20.12.14 08:31 Uhr
 1.072
 

Bundesrat beschließt schwerere Strafen für Kinderpornobesitz

Der Bundesrat hat eine Reihe neuer Gesetze verabschiedet, darunter auch die härtere Bestrafung für den Besitz von Kinderpornografie.

Auf den Besitz oder den Handel mit derartigem Material stehen nun bis zu drei Jahre Gefängnis.

Darüber hinaus verbesserte man die Rechtsstellung von Asylbewerbern, die Selbstanzeige von Steuersündern wird teurer und der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung sinkt zu Beginn des Jahres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strafe, Gesetz, Bundesrat, Kinderpornografie
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2014 08:39 Uhr von Komikerr
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ohja... bis zu 3 Jahren Knast für Besitz von Kinderpornos ist wirklich hart.
Unmenschlich, grausam....

Ein Witz wenn ich mir anseh, dass auf Steuerhinterziehung bis zu 5 Jahren steht
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:03 Uhr von MurrayXVII
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"...und der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung sinkt zu Beginn des Jahres. "

...um mitte des Jahres um den doppelten oder dreifachen Wert den er gesunken ist steigen kann.

"die Selbstanzeige von Steuersündern wird teurer"

Wurde ja auch Zeit.

"Auf den Besitz oder den Handel mit derartigem Material stehen nun bis zu drei Jahre Gefängnis."

Ein Witz wenn man bedenkt wie Kinder leiden müssen um dieses "Material" entstehen zu lassen...dieser Dreck würde nicht hergestellt wenn es keine kranken Dinger gäbe die sich an genau diesem Leid aufgeilen...wer die Granze überschritten hat sich sowas zu beschaffen dem ist die Grenze Kindern etwas anzutun nicht all zu fern (damit meine ich Bilder und Videos vom sexuellen Missbrauch von Kindern und schlimmer...nicht was für einige schon unter KiPo fällt wie Fotos vom Strandurlaub oder sowas...da von sowas zu reden finde ich eher lächerlich)


Edit: @Zeus35: Was hast du denn? Die Bekämpfung der Korruption läuft doch wie geschmiert XD

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:06 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich fordere Programme zur Früherkennung von Kindesmissbrauch.

Ist ja schön und gut, Kinderporno zu verbieten, damit keine Kinder mehr für diese "Branche" zerstört werden.

Aber wenn das Verbot greift und diese Typen vorsichtiger werden, heisst das noch lange nicht, dass sie sich nicht im Familien- oder Bekanntenkreis ein Opfer suchen.

Wie wir in den letzten Wochen lesen mussten, scheint die Zahl solcher Opfer jenseits aller Vorstellung. Um diese aus ihrer entsetzlichen Situation zu holen, muss dringend etwas getan werden.
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:27 Uhr von Maverick Zero
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Jaaa.... aber....

wenn die 17-Jührige ihrem 18-Jährigen Freund aufreizende Bilder von sich schickt... darf sie dann auf jeden Fall davon ausgehen, dass das nicht als Kinder- oder Jugendpornographie gewertet wird?
Und was ist mit dem jung-gebliebenen Model das sich mit 21 Jahren süß und niedlich anzieht und dank gutem MakeUp deutlich jünger als 18 Jahre wirkt? Da entscheidet dann der Richtiger im Einzelfall, ob das ein wirklichkeitsgetreues Abbild einer Minderjährigen ist.

Strafen für den Missbrauch - sowohl körperlich als auch seelisch - von Kindern sind richtig und dürfen gerne auch hart ausfallen. Dabei muss aber so scharf wie möglich abgegrenzt werden, was Kinderpornographie ist und was nicht.
Unsere aktuellen Gummiparagraphen helfen da nicht. Sie bringen vielmehr Rechtsunsicherheit und sich aus blindem Aktionismus geboren.
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:42 Uhr von sv3nni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das schlimmere ist wohl eher der Kindesmissbrauch - das ist die wurzel des uebels. da haben sie nix gemacht oderwie?
Kommentar ansehen
20.12.2014 10:30 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

Auf die Sache mit der "Früherkennung" bin ich gekommen, da vor wenigen Wochen im Bekanntenkreis zwei solche Fälle hochkamen und die Mütter fast zusammengebrochen sind, weil sie sich vorwarfen, nichts bemerkt zu haben. Ich schrieb darüber bereits an anderer Stelle.

Es gab jedoch Veränderungen bei den Mädchen, nur dass niemand die als Hinweis auf Missbrauch hätte deuten können.

