wurde und in den Dreck fiel. Herrlich, wie der sich geärgert hat.
So wollen wir das sehen.
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:14 Uhr von symphony84
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bayern haben sich trotz enormer Qualität auf dem Platz schwer getan, zumal ja auch bei Mainz die nahezu komplette Abwehr ersetzt werden musste und später gar der 18 Jährige Pflücke mit den gestandenen Bayern Profis machte, was er wollte.
Hier von einem verdienten Sieg zu reden, oder zu behaupten die Mainzer hätten nur gut mitgehalten, grenzt dann schon ein wenig an Größenwahn.
Glücklicher Sieg für den FCB, nicht mehr,nicht weniger.

Ich kann also Enny nur zustimmen, so wollen wir das sehen.

Robben: "Es tut mir leid für die Mainzer, sie haben ein vorzügliches Spiel gemacht und hätten ein Unentschieden verdient gehabt".

Ja genau, Robben mit x-en Fingern. ^.^



[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:25 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So möchte ich das auch sehen. War gut anzusehen, und meine Bayern hatten am Ende die 3 Punkte.

34 solche Spiele pro Saison, und jeder ist zufrieden. Enny und symphony84 weil die Bayern nur knapp gewinnen, und ich weil die Bayern mit 102 Punkten Meister werden.

Zu Mainz: Die haben gestern richtig gekämpft und damit die Bayern, die körperlich nicht ganz fit, aber vor allem in der ersten Halbzeit nicht unbedingt 100% Einsatz versprühten gut unter Druck gesetzt.

Aber ein Spiel geht nun mal 90+x Minuten. Und wenn ein Ribery in der 90. Minute noch so leicht durch die Mainzer durchspazieren kann, ein Bernat die Kraft aufbringt auch in der 90. Minute von ganz hinten mit Vollgas nach vorne zu stürmen, und insgesamt so viele Bayern im 16er der Mainzer sind, dass die Mainzer jemanden "ungefährlichen" wie Robben ganz alleine vor dem Tor stehen lassen, dann, ja dann kann man nicht von einem glücklichen Sieg sprechen. Dann war es ein erkämpfter Sieg einer Mannschaft, die auch noch in der 90. Minute daran glaubt 3 Punkte mitnehmen zu können.
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:35 Uhr von symphony84
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"34 solche Spiele pro Saison, und jeder ist zufrieden. Enny und symphony84 weil die Bayern nur knapp gewinnen, und ich weil die Bayern mit 102 Punkten Meister werden."

Tja, es geht darum dass Mannschaften auch mal mutig gegen den FCB antreten, so wie es gestern die Mainzer taten. Dann ist man nicht ohne Chance (z.B.wenn der Yunus Malli das Ding alleine vor Neuer rein macht). Und vielleicht ist die Liga ist dann auch wieder ein klein wenig spannender.

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sorry symphony aber selbst Mainz hat erkannt dass der Sieg gestern nicht glücklich war.
Ist ja nicht so dass Mainz ein Eigentor gemacht hat oder so...
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:39 Uhr von symphony84
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ derNameIstProgramm

Die Bayern dürfen dann auch mal ruhig verlieren. Dann back ich dir n Kuchen. ^^
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:44 Uhr von derNameIstProgramm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@symphony84
Ich finde dass diese Saison sogar sehr viele mutig gegen die Bayern antreten, und denen dadurch auch die erste Halbzeit das Leben schwer machen. Nur diese "mutig" antreten ist halt sehr anstrengend, weshalb die meisten in der zweiten Halbzeit dann früher oder später einbrechen, spätestens jedoch beim ersten Tor der Bayern.

Gestern war es etwas anders. Mainz ist in Führung gegangen, das hilft dem Glauben an einen Sieg, auch wenn kurz darauf der Ausgleich fiel. Dann gab es im bayerischen Spiel viele Ballverluste, die natürlich den Gegner auch aufbauen. Und, das darf man nicht vergessen, die Mainzer haben eine sehr gute Fitness gezeigt. Das alles hat sie dazu gebracht, fast bis zum Ende durchzukämpfen. Wenn du dann aber nur 1% nachlässt oder einen Fehler machst, haben halt die Bayern die Qualität um das zu bestrafen.

Was die Bayern angeht hat man gestern gesehen, dass diese auch in jedem Spiel 100% geben müssen, da ein Sieg nicht von alleine kommt. Wenn man nur etwas nachlässt oder mit dem Kopf nicht bei der Sache ist, kann ein jeder Gegner gefährlich werden.

Ich wäre gestern auch mit einem 1:1 zufrieden gewesen, aber ich denke auch so geht das Ergebnis in Ordnung. Die Bayern wissen, dass sie sich weiterhin anstrengen müssen um in der Liga zu bestehen. Und die Mainzer gehen mit dem Gefühl in die Winterpause, eine sehr gute Leistung gezeigt zu haben und gegen den Tabellenersten lange Zeit richtig gut mitgehalten zu haben.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 22:55 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gutes Spiel, starke Mainzer, die aber nicht stark genug waren...

Am Ende war es verdient, wie jede Woche. Jeder bekommt was er verdient und jeder steht dort, wo er stehen sollte...

Jetzt kommen die ganzen Maden wieder aus den Löchern gekrochen und wollen irgendwo irgendwas rein interpretieren, weil Bayern nicht 10:0 gewonnen hat.

Wir Bayern sind froh über diesen Sieg, wir wissen die harte Arbeit noch zu schätzen, die unsere Jungs Woche für Woche leisten müssen, um dort zu stehen, wo wir sind. Alle anderen meinen ja immer das kommt von alleine, ohne das man was dafür tun muss...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?