20.12.14 08:35 Uhr
 272
 

Ukrainischer Premier setzt Wladimir Putin mit einem "Drogensüchtigen" gleich

Der ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk hat die russische Politik heftig attackiert.

Präsident Wladimir Putin agiere sehr aggressiv, weshalb ihn Jazenjuk mit einem "Drogensüchtigen" verglich und erläuterte: "Sein Überleben ist abhängig von weiteren Landnahmen auf fremdem Staatsgebiet. Er braucht immer neue Annexionen."

Putin müsse seine Beliebtheit im Land demnach mit immer weiteren internationalen Aggressionen bewahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Premier, Ukraine, Wladimir Putin, Arsenij Jazenjuk
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 08:44 Uhr von Stray_Cat
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Was für ein Quatsch! Hat Jazenjuk sich noch nie einen Atlas betrachtet? Dann hätte er nämlich gesehen, dass Russland reichlich groß ist und reichlich unterbevölkert.

Offensichtlich hat er auch vergessen, was Russland für die Ukraine getan hat, während sich diese hauptsächlich mit Gasdiebstählen vergnügte. Die u.a. seine liebe Freundin Julija Tymoschenko hübsch reich gemacht hat. Möglicherweise auch ihn, weiß ich aber nicht.

Mir kommt dieser Mann immer vor wie eine Maschine, die auf Hass, Kälte und Geplärre programmiert ist. Wo er bei anderen Aggression wahrzunehmen glaubt, spürt er vermutlich seine eigene.
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:27 Uhr von syndikatM
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
was ein hampelmann. klar das unseriöse zeitungen wie "spiegel" solche radikalen eine plattform bieten.

die wahrheit über aggression ist allerdings:

usa militärstützpunkte im ausland: ca 1.000 auf der ganzen welt.

russland militärstützpunkte im ausland: 2

lügner und eine scheißplattform die solche spinner zu wort kommen lässt. eine beziehung zwischen spiegel und jazenjuk
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:18 Uhr von Perisecor
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

"usa militärstützpunkte im ausland: ca 1.000 auf der ganzen welt."

Die Zahl ist komplett falsch.


"russland militärstützpunkte im ausland: 2"

Die Zahl stimmt auch nicht.



"lügner"

Andere als Lügner zu bezeichnen, während 2 von 2 von dir genannten Fakten schlicht falsch sind, ist entweder ziemlich frech oder ziemlich dumm.


@ Hibbelig

"Wie viele Länder hat er denn schon eingenommen, der Böse?"

Südossetien, Krim, massive Unterstützung der Separatisten im Donbass.

Jazenjuk sprach von Landnahmen in fremden Staaten, nicht von komplett annektierten Staaten.


@ Zeus35

Warum sollen denn die Separatisten "das Maul halten"? Die sind in dieser News doch gar nicht beteiligt.


@ Stray_Cat

"Hat Jazenjuk sich noch nie einen Atlas betrachtet?"

Hast du noch nie einen Atlas betrachtet? Dann wäre dir nämlich aufgefallen, dass die Krim zum ukrainischen Staatsterritorium gehört, derzeit aber von Russland militärisch besetzt und sogar annektiert ist.



"Offensichtlich hat er auch vergessen, was Russland für die Ukraine getan hat..."

Du meinst die ständigen Erpressungen? Du meinst den Landraub? Oder meinst du gar das Auslösen des Bürgerkrieges im Donbass und die stetige Anfeuerung eben dieses Bürgerkrieges, unter anderem durch die massive Lieferung von Panzern und anderen Waffen? Vgl. z.B. http://censor.net.ua/...
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:37 Uhr von syndikatM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Zahl ist komplett falsch."

usa: ca. 1000
https://www.google.de/...

russland: 2
http://de.ria.ru/...
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:46 Uhr von Stray_Cat
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Experten schätzten im Jahr 2004 die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, auf ungefähr 1000."

Seit 2004 dürften noch etliche hinzugekommen sein.

Vergl. dazu bitte
Immer kriegsorientierter: Angriffsbasen weltweit
Die USA weiten ihr Stützpunktnetz aus
(http://www.ag-friedensforschung.de/...)

Als Richtigstellung von Beiträgen solcher Leute, welche nach wie so ihre Probleme mit der Wahrheit haben ... ;-)

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:54 Uhr von Stray_Cat
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Übrigens, was die meisten auch nicht wissen dürften:

Die USA haben seinerzeit Hawaii annektiert.

Aber sich jetzt über Russland groß aufspielen. Wo zudem das Geschehen um die Krim keine Annexion war wie bei Hawaii, sondern es ein Referendum gab.

Welches die Krim-Bewohner davor bewahrte, ebenfalls in einen Krieg mit Tausenden von Toten verwickelt zu werden.

