17.12.14 14:56 Uhr
 200
 

Elektro-Pioniere Kraftwerk schaffen es nicht in die "Hall of Fame"

Die renommierte "Rock and Roll Hall of Fame" hat die deutschen Elektro-Pioniere "Kraftwerk" nicht aufgenommen.

Die Band wurde für das weltberühmte Museum in Cleveland nominiert, erhielt nun aber eine Absage.

Aufgenommen wurden hingegen die US-Punkband Green Day, Soulsänger Bill Withers, Songwriter Lou Reed und die Rockgruppe Joan Jett and the Blackhearts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Elektro, Kraftwerk, Fame, Hall of Fame
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.12.2014 14:59 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mh, mal kurz überlegen...Rock and Roll Hall of Fame.....Elektro-Band.....NATÜRLICH schaffen die es nicht da rein...alles was kein Rock, Rock´n´Roll oder Metal ist, hat da NICHTS verloren. Deshalb ist die Aufnahme in diese Hall of Fame für eine Rockband nichts mehr wert.
Kommentar ansehen
17.12.2014 15:41 Uhr von gugge01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Orrrr, da bei haben die immer alles richtig gemacht immer schön auf der PC-Hauptstraße unterwegs und immer schön geschmeidig den rot-grünen Hofkasper gespielt.

Aber für die „Hall of Fame“ muss man geboren sein oder jemanden gehören der das entsprechende Geburtsrecht hat.

Außerdem sind für die in den US’as sowieso alle östlich von London Kommunisten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?