18.12.14 16:46 Uhr
 14.072
 

Bosnien: Gleich sieben Minderjährige werden während einer Klassenfahrt schwanger

Über einen ungewöhnlichen Fall wird derzeit in Bosnien diskutiert. Dort sind während einer fünftägigen Klassenfahrt gleich sieben Schülerinnen schwanger geworden.

Pikant daran: Keines der Mädchen war älter als 13 oder 14.

Schwangerschaften bei Teenagern sind in Bosnien ein häufiges Problem. Nun steht der Sexualkundeunterricht in der Schule in der Kritik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bosnien, schwanger, Klassenfahrt
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 16:58 Uhr von Stray_Cat
 
+104 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun steht der Sexualkundeunterricht in der Schule in der Kritik."

Ja, den praktischen Teil sollten sie in Zukunft besser weglassen.
Kommentar ansehen
18.12.2014 17:59 Uhr von Johnny Cache
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Deren Bildungssystem ist unserem weit voraus. Bei uns werden sie erst viel später schwanger. ;)
Kommentar ansehen
18.12.2014 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Oder zumindest erstmal die Theorie lernen lassen... ;)
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:26 Uhr von Schnulli007
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierer, du gehörst in eine geschlossene Anstalt, da bin ich mir sicher.
Kommentar ansehen
18.12.2014 19:56 Uhr von CroNeo
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Nur mal am Rande:

In Bosnien-Herzegowina leben mehrheitlich Christen mit 50% (Kroaten und Serben), danach folgen Muslime mit 45% (Bosniaken) und 5% sind Juden und Sonstige.

Und die Bosniaken sind meines Erachtens die liberalsten Moslems weltweit bzw. ihr würdet nur an deren Namen vielleicht erkennen, dass es Moslems sind. Ansonsten saufen und huren die dort genauso rum, wie es der Durchschnitts-Balkaner in der Region auch machen würde! ;)
Kommentar ansehen
18.12.2014 20:47 Uhr von Prachtmops
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Mir egal was andere davon halten, aber ich finde Kinder die mit 13 oder 14 Schwanger werden, einfach nur total unterbelichtet, hohl wie Brot und absolut unverantwortlich.

Haben diese egoistischen Gören auch mal an IHR ungeborenes Kind gedacht?
Ach nee, die sind ja so auf sich selbst bezogen, das klappt schon alles, zur not sind ja Mama und Papa noch da...

Zum kotzen finde ich diese Jugend.
Bescheuert bis zum geht nicht mehr, wissen nicht mal wie
Hebamme geschrieben wird, aber sind der Meinung ein Kind erziehen zu können.

Bei 99 % aller jungen Mütter braucht man nichtmal nen Genie zu sein, da kannste direkt Fragen: "Was für nen Abschluss hast du? Warte sag nix.... Gar keinen stimmts?"
"Und Ausbildung? Warte warte, ich kann hellsehen: Keine!"

Sorry, aber solche Kinder bzw Mütter kann man doch nicht ernst nehmen.. "Ich bin früh Mutter geworden, habe dadurch keinen Abschluss und keine Ausbildung bla bla buuhhh wääääh".
Ja selber Schuld... Mal die Beine zusammen lassen, oder so ne neumodische Erfindung namens "Verhütungsmittel" testen.
Die sollen es echt bringen hab ich gehört.
Ach nee, die verhüten ja alle.
Alle jungen Mütter hatten ja nen geplatztes Kondom oder die Pille hat nicht gewirkt, die Spirale drehte sich raus, oder die Cola hatte nicht mehr genug Kohlensäure, der Tampon mit Wodka war rausgefallen, Der Mond hatte grad dicke Wolken davor und Kevin war ja so lieb und er hat mir versprochen das er nen Kondom benutzt oder oder oder.... ;)

Geht mir doch weg mit den bescheuerten Ausreden...