Aber Menschleben zählen natürlich nicht für die Vertreter der Verschwörungstheorie einer Krim-Annexion.

Dem nicht genug, werden nun auch noch die Krim-BEWOHNER, die von Washington als Opfer deklariert wurden, von eben diesem Washington sanktioniert.

Man könnte es auch schlicht für geisteskrank halten. Oder jemand hat ordentlich gelogen.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:06 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Stray_Cat

Tu dir bitte selbst einen Gefallen, und nimm ein Geschichtsbuch zur Hand, bevor du weiterhin deine Unwissenheit in die Welt hinausposaunst!
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:33 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Agressiv? Jazenjuk ist wegen eines gewaltsamen Putsches an der Macht. Der Westen sanktioniert auf Verdacht und weil Russland als das Böse dastehen soll...aber Putin ist agressiv....oh man
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:53 Uhr von Perisecor
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ syndikatM

"usa: ca. 1000"

Nur weil du etwas Falsches wiederholst, wird es nicht richtiger.

Tipp: Google.com ist keine Quelle.

Du kannst ja gerne mal eine Quelle posten, welche die angeblichen 1000+ Militärbasen _auflistet_, und nicht nur stupide eine Zahl nennt, die falsch ist.



"russland: 2"
Aus der Quelle: "In Kirgistan und Tadschikistan."

Russland hat aber auch zum Beispiel den Hafen Tartus in Syrien als Militärbasis - und alleine damit zeigt deine Quelle, dass sie falsch ist.
Russland verfügt des Weiteren über einen Stützpunkt auf Kuba, mehrere Stützpunkte in Abchasien, Süd-Ossetien und Transnistrien, hat Stützpunktrechte in Pakistan und Venezuela etc.


@ Stray_Cat

"Als Richtigstellung von Beiträgen solcher Leute, welche nach wie so ihre Probleme mit der Wahrheit haben ... ;-)"

Du meinst so Lügner wie dich?

Selbst deine "Quelle" spricht nicht von 1000 US-Militärbasen.



"Die USA haben seinerzeit Hawaii annektiert."

1898. Du musst also über 115 Jahre in die Vergangenheit gehen, um eine vermeintliche Rechtfertigung für die im Jahre 2014 erfolgte Annektierung der Krim durch Russland zu finden.
Kommst du dir dabei nicht dumm und lächerlich vor?



"Wo zudem das Geschehen um die Krim keine Annexion war wie bei Hawaii, sondern es ein Referendum gab."

Natürlich war das eine Annektierung. Das Referendum war gefälscht und es gab nicht einmal ein Wählerverzeichnis, dazu alles unter russischer Militärherrschaft.



" Oder jemand hat ordentlich gelogen."

Ja. Du. Und zwar mehrfach.


@ Borgir

" Der Westen sanktioniert auf Verdacht und weil Russland als das Böse dastehen soll...aber Putin ist agressiv....oh man"

Bullshit, der Westen sanktioniert, weil Russland die Integrität der Ukraine massiv verletzt hat und nach wie vor verletzt. Das ist auch kein Verdacht, sondern ein Fakt.



"Jazenjuk ist wegen eines gewaltsamen Putsches an der Macht."

Wenn man keine Ahnung hat, so wie du, und deshalb verpasst hat, dass es in der Ukraine u.a. von Russland anerkannte Wahlen gab, dann ja, dann mag man so einen Mist glauben - und sogar weiterverbreiten.


[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:18 Uhr von creek1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Was bitte ist beim agieren von Präsident Putin aggressiv ?
Wie viel Tote gab es denn auf der Krim ?
Diese listige kleine Ratte Jazenjuk sieht man schon an das
seine Aussagen auf Lügen basieren, weil wie bei Julia Tymoschenko nur purer Russenhass aus diesen Individuum
spricht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:48 Uhr von Stray_Cat
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Eleanor_Rigby

sagst Du mir auch, was Du da als Unwissenheit erkannt zu haben glaubst?
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:49 Uhr von Perisecor
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ creek1

"Was bitte ist beim agieren von Präsident Putin aggressiv ?"

Vielleicht das Annektieren von fremden Gebieten?

Vielleicht das Starten und Unterstützen von Bürgerkriegen, zum Beispiel dem im Donbass?




"Diese listige kleine Ratte Jazenjuk sieht man schon an das
seine Aussagen auf Lügen basieren, weil wie bei Julia Tymoschenko nur purer Russenhass aus diesen Individuum
spricht."

Na, wie gut, dass aus dir nicht purer (West-)Ukrainer-Hass spricht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:09 Uhr von Stray_Cat
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dass manche hier nicht lesen können oder Sehstörungen haben, wenn ihnen dabei etwas nicht gefällt, habe ich nicht einkalkuliert.

