18.12.14 15:34 Uhr
 4.703
 

Fahren ohne Führerschein: Jürgen Klopp reagiert auf Marco Reus´ 540.000-Euro-Strafe

Der Borrussia Dortmund-Spieler Marco Reus muss 540.000 Euro Strafe zahlen, weil er ohne Führerschein Auto fuhr und mehrfach geblitzt wurde (ShortNews berichtete).

Nun reagierte auch sein Trainer Jürgen Klopp auf die Strafe und spricht von einem extrem hohen Betrag für den 25-Jährigen.

"Ich war auch überrascht. Ich habe heute Morgen mit ihm gesprochen. Er ist maximal einsichtig. Er ist im Leben irgendwann falsch abgebogen", so Klopp.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Strafe, Führerschein, Jürgen Klopp, ohne, Fahren, Marco Reus
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 15:44 Uhr von Destkal
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
es soll ja auch eine strafe sein. bei seinem einkommen wäre eine strafe im 4 oder 5 stelligen bereich lächerlich wenig.
Kommentar ansehen
18.12.2014 16:25 Uhr von S8472
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja nun biegt er maximal noch mit dem Fahrrad ab. :)
Kommentar ansehen
18.12.2014 16:29 Uhr von Borgir
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.12.2014 16:34 Uhr von Djerun
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir
das sind 90tagessätze, gemessen am einkommen
bei 3000€ brutto wären es ca 9000€ (vereinfacht gerechnet)
Kommentar ansehen
18.12.2014 16:40 Uhr von Shalanor
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja schon seid sehr langer zeit dafür Strafen Prozentual ans EInkommen zu koppeln (Bis zu einem Mindestbeitrag nich das die Harzer hier rumrasen wie die wilden und nix zahlen müssen)
Kommentar ansehen
18.12.2014 16:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"540.000 Euro wegen Fahren ohne Führerscheins und ein paar Blitzern? "

Nein. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, was eine Straftat darstellt, im Gegensatz zu Fahren ohne Führerschein.
Die Strafen für die Blitzer sind fest und unabhängig vom Einkommen.
Die Strafe für die Straftat ist gehaltsabhängig und, wie hier schon gesagt wurde, auf 90 Tagessätze festgelegt worden. Ab 91 Tagessätzen hätte er als vorbestraft gegolten. Also Glück/Gnade gehabt.
Übliches Strafmaß geht bis zu einem Jahr Haft oder entsprechend 360 Tagessätzen.

Ist in unserem Rechtssystem absolut üblich. Mich verwundert deine Verwunderung....


Die Verharmlosung verstehe ich auch nicht. Der mögliche Schaden, den er hätte verursachen können, ist alles andere als unerheblich. Seien wir mal froh, dass nichts passiert ist....
Die Vorbildfunktion, die so gerne bei anderen Fällen hervor gekramt wird, lassen wir mal besser weg.
Kommentar ansehen
18.12.2014 17:36 Uhr von hellboy13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wegweiser war Lucifer da musst DU Latzen !
Kommentar ansehen
18.12.2014 17:37 Uhr von uwele2
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Er ist maximal einsichtig"

Klar aber nur weil sie ihn erwischt haben
Kommentar ansehen
18.12.2014 18:19 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Extrem hohe Strafe ?

Das setzt halt voraus, dass er auch extrem viel verdient...

Zum anderen gibt es eh wieder den Promi Bonus, weil
er nur zahlen muss...
Kommentar ansehen
18.12.2014 21:51 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger

Mein Gott übertreibt doch nicht... Wenn jemand 7 Jahre ohne Lappen fährt, glaubst du der ist weniger in der Lage im Verkehr klar zu kommen als jemand der 7 Jahre mit Lappen fährt oder von mir aus einer der gerade den Lappen bekommen hat?

Wenn er einen umgefahren hätte, wäre es so oder so gleich schlimm gewesen, ob mit oder ohne Lappen!

