18.12.14 18:50 Uhr
 1.641
 

Peter Hartz will Langzeitarbeitslose mit Gruppentherapie "heilen"

Peter Hartz hat das Arbeitslosengeld II erfunden und hat nun einen neuen Vorschlag, wie man Langzeitarbeitslosen helfen kann.

Mit einer Gruppentherapie könne man diese "heilen", so der Arbeitsmarktexperte.

"Die Hirnforschung hat Erkenntnisse darüber gebracht, wie sich ein Mensch verändert, wenn er in dieser Lage ist, wie er sich in ihr einrichtet", so Hartz. Eine Therapie mit anderen könne hier helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Therapie, Langzeitarbeitslose, Peter Hartz
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 18:57 Uhr von Guruns
 
+68 | -2
 
ANZEIGEN
Noch mehr Geld für unnütze Maßnahmen rauswerfen. Faire Bezahlung würde viele wieder an die Arbeit bringen.
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:00 Uhr von Maestro
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@ Guruns
mit einfache wörter es genau aufm punkt gebracht
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:00 Uhr von Katerle
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
vorher sollte er sich der längst überfälligen gehirn-op unterziehen
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:04 Uhr von TinFoilHead
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Hirnforschung hat Erkenntnisse darüber gebracht, wie sich ein Mensch verändert, wenn er in dieser Lage ist, wie er sich in ihr einrichtet", so Hartz. Eine Therapie mit anderen könne hier helfen.

Ob er sich und die sich in seiner vermögenden Lage befindlichen, und sich dort eingerichteten Elfenbeintürmlern auch von Hirngespinsten befreien kann, mit Gruppentherapien?
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:05 Uhr von Marco Werner
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle
Eine Gehirn-OP ? Das wäre bei ihm ein Schnitt ins Leere :-D

Zur News: Was raucht dieser Kerl eigentlich ? Wie kommt man auf eine solche Idee,daß mit Psychotricks plötzlich mehrere Millionen Jobs da sind ? Nicht die Einstellung der Erwerbslosen ist das Problem,sondern die Tatsache,daß ganz einfach nicht genügend Jobs da sind. Von ausreichend gut bezahlten Jobs will ich dabei noch gar nicht reden...


[ nachträglich editiert von Marco Werner ]
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:26 Uhr von bpd_oliver
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Für "Therapeuten" wäre das eine Lizenz zum Gelddrucken, aber den Arbeitslosen hilft so etwas nicht weiter.
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:42 Uhr von Humpelstilzchen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas mit der Gruppentherapie, wie sie auch im Bundestag abgeht?
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:51 Uhr von Knopperz
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man Herrn Hartz mal sämtliche Gelder streichen, und in die selbe Situation bringen in der sich Dank Ihm Millionen Menschen heute befinden. Diesen Drecksack sollten sie Teeren und Federn. Ich kann garnicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.
Kommentar ansehen
18.12.2014 20:02 Uhr von Schaumschlaeger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte Herr Hartz mal ein Weilchen rollende Woche arbeiten. Eventuell könnte das ihn heilen?
Kommentar ansehen
18.12.2014 20:15 Uhr von Kurti56
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Hartz sollte definitiv selber mal ne Gruppentherapie machen wegen chronischer hochgradiger BLÖDHEIT !!!
Kommentar ansehen
18.12.2014 21:46 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich würde erst einmal eine Quote für Ältere durchsetzen.
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:05 Uhr von internetdestroyer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Der Peter Hartz, der mit Weib, Wein und Gesang zig Tausend Euros an Steuergeldern vernichtete? Wieso hat der überhaupt nochwas zu Melden und sitzt nicht längst bei seinem Kumpel Hoeneß?!
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wie jezt?! Ich dachte diese ganze Reform zu Hartz IV hin sollte die Menschen ja dazu bringen aktiv nach Arbeit zu suchen und so...

Wieso muss denn da nun mit Gruppentherapien nachgeholfen werden?

Anynome Hartzer oder was?
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:38 Uhr von Marco Werner
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet unser Republikflüchtling muss hier regelmäßig über Hartz IV herziehen. Oder hat hier jemand noch nicht mitgekriegt,daß Kritikglobalisierer aka Schlottentieftaucher aka Holzmichel in der Schweiz lebt und nur hohle Sprüche klopft ? Und da er ja hartnäckig die Meinung vertritt,daß es für jeden hier einen gut bezahlten Job gibt,muss man sich wohl ernsthaft fragen,wieso er selbst ins Ausland geflüchtet ist.

@Jalapeno
Frag doch mal,was die Ex-Angestellten von Bauhöfen und sämtlichen Firmen,die früher für den öffentlichen Sektor gearbeitet haben, von der Idee halten, Arbeitslosen willkürlich eine "Beschäftigung" zuweisen,nur damit diese vom Sofa runterkommen. Genau wegen solchen Beschäftigungstherapien (bisher auch 1€-Job und Bürgerarbeit genannt) sind nämlich wesentlich mehr Jobs kaputtgemacht als geschaffen worden. Nenn mir mal einen guten Grund,wieso Arbeitgeber neue -zu bezahlende- Jobs schaffen sollen,wenn solche Schnapsideen ihnen die Arbeitskräfte kostenlos frei Haus liefern können ?

