17.12.14 15:47 Uhr
 614
 

Schauspieler Stephen Collins gesteht sexuellen Kindesmissbrauch

Stephen Collins ist bekannt als der Hauptdarsteller in der Fernsehserie "Eine himmlische Familie" und wird seit Monaten des Kindesmissbrauchs beschuldigt (ShortNews berichtete). Ursprünglich hat Collins die Vorwürfe bestritten, hat nun aber doch ein Geständnis abgelegt.

In einem Interview mit dem Magazin "PEOPLE" gab Collins zu, etwas "schrecklich Falsches" gemacht zu haben. Er habe sich tatsächlich an drei minderjährige Mädchen vergangen, gestand der heute 67-jährige Schauspieler.

Collins erklärte detailliert, was er den Mädchen zwischen 1973 und 1994 angetan habe. Er sagte auch, dass er seinen Gefühlen in dieser Art in den letzten 20 Jahren nicht mehr nachgegangen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schauspieler, Kindesmissbrauch, Stephen Collins
Quelle: people.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 16:43 Uhr von daiakuma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ach du scheisse... :o Ich bin entsetzt...
Kommentar ansehen
17.12.2014 17:11 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag euch noch ein Geheimniss: Viele Politiker und Promis sind Pädos und haben leichen im Keller, besonders die, die den moralischen Zeigefinger besonders hoch heben..

shocking news..

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]
Kommentar ansehen
17.12.2014 17:20 Uhr von Destkal
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Asylbewerber wenn du die serie nicht kennst dann ist dein name aber wirklich programm.
Kommentar ansehen
20.12.2014 15:17 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TragischerEinzelfall

Das muss ich Dir Recht geben. Siehe Großbritannien.

Woran mag das liegen? An der besseren Vernetzung? Oder sind das Charakterbilder, die sowohl Berufswahl als auch sexuelle Orientierung bestimmen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?