20.12.14 12:38 Uhr
 159
 

Öl- und Gasreserven: Russland plant keine Militarisierung der Arktis

Der russische Präsident Wladimir Putin hat trotz der Truppenverstärkungen in der Arktis nicht vor, das Gebiet zu militarisieren.

"Wir haben nicht vor, die Arktis zu militarisieren. Unsere Handlungen in dieser Region sind gemäßigt und haben ein vernünftiges Ausmaß", so Putin.

Laut Experten lagert in der Arktis insgesamt ein Viertel der weltweiten Öl- und Gasreserven. Der Wert soll bei mindestens 30 Billionen Dollar liegen. Die Rivalität um das Gebiet hat sich in den letzten Jahren weiter verschärft. Unter anderem buhlen Russland, die USA und Kanada um die Reserven.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Öl, Arktis
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 12:44 Uhr von paulpaul
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Und wenn man den Russen weiterhin schön schwächt und dadurch Putin los wird, wird wieder irgendein Suffkopp im Kreml installiert und man ist einen Konkurrenten los.
Washingtons Planer sind doch schon in Moskau ( John F. Tefft)