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:04 Uhr von xxadnanxx
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ich muss leider einige meiner Vorredner enttäuschen.
Die Schülerinnen sind allesamt aus der Republika Srpska, wo fast 90% der Bevölkerung christlich-orthodox ist.
Also zuerst informieren, dann urteilen!
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:34 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Als ich 14 war, hatten wir auch schon Sex.
In diesem Jahr hatten in unserer Klasse 4 Mädchen abtreibungen. Eine sogar 2 x in dem Jahr.
Zwei von ihnen gehörten zu unseren Besten Schülerinnen der Klasse, die beiden anderen eher weniger. Eine von ihnen ist heute immernoch mit ihrem damaligen Freund zusammen.
Also für eine News finde ich das ziemlich banal.

Damals hatten die Mädels noch einen Regelkalender bei, wo wir nachschauen konnten wie gefährlich es wird.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
19.12.2014 00:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ ouster
"Schliesslich sind in Bosnien viele Muslime!"
... und auf SN viele dämliche User.

@ Stray_cat
"Ja, den praktischen Teil sollten sie in Zukunft besser weglassen."
Oder auch den Umgang mit Kondomen zeigen und welche verteilen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 09:37 Uhr von ElrondMcBong
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wie cool da hat ein boy gezeigt wies geht (leider wohl unvollständig) und alle hams dann mal ausprobieren wollen.
Kommentar ansehen
19.12.2014 10:49 Uhr von DerVagabund
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt reden alle von den Mädels.
Aber wer denkt an den Jungen, der sich nun vermutlich mit wundgescheuertem Penis in Behandlung begeben mußte?
Kommentar ansehen
19.12.2014 11:41 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun steht der Sexualkundeunterricht in der Schule in der Kritik."

Hmmm...ohne Sexualkundeunterricht wären wahrscheinlich alle Mädels der Klasse schwanger.
Kommentar ansehen
19.12.2014 16:09 Uhr von MadMakz86
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
That must´ve been a hell of a trip :kappa:
Kommentar ansehen
19.12.2014 17:59 Uhr von fox.news
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

"Ja, den praktischen Teil sollten sie in Zukunft besser weglassen."


wahrscheinlich eher genau andersherum. genau das ist doch das viel häufiger Problem bei Jugendlichen: Sex haben wollen (und wenn man ehrlich ist auch: werden) sowieso viele/die meisten.

entscheidender ist, daß man ihnen vorher gut genug erklärt, was sie tun müssen, um auf der sicheren Seite zu sein (sowohl bzgl. Schwangerschaften als auch Geschlechtskrankheiten) - denn wie gesagt: Jugendliche davon abzuhalten, Sex zu haben hat doch eigentlich noch nie irgendwo so wirklich funktioniert.
Kommentar ansehen
19.12.2014 19:45 Uhr von Aw350m3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da waren sie wohl auf dem "Reiterhof"?
Kommentar ansehen
20.12.2014 08:41 Uhr von Arne 67
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine Schwach fugige Werbebotschaft. Als Meldung kann ich das so wie es in der Klatschpresse veröffentlicht wurde nicht ansehen.
Sorry, aber wie sind die Tatsachen dazu? Außer das jetzt von einer unbekannten Anzahl an Kindern 7 schwanger wurden.

Haben die versucht Ihr Taschengeld auf den Straßenstrich zu verbessern? Oder was hat der oder die Betreuer (meist Klassenlehrer(in) )während der gemeinsamen Zeit getan? Hat Sie/Er die Kinder vermittelt oder gar mitgehofen das das klappen konnte. Wer sind denn die oder der Erzeuger/Vater/Samenspender der Kinder...

Diese Story erinnert mich eher an so ein Blatt, das nach einem Flugzeugabsturz mit den Toten gesprochen hat....

Was soll jetzt eigentlich der Unsinn Sexualkundeunterricht?

Zitat:"Wir dürfen aber nicht weiterhin zulassen, dass unsere Kinder über Sex auf der Straße und nicht in der Schule aufgeklärt werden...“

Demnach haben die Kinder gar keinen Sexualkundeunterricht.
Kommentar ansehen
20.12.2014 09:48 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fox-News

"wahrscheinlich eher genau andersherum"

Was Du erklärst, gehört aber auch zur Theorie und nicht zum praktischen Teil.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?