Von daher wäre eine Aufklärung von Eltern und Verwandten, die den Kindern nahe stehen, wenigstens mal ein Anfang.

Den Menschen sagen, welche Verhaltensänderungen AUCH ein Hinweis sein können. Oder welche sehr subtilen Verhaltensweisen. So hatte eines der Mädchen plötzlich damit begonnen, ein starkes Schutzverhalten für seine kleinere Schwester zu zeigen.

Nichts von den Verhaltensweisen hätte ich als verdächtig angesehen. Und so geht es sicher vielen anderen Menschen auch.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:18 Uhr von maxyking
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Härtere Strafen bringen hier wie in so vielen Fällen einfach nichts. Ich, und denn meisten anderen hier geht es sicher ähnlich, schaue mir Kinder Pornos nicht nicht an weil es verboten ist sondern weil ich es nicht will und ich es für Falsch und abstoßend halte Kinder zu Ficken. Ich verstehe auch das der Rachegedanke für jeden sehr befriedigend ist wenn man denkt solche Schweine sitzen länger hinter Gittern aber geholfen ist damit trotzdem hilft es niemand und die Steuerzahler tragen auch noch die Kosten.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:28 Uhr von shadow#
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Einer--von--vielen
Halt´s Maul. Das ist hier nicht der Nazi Thread.
Kommentar ansehen
20.12.2014 11:51 Uhr von quade34
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und das ist im Bundesrat mit den Grünen beschlossen worden?
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:00 Uhr von MRaupach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kinderpornobeitz.. hm...

Und was gilt denn nun als Kinderporno ?

Mein Lieblingsbeispiel ist hier immer das Gemälde von Caravaggio: "Amor als Sieger"

http://de.wikipedia.org/...

Wenn ich die aktuelle Rechtlage richtig interpretiere, dann ist der Handel und der Besitz eines Druckes dieses Werkes (oder gar eine Kopie und erst das Original) ILLEGAL!

Also liebe Kunstliebhaber, vernichtet lieber alle Stücke mit nackten minderjährigen drauf, ihr könntet im Gefängnis landen!

Und ja ich weiß das dies nicht passieren wird, das war nur überspitzt dargestellt.

Aber es passiert nur nichts, weil unsere RICHTER noch ein Gehirn im Kopf haben anders als unsere Politiker, denn wenn sich die Richter an den Wortlaut unserer Gesetze halten würden, dann müssten sie die Kunstliebhaber tatsächlich verurteiln.

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:27 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist mit Missbrauch? Gerade unter religiösem Hintergrund ein ziemliches Problem, das macht es auch nicht besser wenn das 6jährige Mädchen (zwangs)verheiratet ist. Oder die Zwangsbeschneidung von Kindern im Namen der Religion, was bei uns mit der Unversehrtheit des Kindes nicht vereinbar ist. Und das wird sogar geduldet, toleriert und schöngeredet.
Dann sollen sie alles bestrafen was gegen Kinder und unsere Gesetze und Werte geht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:35 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bundesrat kann gar keine Gesetze verabschieden. Das kann nur der Bundestag. Bei bestimmten Gesetzen ist jedoch die Zustimmung des Bundesrates notwendig.
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:44 Uhr von ChrisXsb
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Meute ist wieder am Hetzen und pauschalisiert, das alle die KiPo schauen auch später selbst Kinder missbrauchen, aber diese Meinung vertreten auch keine Psychologen.

Sonst würden auch alle anderen die Erwachsenenponos schauen später zu Vergewaltigern - tun sie nicht.

Und derjenige der behauptet für Raupkopieren kommt man 5 Jahre in den Bau soll mal ein paar Bsp bringen, Werbung sagt viel.

[ nachträglich editiert von ChrisXsb ]
Kommentar ansehen
20.12.2014 12:56 Uhr von MRaupach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Asylfeind

Das hängt davon ab wie man Kinderporno definiert...

simple Nacktbilder wie sie unser Edathy angesehen hat sind nun wirklich harmlos, denn den Kindern sollte keinerlei Schaden entstanden sein. Daher war die alte Gesetzeslage ja auch vernünftig.

Der aktuelle Schnellschuss geboren aus blinden Aktionismus macht doch alles nur schlimmer und sorgt für Kriminalisierung und Förderung von Prüderie in der Gesellschaft.

Richtige Kinderpornos, also Aufnahmen von sexuellem Missbrauch von Kindern sind ein GANZ anderes Thema und gehören schlimmstens bestraft.

