20.12.14 10:44 Uhr
 473
 

Köln: Verurteiltem Mörder gelingt Flucht beim Weihnachtsmarktbesuch

Einem verurteilten Mörder ist in Köln die Flucht gelungen, als er mit seinen Betreuern aus der Psychiatrie den Weihnachtsmarkt besuchte. Der Mann gilt als sehr gefährlich und kann sehr aggressiv werden, wenn er Alkohol getrunken hat.

Der 63-Jährige trug bei der Flucht eine graue Strickjacke, ein rotes Hemd, eine blaue Jeans und eine olivgrüne Jacke. Er hatte außerdem einen schwarzen Rucksack und eine rote Mütze dabei. Der Flüchtige ist 1,73 Meter groß.

Der Mann könnte sich vielleicht im Raum Bonn oder Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) aufhalten. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Mannes können beim Kriminalkommissariat 44 der Polizei Köln abgegeben werden, oder unter der Telefonnummer 0221/229-0.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Flucht, Mörder, Verurteilter
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 10:48 Uhr von fraro
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Echt, da fehlen mir die Worte...
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:59 Uhr von shadow#
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum haut der Typ nach 16 Jahren plötzlich ab? Sicher dass sie ihn nicht einfach nur zwischen Glühwein Nummer 3 und 4 verloren haben?

"Tip" fürs nächste Mal: wenn man seine Irren statt auf dem größten Weihnachtsmarkt der Umgebung auf dem nächsten Dorfweihnachtsmarkt mit 5 Buden, 10 Besuchern und 0 Busverbindungen Gassi führt, passiert sowas erst gar nicht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:59 Uhr von Inai-chan
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nun Jalapeno,

da es dich so aufregt, und du nichts sinnvoles zu dem Thema hier in deinen letzten Beiträgen zu sagen hattest, hast du dir jedes Minus mehr als nur reglich verdient.

zum Thema:

Jemanden, der als höchgradig gefährlich gilt, zum Weihnachtsmarkt rauszulassen ist völlig neben jedem Verständnis! Warum sollte man "Mörder" wieder eingliedern wollen, wenn man sie sowieso nicht wieder raus lassen will?
Außerdem hat er mit seiner tat das Leben mindestens eines Menschen zerstört (vom Leben der Hinterbliebenen ganz zu schweigen). Er hat sich keine ´Belohnung´ verdient!

Ich bin echt froh, ob vieler Gesetze hier, aber manche sind echt daneben. Viele Strafen sind zu kurz/leicht für die Tat mancher Täter!
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:58 Uhr von fraro
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jalapeno

Du möchtest doch gerne eine Begründung, warum man Dir Minus gibt, also: tut mir leid, aber bei Dir fehlen mir auch die Worte...
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:59 Uhr von Bodensee2010
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ein verurteilter mörder darf auf den weihnachtsmarkt spazieren gehen ??
Hallo , gehts noch ?
wieso sitzt der nicht in seiner zelle wo er hingehört ?

oder hat wieder so ein ganz ganz schlauer sozialarbeiterfuzzi erklärt das er ja so reumütig und im grunde ein gaaanz lieber kerl ist ?

wenn dieser typ während seiner flucht wieder jemanden verletzt oder sogar umbringt müssten die verantwortlichen hart bestraft werden. aber wie üblich passiert diesen traumtänzern nichts

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 18:03 Uhr von DrNostradamus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich geh später mal hin und werde mit ihm ein Wetttrinken veranstalten... Wer noch Lust bekommt : 19.30 Uhr vor dem Zipfelwilli!!! :D
Kommentar ansehen
21.12.2014 14:28 Uhr von NilsGH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"als er mit seinen Betreuern aus der Psychiatrie den Weihnachtsmarkt besuchte. Der Mann gilt als sehr gefährlich und kann sehr aggressiv werden, wenn er Alkohol getrunken hat."

Finde den Fehler ...

Ein Mörder, der in der Psychiatrie sitzt, darf mit seinen Betreuern (wohl "Thorsten und "Uwe", die zwei Birkenstockträger) aufm Weihnachtsmarkt rumlaufen?

So langsam verblödet unsere Justiz vollends, was?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?