Dennoch ist es natürlich verkehrt, aber malt doch nicht direkt den Teufel an die Wand ey, der isn Mensch wie allen anderen auch und macht genauso Fehler wie alle anderen auch...

Der eine hinterzieht Steuern, der nächste pinkelt in ne Hotellobby und wirft mit Dönern um sich, der Dritte hat plötzlich Uhren am Handgelenk von denen er nichts weiß und der Vierte fährt halt ohne Lappen...

Alle bauen mal Mist im Leben, man sollte die Menschen nicht nur nach der einen negativen Tat bewerten! Das hab ich beim Hoeneß schon gesagt und sage es nun wieder.
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Mein Gott übertreibt doch nicht..."

Wo siehst du bitte eine Übertreibung?

"Wenn jemand 7 Jahre ohne Lappen fährt, glaubst du der ist weniger in der Lage im Verkehr klar zu kommen als jemand der 7 Jahre mit Lappen fährt "

Oder anders gefragt:
Ist jemand, der die Fahrschule/Prüfung absolviert hat eher zum Fahren geeignet als jemand, der sie nicht besucht hat?

Die Eignung zum Führen eines Fahrzeugs wird nunmal mit der Fahrprüfung belegt. Keiner von uns beiden kann sagen, ob er es also kann oder nicht, da er diese ja nie abgelegt hat. Ganz einfach.

"...aber malt doch nicht direkt den Teufel an die Wand ..."

Wieso denn? Hier werden nur die tatsächlichen Strafen für diese Straftat genannt. Da jetzt anscheinend auch noch Urkundenfälschung dazukommt, also man absolut von einer vorsätzlichen Handlung sprechen kann, braucht man es nicht zu relativieren.

Und ja, andere haben wegen ihrer "kleinen Verfehlungen" auch medial den Arsch voll bekommen, evtl. teilweise von den selben Personen, die jetzt alles als halb so schlimm hinstellen... ;-)
Kommentar ansehen
18.12.2014 22:30 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Ist jemand, der die Fahrschule/Prüfung absolviert hat eher zum Fahren geeignet als jemand, der sie nicht besucht hat?"

Nicht unbedingt, wenn ich die ganzen Volldeppen jeden Tag erlebe... Kein Blinken, keine Vorfahrt achten usw...

Nur weil man eine Eignung, die staatlich vorgeschrieben ist, ablegen muss, heißt das nicht, dass man auch dafür wirklich geeignet ist, ein Fahrzeug zu führen.
Ich kenne Menschen, die haben den Führerschein ganz normal gemacht und bekommen, die können heute noch keine abknickende Vorfahrt erklären und/oder rückwärts einparken...

Hat Reus denn einen Unfall gebaut? Scheinbar ja nicht, zumindest wurde wenn dann nicht die Polizei gerufen, sonst hätte man das ja damals schon festgestellt...

Wie viele Leute MIT Führerschein bauen täglich nen Unfall?

Was ich damit sagen will ist, dass die bloße Bescheinigung, dass man vom Staat her fahren darf, einen noch lange nicht zu einem besseren Fahrer macht als jemand der die offizielle Genehmigung nicht gekauft hat und als mehr sehe ich den Lappen nicht... Das ist nur noch eine Arbeitsplatzsicherungsmaßnahme für die Fahrlehrer...

"Wieso denn? Hier werden nur die tatsächlichen Strafen für diese Straftat genannt. Da jetzt anscheinend auch noch Urkundenfälschung dazukommt, also man absolut von einer vorsätzlichen Handlung sprechen kann, braucht man es nicht zu relativieren."

Absolut vorsätzlich ist das. Aber es kommen jetzt schon wieder alle, wie damals beim Hoeneß, nur aus dem anderen Lager, angekrochen und wollen einen Hängen sehen. Das ist lächerlich, mindestens so lächerlich wie der deutsche Führerschein!


