18.12.14 20:08 Uhr
 4.118
 

Joiz: Kein Free-TV mehr wegen Insolvenz - angeblich ist die GfK Schuld

Der im August 2013 gestartete TV-Sender Joiz muss Abstriche bei der Verbreitung machen. Künftig wird das Programm nicht mehr als Free-TV zu sehen sein, sondern nur noch im Internet und per IPTV. Die Maßnahme machte die eingeleitete Insolvenz notwendig, um das Unternehmen sanieren zu können.

Joiz gibt hier der Quotenmessung der GfK eine Mitschuld, da die Reichweitengröße nicht beachtet worden sei. Dies hätte dazu geführt, dass eine ordentliche Vermarktung unmöglich wurde und so die Finanzierung in eine Schieflage geriet. Wenig Beachtung haben demnach die Internetaktivitäten gefunden.

Das Programm soll wie gewohnt fortgesetzt werden. Die meisten der 65 Arbeitsplätze sollen nicht dem Rotstift zum Opfer fallen. Jedoch müsse man zunächst abwarten, wie sich die Zukunft des Senders in finanzieller Hinsicht entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Schuld, Insolvenz, Free-TV, GfK
Quelle: digitalfernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 20:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+28 | -5
 
ANZEIGEN
Joiz? Noch nie davon gehört.
Kommentar ansehen
18.12.2014 20:26 Uhr von Sarkast
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe manchmal beim Durchzappen angehalten.
Länger als zwei Minuten konnte ich den Scheiß aber nicht ertragen.
Für mich persönlich also kein Verlust.
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:03 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was isn das fürn Sender? Was machen die?
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:04 Uhr von 6luzifer6devil6
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da ich den sender .. oder was auch immer, das sein soll ist, nicht kenne, kein verlust
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:17 Uhr von RegenCoE
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Nach eurer Argumentation könnte ich auch sagen: "Ich habe noch nie einen Blauwal gesehen - also kein Verlust wenn die aussterben." :P

[ nachträglich editiert von RegenCoE ]
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:41 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unabhängig vom Bekanntheitsgrad des Senders - ich persönlich kenne ihn nicht - ist doch die Frage, was die von der GfK erwartet haben!

Die GfK ist ein Marktforschungsunternehmen, wie jedes andere auch. Die produzieren viel heiße Luft auf Basis mehr oder weniger fragwürdiger Daten und machen daraus ganz tolle Hochglanzbroschüren. Die GfK will einfach nur Daten sammeln und damit viel Geld verdienen. Da ist für die Befindlichkeiten Einzelner kein Platz.
Kommentar ansehen
18.12.2014 23:38 Uhr von eisenkiller
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
wikipedia: "Joiz ist ein privater Schweizer Fernsehsender, dessen Inhalte sich an ein jüngeres Zielpublikum richten. Der Sender...finanziert sich primär durch Werbung. Die Sendungen können über Chat, Skype und Facebook vom Fernsehpublikum mitgestaltet werden. Während und zwischen den Sendungen werden auch Musikvideos ausgestrahlt."

fazit: tv gesabbel was die welt nicht braucht!
Kommentar ansehen
19.12.2014 02:03 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung die gerade mal 3 Zimmerwände, 2 Katzen und einen blinden Hamster erreicht, verkauft sich eben nicht besonders gut.
Kommentar ansehen
19.12.2014 07:13 Uhr von Power-Fox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was die erwartet haben.. die Quoten werden nunmal fürs / im TV gemessen und nicht im Internet...


wer Wissen will was Joiz so ist und wer da so auftaucht der schaut sich diesen Beitrag mal an...

http://fernsehkritik.tv/...

[ nachträglich editiert von Power-Fox ]
Kommentar ansehen
19.12.2014 10:37 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von diesem komischen Sendern habe ich noch NIE etwas gehört und werde ihn daher auch nicht vermissen!!!
Kommentar ansehen
19.12.2014 11:26 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Prinzip ist das Konzept des Senders sehr ähnlich zum damaligen NBC Giga bzw. Giga Green. Leider gibt es keine "joiz Games"-Rubrik oder so, denn das würde mit Sicherheit mehr Zuschauer bringen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 13:16 Uhr von faktkonkret
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quotenmessung der GfK war also vor Eröffnung nicht bekannt. Man sollte sich halt vorher informieren.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit
Neues Pokémon Mobile-Game erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?