18.12.14 08:25 Uhr
 391
 

Präventionsgesetz: Facharzt-Termin in vier Wochen und Förderung von "Landärzten"

Gesetzlich Krankenversicherte sollen künftig nicht länger als vier Wochen auf einen Termin beim Facharzt warten müssen.

Das Bundeskabinett verabschiedete einen Gesetzentwurf, der die Einrichtung von "Termin-Servicestellen" durch die Kassenärztlichen Vereinigungen vorsieht. Diese sollen Versicherten einen Termin beim Facharzt vermitteln. Gelingt das nicht, müssen sie eine Behandlung in einem Krankenhaus anbieten.

Per Gesetz soll außerdem die Ansiedlung von "Landärzten" gefördert werden. Zur Prävention und Gesundheitsförderung stellen die Krankenkassen insgesamt 511 Millionen Euro bereit, darin enthalten sind 21 Millionen für Leistungen der Pflegekassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Termin, Förderung, Facharzt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.12.2014 08:52 Uhr von OLLi_81
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Um Ärzte zu Fördern werden Gelder bereit gestellt, aber dem kleinen Mann mal eine Behandlung bezahlen die Erfolg verspricht bedarf Anträge und Briefwechsel und Vorsprechen... verkehrte Welt !
Kommentar ansehen
18.12.2014 09:43 Uhr von mAdmin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@olli_81:
problem ist nur, dass die versicherungen ohne solche hürden jede noch so dämliche delphin-ayurverda therapie bezahlen müssten. ab und an erwischt es dann halt leider auch konzepte mit sinn.
Kommentar ansehen
18.12.2014 10:52 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kenne derzeit Verzögerungen von 6-7 Wochen, da wären maximal 4 schon ein wirklich großer Gewinn.
Wenn man allerdings wirklich alle Leute, die über 4 Wochen warten müssten, ins Krankenhaus schicken will... Ich sage es mal so: Das Krankenhauspersonal wird sich NICHT bedanken.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
18.12.2014 12:05 Uhr von silent_warior
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1 Monat ?

Auf dem Land gibt es eigentlich keine Ärzte ... außer vielleicht Tierärzte.
Ich muss auch immer in die Stadt fahren um einzukaufen oder zum irgend einem Arzt zu gehen.

Wenn man dann in der Stadt ist und einen Termin möchte geht es bei Zahnärzten relativ schnell, aber bei den anderen Ärzten kann es bis zu 4 oder 5 Monaten dauern.
Es gibt auch Ärzte die gar keine Patienten mehr aufnehmen.

Ich verstehe nicht weshalb die Ärzte alle in Großstädte praktizieren wollen, dort ist die Konkurrenz viel größer.

Bekommen diese Ärzte mehr Geld wenn sie einen Stadtmenschen behandeln?

Die ganzen Preise für Behandlungen sind doch in speziellen Listen festgeschrieben, deshalb kostet die Behandlung doch überall das gleiche und der Arzt verdient das gleiche, egal ob er diese Behandlung des Patienten jetzt auf dem Land (eher in einer kleinen Stadt die im Einflussbereich einiger Dörfer liegt) oder in der Stadt ausübt.
Kommentar ansehen
18.12.2014 13:20 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die häufigere Ansiedlung von Ärzten in den Städten ist doch davon abhängig, welche kulturellen Bedürfnisse der Arzt hat und wo er sie ausleben kann. Auf dem Land ist es eigentlich nur Idealisten noch möglich, einen Sinn in einer Praxisgründung zu sehen. Die Entlohnung ist nicht verantwortlich zu machen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?