[ nachträglich editiert von Marco Werner ]
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:54 Uhr von Knopperz
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hier das ist die offizielle Seite / Statistik der ARGE :
http://statistik.arbeitsagentur.de/...

Arbeitslose insgesamt --> 2.716.852
Gemeldete Arbeitsstellen --> 514.599

Man braucht jetzt wirklich keine Kernwissenschaften studiert zu haben, um zu begreifen, das dass rein rechnerisch nicht aufgeht. Was macht die ARGE bzw Herr Hartz denn wenn alle 515000 Stellen besetzt sind?

Hängen die dann ein Schild an die Tür : sorry gibt nix, aber danke das sie hier waren.
Kommentar ansehen
18.12.2014 23:03 Uhr von Knutscher
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Knopperz

"Hängen die dann ein Schild an die Tür : sorry gibt nix, aber danke das sie hier waren. "

DER WAR WIRKLICH GUT ^.^
Kommentar ansehen
18.12.2014 23:07 Uhr von Marco Werner
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Knopperz
Ich glaube, vor diesem Fall brauchen wir keine Angst zu haben, es ist m.E. nicht gewollt,daß diese Jobs vermittelt werden. Denn bislang dienen diese freien Jobs in erster Linie als Druckmittel, durch welche man sämtliche Arbeitslosen als "bloß zu faul zum arbeiten" diffamieren kann. Würden diese Jobs tatsächlich vergeben, würde selbst der dümmste August irgendwann merken,daß Hetze gegen Arbeitslose und der auf sie ausgeübte Druck eigentlich vollkommen sinnfrei sind,weil es gar keine Lösungsmöglichkeit für das Problem der Arbeitslosigkeit gibt. Und vor der Frage, wo die Arbeitslosen denn arbeiten sollen, wenn es gar keine freien Jobs gibt, haben unsere Politiker eine riesige Angst...
Kommentar ansehen
19.12.2014 03:49 Uhr von Knopperz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem mit unserer Gesellschaft ist, wir werden konstant und schon von klein auf darauf gedrillt immer mehr zu erwirtschaften, und immer mehr zu konsumieren. Wachstum über alles. Keiner stellt sich mehr ernsthaft die Frage: Wieviel ist eigentlich genug?

Unser Leben läuft nur noch auf der Überholspur...
Burnout ist die neue Volkskrankheit Nr.1.

Keine Zeit für Familie, Freunde, kreative Zeiträume etc

Ein Kollege von mir arbeitet Vollzeit in einer Papierfabrik, verdient im Monat 2600 Euro Netto, wohnt bei Mama, und packt mehr als die Hälfte davon jeden Monat aufs Sparbuch.
Wofür?

Damit der sich irgendwann mal ne eigene Bude kaufen kann, die dann die buckeligen Verwanden erben sobald er ins Gras beisst?

Der könnte locker Teilzeit arbeiten, und käme immer noch gut über die Runden.
Und das ist das Problem.

Wenn die Leute mal weniger gierig wären, sich bewusst mache: Hey, mit Teilzeit komme ich eigentlich genauso gut klar, ich kann mir zwar nicht mehr jedes Jahr das neuste fucking iPhone kaufen, aber DAS IST OKAY....und die Betriebe großflächig in Teilzeit umstellen, dann ist auch genug Arbeit für alle da.

Die Gier ist das größte Problem unserer Zeit.
Sowohl von Arbeitgeber als auch nehmer Seite.

Geiz ist Geil Mentalität... zum kotzen.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
19.12.2014 05:19 Uhr von Kostello
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Arbeitslager.
Die sollten lieber für Jobs suchen, Schüler und Studenten nicht mehr verarschen und defamieren.

[ nachträglich editiert von Kostello ]
Kommentar ansehen
21.12.2014 12:48 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Heilen" könnte man Arbeitslose, indem man ihnen eine vernünftige Arbeit gibt.

Dafür müssten aber ganz andere in Gruppentherapie. Danach dürften dann auch Dinge wie TTIP abgeschrieben sein.

Aber das ist ja streng verboten.
Kommentar ansehen
22.12.2014 13:44 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Millionen Menschen entwürdigt und stigmatisiert hat, wer ein System einführte, welches chronische Erkrankungen nicht anerkennt, wer die Armut in Deutschland insbesondere bei Kindern und Jugendlichen sowie Alleinerziehenden auf ein neues Niveau heruntergeschraubt hat und im Angesicht all dessen dann noch solche Vorschläge von sich gibt, muss entweder stockpervers und bösartig oder pathologisch geisteskrank sein. Wahrscheinlich beides.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?