19.12.14 10:16 Uhr
 312
 

Französisch-Guayana: Russische Rakete bringt europäische Satelliten ins All

Am vergangenen Donnerstag hat eine russische Rakete des Typs Sojus-ST insgesamt vier europäische Kommunikationssatelliten ins All gebracht.

Die Rakete startete vom Weltraumbahnhof Kourou, so Roskosmos, die Raumfahrtbehörde Russlands.

Die Satelliten lösten sich mit der Fregat-MT-Oberstufe planmäßig von der Rakete und befinden sich nun in einem Zwischenorbit. Die Satelliten sollen strukturschwache Gegenden der Erde mit Internetdaten versorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Rakete, All, Satellit
Quelle: german.ruvr.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?