18.12.14 16:12 Uhr
 627
 

Moskau: Rubel gewinnt an Wert

An der Moskauer Börse hat der Rubel sich stabilisiert. Ein Euro sank demnach auf 71,1 Rubel, ein Dollar auf 61 Rubel.

Zuvor hatte die Zentralbank Russlands den Rubel mit Maßnahmen gestützt. Diese führten zur Stärkung der russischen Währung.

Die Zentralbank hatte die Kurse von Euro und Dollar zuvor offiziell auf 84,58 Rubel beziehungsweise 67,78 Rubel beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Moskau, Wert, Rubel
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 17:42 Uhr von hasennase
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
mit stützungskäufen kann sie den rubel zwar technisch etwas stützen aber es ändert an seinem wert nichts weil das vertrauen in putin weg ist und die wirtschaft verrottet ist. dies reflektiert der kurs und nichts anderes. daran kann die zentralbank auch nichts ändern.
Kommentar ansehen
18.12.2014 18:17 Uhr von ewin12000
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meldung ist doch von Gestern. Nicht ist so ALT wie der Börsenkurs vom Vortag. Der Rubel ist heute um ca 8 % gefallen...
Kommentar ansehen
18.12.2014 18:48 Uhr von Trallala2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Von Stabilisierung kann keine Rede sein. Der Ruben hat seine Talfahrt zumindest für ein Tag gestoppt und sich sogar erholt. Das ist bisher also nur ein Tag. Wenn er das über die nächsten zwei Wochen halten kann, oder gar noch länger, dann kann man von einer Stabilisierung reden.
Kommentar ansehen
20.12.2014 17:48 Uhr von hasennase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Regierung so weitermache, werde sie eine vollumfängliche Banken-Krise auslösen, sagt der Chefökonom von Russlands größter Bank.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?