20.12.14 10:06 Uhr
 12.075
 

Verstrahlt: Das sind die radioaktivsten Orte der Erde

Ein US-amerikanischer Reporter hat sich an die radioaktivsten Orte der Erde, wie Fukushima und Tschernobyl begeben und erstaunliche Ergebnisse hervorgebracht.

Neben Fukishima und Tschernobyl wurden unter anderem auch die ehemaligen Arbeitsräume von Nuklearforschern wie Albert Einstein untersucht, aber auch Uran-Minen und der Stadtkern von Hiroshima.

In Arbeitsräumen von Einstein konnte erhöhte Nachstrahlung gemessen werden. In Hiroshima hingegen, wo eine Atombombe detonierte, konnte keine signifikant höhere Strahlung mehr nachgewiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Fukushima, Radioaktivität, Tschernobyl, Hiroshima
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patent: Neues Urinal reinigt automatisch das männliche Geschlechtsteil
Studie: Musikgeschmack altert mit uns
Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 10:13 Uhr von Arne 67
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Öhm, Sorry ! Wo ist jetzt die Meldung zur Überschrift?
Wo ist jetzt die radioaktivsten Orte?? In diesem Werbeblättchen für irgend eine Videovorschau, ist in keinster Weise eine Antwort zu finden. Nur die Hypothese wo solche Orte sein könnten.
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:18 Uhr von Gierin
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Schade, ich hatte gehofft, er untersucht auch Orte "in der Natur". Das heisst Orte, die ohne menschliches Zutun eine (eventuell) hohe Radioaktivität aufweisen. Beispielsweise die natürlichen Kernreaktoren in Afrika.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:25 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Soll das heißen, dass Atombomben harmlos sind? Nur kaputte Kraftwerke sind schlecht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:15 Uhr von jakethesnakeripper
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ähhhmmm... und wo ist jetzt genau die News?? Echt schlecht geschrieben!
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:44 Uhr von Funki7
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So harmlos ist die Verstrahlung bei Atombomben auch nicht. Aber bei Hiroschima wurde umfangreiche Dekontaminationmaßnahmen getroffen.
Die USA / UDSSR / China / Frankreich haben lange Zeit oberirdische Atombombentest durchgeführt. Resultat unbewohnbare Gebiete auf sehr lange Zeit. Ganze Inseln/G