19.12.14 10:57 Uhr
 609
 

Dortmund: Prozessbeginn gegen Mann der 14-Jährige vergewaltigt haben soll

Seit dem Donnerstag muss sich ein 43 Jahre alter Mann vor einem Dortmunder Gericht verantworten.

Im vergangenen Juni übernachtete ein junger Mann mit seiner 14 Jahre alten Freundin bei dem 43-Jährigen. In der Nacht soll der Mann das Mädchen dann aufgefordert haben, mit ihm Sex zu haben. Sonst würde er sie raus schmeißen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde das Mädchen bedroht, geschlagen und eingesperrt. Zudem wurde dem Opfer der Mund zugehalten, damit es nicht schreien konnte. Der Täter sitzt schon seit einem halben Jahr in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Dortmund, Vergewaltigung, Prozessbeginn
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2014 10:57 Uhr von mcbeer
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Das Mädchen war 14. Da frag ich mich schon: Hat das Mädchen keine Eltern? Warum haben die nichts unternommen?Mit 14 Jahren hat ein Kind zu Hause zu schlafen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 12:14 Uhr von langweiler48
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Was hat eine 14-jährige mit einem jungen Mann außerhalb der elterlichen Wohnung, zu übernachten? Wahrscheinlich um mit ihm zu poppen. Jetzt hat es halt ein anderer gemacht. Ich heiße das zwar nicht gut, aber dass solch eine Möglichkeit besteht, hat die Realität gezeigt.

Ich hoffe dass der Vergewaltiger eine empfindliche Strafe bekommt und ich wünsche mir, dass das Mädchen und deren Eltern das Geschehene ein Lebenslehre sein wird.
Kommentar ansehen
19.12.2014 17:48 Uhr von fox.news
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ langweiler48

"Was hat eine 14-jährige mit einem jungen Mann außerhalb der elterlichen Wohnung, zu übernachten? Wahrscheinlich um mit ihm zu poppen."

und weiter? das klingt so, als wäre das in irgendeiner Form eine Rechtfertigung. selbst wenn die 14jährige dort mit dem anderen schlafen wollte, ist das doch kein Freibrief für den anderen Kerl?!

... abgesehen davon gibt es auch unzählige andere Erklärungen: möglicherweise war die 14jährige neugierig, was Alkohol und/oder Drogenkonsum anging? (und ihr Begleiter hat dann vorgeschlagen, daß man zu einem Bekannten gehen und dort trinken könne)
Kommentar ansehen
20.12.2014 00:52 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Fox.news ......

All die Möglichkeiten, die du aufzählt könnten sie doch auch zu Hause machen, oder lieber doch nicht, weil es Dinge sind die ihre Eltern verbieten? Drogen bei einem Bekannten, aha und wenn sie dann vollgekifft ist, dann aber husch , husch ins Bettchen.

Ich habe die Vergewaltigung nicht gut geheißen, könnte ich niemals tun. Ich habe nur geäußert, was bei solchen Unternehmungen halt passieren kann und auch passiert ist. Du solltest einfach meinen 2. Absatz mit genauso viel Beachtung und Aufmerksamkeit lesen, wie dies beim ersten Absatz der Fall war, oder eventuell noch Bedeutung hineinlegen, damit du erkennst, dass ich die Tat verabscheue.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?