19.12.14 10:28 Uhr
 381
 

Neue Medikamente: Nur ungefähr die Hälfte hat einen wirklichen Mehrwert

Die Pharmaindustrie schmeißt immer wieder neue Medikamente auf den Markt, die die Patienten hoffen lässt, besser geheilt zu werden.

Doch Nachprüfungen des höchsten Gremiums im Gesundheitswesen, des Gemeinsamen Bundesausschusses, haben ergeben, dass ungefähr 45 Prozent der neuen Präparate gegenüber den bereits am Markt verfügbaren Medikamenten kaum oder gar keinen Mehrwert haben.

Bei nur 20 von 100 neuen Medikamenten, die nach den seit 2011 geltenden Regeln unter die Lupe genommen wurden, konnte ein starker Zusatznutzen gegenüber herkömmlicher Medikamente festgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Heilung, Hälfte, Pharmaindustrie
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2014 10:40 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Pharmaindustrie will was? Geld verdienen. Die Kranken bedeuten denen was? Nichts, weil? Sie wollen lediglich Geld verdienen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 10:42 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Seltsamerwiese nehme ich gar keine pharmazeutischen Chemiebomben, habe ich noch nie, habe nie Kopfschmerzen, habe keine Schlafprobleme, muss nicht alle drei Wochen zum Arzt, der einen dann eh nur mit Pharmazeutika abfüllen will, usw.

Obs da wohl einen Zusammenhang geben könnte???
Kommentar ansehen
19.12.2014 13:39 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das der Medizinisch-Industielle-Kompex nur an unserem Besten interessiert ist, wissen wir doch alle :o) Angeblich wird ja deren Gier immer mit den hohen Entwicklungskosten erklärt, komisch dann nur das hier:

http://www.sueddeutsche.de/...

Und weil das alles noch zu teuer ist:

http://www.spiegel.de/...

Warum sich also nicht ruhigen Gewissens an Generika, zb. aus Indien bedienen ?

http://www.zeit.de/...

Scheint auch das die den Patentschutz ansich etwas vernünftiger auslegen.

jm2p Zepg

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
02.01.2015 14:30 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also es wird nix über welche gesagt, dann doch schon eher Aufklärung und welche Medikamente es sind. so sagt die News nix aus, Bild Niveau

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?