"Wieso denn? Hier werden nur die tatsächlichen Strafen für diese Straftat genannt. Da jetzt anscheinend auch noch Urkundenfälschung dazukommt, also man absolut von einer vorsätzlichen Handlung sprechen kann, braucht man es nicht zu relativieren."

Naja auch mit deinem Augen kniepen, ich bin da fein raus. Ich hab nich aufn Hoeneß geschlagen und mache es auch nicht beim Reus, im Gegensatz zu einigen anderen hier...
Kommentar ansehen
18.12.2014 23:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, aber wir brauchen echt nicht darüber zu diskutieren.
Es gibt klare Regeln, an die hat er sich nicht gehalten.
Punkt.

Ob er die Fähigkeit besitzt oder nicht, können wir schlecht daran messen, ob er einen Unfall gebaut hat oder nicht. Auf alle Fälle scheint er das mit den Tempo-Schilder noch nicht kapiert zu haben.

Ich kenne auch Leute, die können überhaupt nicht fahren, haben auch/trotzdem (mit viieeeel Glück) bisher keinen Unfall gebaut...das kann also nicht der Maßstab sein.

Ich möchte ihn nicht hängen sehen, aber mit den 90 Tagessätzen ist er echt gut bedient, vor allem wenn er tatsächlich einen falschen Führerschein vorgezeigt hat. Es hätte durchaus eine höhere Strafe geben können.

Dass man mit ihm jetzt genauso umspringt wie mit Hoeneß ist sicher nicht schön, hat er sich aber mit dem Vorsatz nun wahrlich selbst zuzuschreiben.


Vielleicht hätte er statt ins Tattoo-Studio einfach mal öfter in die Fahrschule gehen sollen....^^
Kommentar ansehen
19.12.2014 00:29 Uhr von fraro
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Reus bekommt hier (zu Recht) viel Kritik.

Andererseits, wenn er bei den Bayern spielen würde, hätten hier wieder einige wahre Loblieder über ihn gesungen, wie z.B.:
- er hat schon so viel Gutes in seinem Leben vollbracht,
- der Staat ist Schuld, weil...,
- er wollte ja, aber konnte wegen der vielen Verpflichtungen nicht,
- andere sind noch viel schlimmer,
- in Afrika hungern die Kinder,
- und, und, und.
Kommentar ansehen
19.12.2014 16:57 Uhr von symphony84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

"Der eine hinterzieht Steuern, der nächste pinkelt in ne Hotellobby und wirft mit Dönern um sich, der Dritte hat plötzlich Uhren am Handgelenk von denen er nichts weiß und der Vierte fährt halt ohne Lappen..."

Geil !! :D
Kommentar ansehen
19.12.2014 17:31 Uhr von welfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abgebogen - der typ hat die kurve nicht gekriegt ! und nun sollte der vollpfosten sachgerecht behandelt werden - in der pathalogie!
Kommentar ansehen
19.12.2014 17:35 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger


Habe gerade eben im Radio (EinsLive) gehört, dass die Staatsanwaltschaft wohl davon wusste, es sogar im Strafbefehl stand, die es aber ignoriert haben.

Wenn das stimmt, ist wohl nicht nur die bayerische Staatsanwaltschaft käuflich ;-)

Kann man der Staatsanwaltschaft dann nicht eigentlich auch was vorwerfen? Weil die bewusst einen Straftäter haben aus einer Sache milde rauskommen lassen?

Und natürlich hast du Recht, er man muss sich an die Regeln halten. Ich hatte ja versucht zu erklären, dass jemand der den Lappen hat, nicht unbedingt ein besserer Fahrer ist...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp stellt sich hinter Rooney - Früher tranken Stars wie "Teufel"
Fußball: Jürgen Klopp beschließt Gehaltsobergrenze für Nachwuchsfußballer
Fußball: Jürgen Klopp will mit 60 Jahren nicht mehr als Trainer arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?