Aber dafür reichten schon die alten Gesetze völlig aus...
Kommentar ansehen
20.12.2014 13:35 Uhr von Kostello
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze fing damit an, dass auf solchem Material Täter zu sehen sein soll, die aus Regierungskreisen stammen. Auch Juden wurden solche Taten nachgesagt (s. Simon von Trient). Die mumifizierten Kinderleichen wurden heimlich entfernt, anstatt sie einer Autopsie zu unterziehen, wie es bei den Pharaonen gemacht haben, um die wahren Täter zu ermitteln.

Hier soll man wegsehen, während man in Dritten Reich hätte hinsehen sollen. Hier darf man nicht privat ermitteln, keine Zivilcourage haben, alles dem Staat überlassen. Ist das nicht sonderbar ??? Von der Verfolgung der Täter, welche die Kinder persönlich schädigen, hört man wenig. Die Pornographie untersagte man mal, weil man den Täter damit eine komerzielle Einnahmequelle verschafft und dies einen Markt ergibt. Bei vielen anderen Märkten werden auch Menschen geschädigt, bespielsweise Leiharbeiter, wo es denen am Arsch vorbeigeht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 15:54 Uhr von MRaupach
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Meine Gewissheit kommt eher daher, dass unsere Richter BISHER immer die Vernunft gezeigt hatten, die unseren Politikern fehlt.

Wie gesagt, wenn sich die Richter an den WORTLAUT der Gesetze halten würden, dann kann man nun praktisch jeden wie du so schön gesagt hast "gesellschaftlich hinrichten".

Der Fall Edathy ist übrigens so einer:

Er hat sich Bilder von nackten Kindern angesehen .. wow!

Ist das moralisch ok ? Naja es ist sehr grenzwertig...

Aber welcher Schaden ist denn nun dadurch entstanden?

Ich wurde als Kind auch nackt fotographiert ... wow kein Schaden ist entstanden ...

Ob ihr glaubt oder nicht in der Sauna sehe ich ab und an auch mal nackige Kinder und ich wette denen entsteht weniger Schaden dadurch das ich sie sehe als das sie mich sehen, denn ich bin nun wirklich kein Adonis ;)

Ernsthaft ich will hier keine prüden amerikanischen Verhältnisse!

Es gab immer eines auf das ich stolz war als Deutscher, das wir progressiv WAREN war was Nacktheit anging.

Nackte Frauen in der Tageszeitung...
Nackte Schauspieler im Theater...
Nacktbaden am Strand...
In der Sauna denkt keiner an Badebekleidung...
Im Schwimbad spielten die kleinen Kinder nackig im Planschbecken...

Und jetzt?

Überall wird angefangen Nacktheit als böse zu verkaufen...


Es gibt nunmal einen gewaltigen Unterschied zwischen Nacktheit und sexuellem Missbrauch.
Kommentar ansehen
20.12.2014 23:14 Uhr von MRaupach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

Wer nun Schuld ist an dieser Entwicklung, darüber kann man Streiten.

Fakt ist aber das es diese Entwicklung gibt.

Und es stimmt, dass Männer praktisch zu Sexualstraftätern abgestempelt sind, egal ob sie etwas tun oder nicht.

Der eigentliche Witz ist ja, das in mehr als 90% der Fälle in denen Minderjährige sexuell Missbraucht werden, der Täter aus der Familie des Opfers kommt.

Übrigens ist es ebenso erwiesen, dass Nacktheit eher sexuell abtörnend ist als z.B. Badebekleidung, die eher erregend ist.

Aber naja alles um unsere Kinder zu schützen...

übrigens wird NICHTS davon helfen, wie so oft.

Der Verbot von Nacktheit mindert die Zahl von Sexualverbrechen statistisch kein bischen!

Es ist eher so, dass Nacktheit gar keinen Einfluss darauf hat.

Aber unsere Sittenwächter wissen es ja besser....
Kommentar ansehen
23.12.2014 09:53 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu dem Besitz von anderen Dingen (u.a. Raubkopien) gefühlt ist die Strafe bei Kinderpornografie noch nicht hoch genug.

Aber es ist ein guter Anfang und besser als bisher!

Im übrigen sollte einige unterscheiden zwischen Kindern, Jugendlichen und ihrem Überbegriff Minderjährige.

Alle unter 18 sind Minderjährig, alle unter 14 sind Kinder, alle dazwischen sind Jugendliche.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?