Daher zitiere ich mal aus der von mir genannten Quelle, aus der auch hervorgeht, wie gnadenlos sich der US-amerikanische Imperialismus und Exceptionismus alles einverleibt, um sich weiter aufzublasen:

"1000 Auslandsstützpunkte

Nach eigenen offiziellen Angaben verfügten die USA im Jahr 2003 über mehr als 700 militärische Einrichtungen im Ausland. Hinzu kamen 96 in amerikanischen Überseeterritorien, wie etwa im Pazifik und in der Karibik. Eine Anzahl von Militärbasen, etwa in Afghanistan und im Irak, sowie Nutzungsrechte in zahlreichen Ländern sind in dieser Statistik jedoch nicht enthalten. Experten gehen daher davon aus, daß die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, bei rund 1 000 liegt. Die Anzahl der im Ausland stationierten amerikanischen Soldaten, ohne Hinzurechnung der Kriegsschauplätze Irak und Afghanistan, liegt bei über 250 000. v Mit dem »Krieg gegen den Terrorismus« hat der US-Imperialismus endlich eine Doktrin gefunden, die – anders als der vergleichsweise geographisch beschränkte Frontverlauf des Kalten Krieges – eine militärische Präsenz an buchstäblich jedem Ort der Welt legitimieren kann. Terroristen können sich im Prinzip überall befinden, überall und jederzeit zuschlagen. Die Parole des »Kriegs gegen den Terrorismus« ermöglicht breiteste internationale Konsensbildung und erlaubt praktisch keinem Staat, sich davon fernzuhalten oder gar kritische Einwände zu erheben, die über taktische Detailfragen der Umsetzung hinausgehen."
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:40 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

"Einrichtungen" sind nicht Stützpunkte, sondern es handelt sich dabei auch z.B. um US Marines in Botschaften oder Verbindungsbüros bei Streitkräften von Drittstaaten.



"Hinzu kamen 96 in amerikanischen Überseeterritorien, wie etwa im Pazifik und in der Karibik. "

Dabei handelt es sich ebenfalls nicht um Militärstützpunkte im Ausland.



"... sowie Nutzungsrechte in zahlreichen Ländern sind in dieser Statistik jedoch nicht enthalten."

Selbstverständlich nicht. Das Nutzungsrecht im Kriegsfalle eines z.B. italienischen Stützpunktes macht diesen Stützpunkt ja nicht zu einer US-Basis.



"...auf die die USA jederzeit zurückgreifen können...."

Was mit US-Stützpunkten nun mal nichts zu tun hat.



"Die Anzahl der im Ausland stationierten amerikanischen Soldaten, ohne Hinzurechnung der Kriegsschauplätze Irak und Afghanistan, liegt bei über 250 000."

Unsinn. Hier eine Übersicht über die Zahlen von 2014:
http://en.wikipedia.org/...
Quelle: https://www.dmdc.osd.mil/...




"Dass manche hier nicht lesen können oder Sehstörungen haben, wenn ihnen dabei etwas nicht gefällt, habe ich nicht einkalkuliert."

Bevor du anderen etwas vorwirfst, solltest du aufhören, unseriöse Quellen zu nutzen, die fernab jeglicher Realität versuchen ein bestimmtes Bild zu erzeugen. Mal völlig abgesehen davon, dass deine Quelle 10 (!) Jahre alt ist.



PS: Würde man alle Botschaften und Verbindungsbüros etc. für Russland einbeziehen, würde man ebenfalls bei 200+ "Stützpunkten" landen. Aber das wäre natürlich genauso Schwachsinnig.

PPS: Sinnfrei-Quellen wie AG Friedensforschung etc. haben schon gute Gründe warum sie keine Liste der "700-1000+ US-Militärbasen" herausgeben. Dann würde ihr Schwindel vielleicht sogar Typen wie @Stray_Cat oder @syndikatM auffallen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 14:04 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Ich habe nie behauptet, dass die USA 700 Auslandsbasen haben. Spar dir doch diese Lügen.


Wie kommt es eigentlich, dass ihr, die ihr mich immer kritisiert, eines gemeinsam habt:
Ihr verbreitet ständig irgendwelche Lügen?

Seid ihr denn nicht in der Lage, mich auf einer argumentativen Ebene zu schlagen?
Kommentar ansehen
20.12.2014 17:11 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig


" ist StaryCat´s Aussage auch eine Lüge für Dich?"

Ja.


"Warum sagst Du nichts dagegen?"

Habe ich doch.


"...warum sind Deiner Meinung nach zwei Nicht-Basen eine Gefahr?"

