18.12.14 16:28 Uhr
 291
 

Chaostage auf Sylt - Facebook-Einladung zu "Punk Picnick" 2015

Für das kommende Jahr hat es über die soziale Plattform Facebook einen Aufruf zu einem sogenannten "Punk Picnick" in Westerland auf der deutschen Ferieninsel Sylt gegeben. "Genug Platz ist da ja. Ein Edeka wohnt da auch und der Strand ist auch nicht weit", so der Aufruf.

Das "Picnick" soll am 20. Juni 2015 stattfinden. Ein Facebook-Nutzer von der Insel äußerte unter die Einladung, dass er seit den Chaostagen auf Sylt im Jahr 1984 nicht mehr verhaftet worden sei. Danach habe ihn ein Saufkumpan seines Vaters raus geworfen mit den Worten: "Der macht hier nur Unfug".

Zuvor war es in Sachen Punk-Aktionen auf der Insel sehr ruhig geworden. In den 80er und 90er Jahren war das anders. 1985 sind in Westerland 80 Punks auf eine Gruppe Skinheads getroffen. Letztere flüchteten jedoch. Zu dem Treffen 2015 sind bislang 500 Menschen eingeladen worden, 104 sagten zu.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Facebook, Sylt, Einladung, Punk
Quelle: shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 16:50 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sylt ist halt für alle da, nicht nur für die Gentrifizierungsbonzen, die da nur Immobilien haben, nicht dort wohnen, aber die Insulaner verdrängen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?