18.12.14 09:15 Uhr
 410
 

DAX-Konzerne gehören überwiegend Ausländern

Der Anteil einheimischer Aktionäre hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verringert. Derzeit befinden sich lediglich 36 Prozent der DAX-Aktien im Besitz deutscher Investoren. Der überwiegende Teil befindet sich im Streubesitz internationaler Aktionäre.

Während deutsche Unternehmen von internationalen Investoren besonders geschätzt werden, ziehen sich einheimische Privatanleger immer stärker aus Aktien zurück. Trotz der positiven Entwicklung an der Börse setzen Privatanleger lieber auf traditionelle Niedrigzinsanlagen, wie Tagesgeld und Sparbriefe.

Kritiker sehen in der starken internationalen Verflechtung eine Gefahr für nationale Interessen. Unternehmerische Entscheidungen, wie etwa Standortfragen oder Unternehmensausrichtung, werden heute maßgeblich durch ausländische Investoren beeinflusst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Manul
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, DAX, Investor
Quelle: finanzello.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 09:44 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Und warum gibts hier keine "Pegida"???

"Kritiker sehen in der starken internationalen Verflechtung eine Gefahr für NATIONALE Interessen. Unternehmerische Entscheidungen, wie etwa Standortfragen oder Unternehmensausrichtung, werden heute maßgeblich durch AUSLÄNDISCHE Investoren beeinflusst."

Müssten doch normalerweise alle Braunbären drauf anspringen, aber nichts?
Seltsam...
Denn hier würde es ja sogar mal Sinn machen!
Kommentar ansehen
18.12.2014 10:36 Uhr von Knutscher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ TinFoilHead

^.^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
Paris: Petition wegen Frauenbelästigung durch Migranten in Viertel
Rad: Giro d´Italia-Führender muss wegen Magenproblemen während Etappe aufs Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?