Was meinst du damit?


"...wie viele Basen gibt es denn Deiner Meinung nach außerhalb der USA..."

Ich habe sie nicht gezählt, aber weit unter 700.




"2 Sekunden googlen reicht:
1.000 Militärbasen!"!

Nein, eben nicht. Dein Link zeigt, ganz im Gegenteil, sogar auf, dass es weit weniger als 1000 Militärbasen sind, welche die USA unterhalten.

Genauso wie @Stray_Cat scheinst du zwar zwei Begriffe in Google eingeben zu können, an der Auswertung der Ergebnisse aber massiv zu scheitern.




So als Tip:
Neben Südkorea ist Deutschland der Punkt, an welchem die USA mit Abstand die meisten Militärbasen unterhalten. Derer sind es, im gesamtdeutschen Gebiet, 17. Tendenz sinkend.
Kommentar ansehen
20.12.2014 17:13 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Was meinst Du mit "Ihr" ..."

Na, ihr, die ihr stetig meint meine Aussagen attackieren zu müssen, mich aber bisher nicht ein einziges Mal (!) widerlegen konntet?


Seid ihr denn gar nicht lernfähig? Hättet ihr nicht schon vor 2-3 Jahren merken müssen, dass "2 Sekunden googeln" eben nicht reicht, um grundlegendes Wissen zu widerlegen?
Kommentar ansehen
20.12.2014 18:55 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Perisecor Heul...... hast wol ne Gehaltskürzung bekommen weil keiner mehr auf die hört? :-)
Kommentar ansehen
20.12.2014 20:02 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

Auf mich hören?

Weil ich aufzeige, dass Typen wie du, Hibbelig, Stray_Cat etc. Lügner ohne Ahnung sind, die größtenteils Scheiße schreiben?

Nah. Ich meine, das erkennen Dritte so oder so selbst. Sogar in den "Quellen" der entsprechenden User steht etwas anderes drin, als sie behaupten.
Kommentar ansehen
20.12.2014 22:05 Uhr von LucasXXL
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Klar alles Lügner die deine Propaganda nicht glauben :-)
Kommentar ansehen
20.12.2014 22:17 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

Sie sind Lügner, weil sie _nachweislich_ falsche Dinge behaupten - und zwar auch nachdem sie auf Fehler hingewiesen wurden.

Meine "Propaganda" sind Fakten. Dass du den Unterschied nicht kennst, auch inhaltlich nicht, ist aber nichts Neues.


Sagen wir´s doch mal wie es ist: Du, LucasXXL, bringst mal wieder Behauptungen und Anschuldigungen vor, kannst diese aber natürlich nicht belegen. Wie du das halt immer machst. Und wie das auch alle anderen anonymen Versager im Internet so tun.
Kommentar ansehen
20.12.2014 22:27 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
„Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.” – Arthur Schopenhauer
Kommentar ansehen
20.12.2014 22:32 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"Ihr Idioten könnt ja nicht mal meine einfachsten Argumente widerlegen, während ihr euch mit euren Quellen selbst widerlegt." - Perisecor

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
21.12.2014 00:00 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@hibbelig

Danke für Deine Erläuterungen zu Perisecor.

Ich habe nach anfänglichen Versuchen, auf einer sachlichen, argumentativen Ebene mit ihm zu diskutieren bald festgestellt, dass das vergeudete Energie ist, daher beschäftige ich mich nicht mehr mit ihm.

Höchstens ab und an mit seinen abstrusen Behauptungen, damit Leser hier nicht doch noch auf ihn reinfallen. Worum er sich ja krampfhaft bemüht. In ellenlangen Tiraden.

Jeder, der seine Behauptungen mit Quellen vergleicht, findet ohnehin sofort heraus, wie der Hase läuft - resp. die Hasennase ;-)

Wundert mich ohnehin, dass hier manche Leute immer noch die Geduld aufbringen, ihn auch auf seinen 1001. Schwachsinn noch zu antworten.

Und nicht mal merkt er, dass er niemanden davon überzeugen kann. Wofür er mir fast schon wieder leid tut.

Keine Ahnung, was er wirklich will. Eine Handvoll Leute, die die ganze Welt beherrschen? Denn darauf läuft es hinaus, wenn man seine Phantasien mal in die Zukunft extrapoliert. Andererseits kann ich mir das auch nicht recht vorstellen, denn für direkt debil halte ich ihn nicht.

Eher für fehlgeleitet.Eine Art brain-washed. Und wie will man mit so jemandem diskutieren können?

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
21.12.2014 10:41 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

Große Worte für jemanden, der gerade wieder gezeigt hat, dass seine Aussagen ("700" US-Militärbasen) schlicht falsch sind.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?